» »

Ständig anhaltende Übelkeit (Magenschmerzen) nach Antibiotiku

cZo'smZa86


hey *:)

kannst ja echt froh sein, das du en gudden Arzt gefunden hast :-D

Hatte bis jetzt noch nicht so wirklich Glück, außer bei der Gasrtrolgin wo i jetzt war, da hab i mich das erste mal bissl aufgehoben gefühlt. :-D

Das letzte mal wo i bei nem Gastro war, da hab i den so gesagt, das i halt schon 1,5 jahre unter bauchschmerzen und übelkeit leide, seine antwort war kurz aber heftig REIZDARM! Ohne mich einmal untersucht zu haben, da greif i mir echt ans köppl :-(

Aber vielleicht hab i bei der jetzt auch mal glück. freu mich für dich das du en kompetenten arzt gefunden hast.

genieß dein tag noch *:)

grußl ;-D

c6osm[a86


.hat keiner mehr eine idee?? :°(

b+iencheRn2x62


cosma

nochmal zu deinen beschwerden. du hast eine leichte chronische Gastritis und die macht nunmal beschwerden. ich plage mich seit 5 monaten damit rum und ein ende ist noch lange nicht in sicht. meine mutti hat ihre leichte chronische gastritis binnen 9 Monaten nun auch schon zum 3. Mal, die kommt nämlich immer wieder.

leider hört man von den ärzten immer nur, dass sowas 1-2 wochen dauert und dass man eigentlich garkeine beschwerden haben dürfte. ich habe mir das von 4 verschiedenen ärzten anhören dürfen.

es gibt leute, die plagen sich jahre damit rum und andere leben damit bis an ihr lebensende. manche haben ihre gastitis trotz medikamenten schon 20 jahre!

antibiotika gehen nunmal auf den magen, genauso wie zytostatika oder salycilsäure. viele medikamente kausieren eine gastritis und damit hadert man dann ewig rum.

suche dir doch einfach mal einen anderen kompetenten arzt. vielleicht solltest du wirklich noch eine spiegelung machen zur kontrolle. ich schätze, da wird nur rauskommen, dass die gastritis noch aktiv ist.

c:osmat86


I hab am 1.10 die dritte spieglung, nur mittlerweile glaub i gar nicht mehr das es eine gastritis is, hab grad mal in den ganzen befunden geschaut, da stand bloß das i bei der ersten eine hatte, bei der zweiten war schon gar nix mehr. und weil du geschrieben hast , die kommt und geht? ich glaub net das das dann so normal is wenn die nun fast dauerhaft seid 2 jahren da is? immer!

du hast doch das letzte mal geschrieben, das du seid dem immer häufiger krank bist, is ja bei mir och so- hast du ne idee an was das liegen könnte= ??? ?

bTienchxen262


nein keine idee. naja das wird schon werden bei dir gute besserung.

ceosm\a86


bin ja gespannt war heut beim blut abnehmen(großes blutbild und lebensmittelunvertr.)mal sehen was da raus kommt.. wenn i wirklich ne gastritis habe, is das da normal das die schmerzen noch größer werden wenn i nix im magen habe, bzw. hunger bekomm?

und wenn i auf den unterleib drücke, tut der darm auch höllisch weh..

MOell<imauxs


Nüchternschmerzen deuten eigentlich eher auf ein Geschwür im Duodenum hin. Aber wenn da was ist wird man das in der Spiegelung sehen...

Ich habe auch eine chronische Gastritis. Die wird ledier immer mal wieder aktiv. Momentan habe ich keine Beschwerden außer Sodbrennen, aber das kann schnell umschlagen. Viele werden den Mist nie wieder los ...

c.osma8x6


hi :-) aber da hätten die doch normalerweise schon eins bei der der letzten spiegelung gefunden , die war vor ca. 1 jahr.so schnell wächst doch ein geschwür nicht, was i halt auch ni verstehe, das mein darm dazu noc so weh tut, hatte ja auch schon ne darmspieglung und da wsr och alles ok.das is mir echt alles so ein rätsel :-(

bTi{encheNn262


So ich melde mich mal wieder. Hatte ja von meinem Arzt andere Tabletten bekommen (Pantozol statt Esomeprazol) und wir waren die letzten Tage verreist. Die Pantozol haben bei mir innerhalb von 3 Tagen extrem angeschlagen, was Nexium in über 5 Monaten nicht geschafft hat und ich kann wieder fast alles essen und Beschwerden habe ich null :-) An Milch und Bohnen traue ich mich aber noch nicht wieder ran. Waren aber vorgestern beim Griechen *lecker Gyros mit Tzaziki* und Kaffee und Bier geht auch wieder. Eigentlich habe ich mich die letzten Tage durch fast alle Berliner Imbissbuden und Fastfoodketten durchgefressen ;-D

Bin so froh, dass ich den Arzt gewechselt habe und wir mal andere Medis probiert haben. Ich hatte einfach Nebenwirkungen von den Nexium und daher ging das ewig nicht weg. Sowas hatte der Arzt auch vermutet.

c"osm/a86


hey Bienchen..

schön das es dir wieder besser geht..,mir leider nicht :-( habe jetzt die ergebnisse vom großen blutbild und der lebensmittelunvertr.-is alles negativ, nur irgendwelche werte im blutbild sind bissl geringer, is aber nix schlimmes. naja.. und diese pantozol tabletten---wirken die gegen übelkeit? unterdrücken sie die schmerzen bloß oder haben die auch eine "heilende wirkung"..

liebe grüße *:)

b)i#encheLn2x62


pantozol sind Protonenpumpenhemmer die die magensäureausschüttung zu 100% unterdrücken

m7o54


Hallo

Habe wegen dem Helicobacter Pylori Antibiotikum genommen und nun tut mir die Zunge weh und der Magen spinnt noch mehr wie vorher. Wer kann helfen?

LG MO54

ckosmxa86


Hey Mo

gehts dir jetzt besser..warst du deswegen ma beim Doc...(wegen deiner Zunge), eigentlich hab i sowas noch ni gehört, wegen deiner zunge.. Allerdings gings mir nach den Antibiotika schlechter als voher(wie bei dir), bei mir ist es nach jahren immer noch da :-( hoffentlich hast du da mehr glück *:)

c`osjma08x6


?i

crosm2a86


hab jetzt gehört ( aus diesem forum) das es auch sein kann das meine darmflora komplett zerstört sei durch die vielen antibiotika einnahmen...war heut in der apotheke..und hab mich erkundigt über "darmsanierung" die hat mir jetzt das medikament ( Perenterol" mit gegeben..das ist mir trockenhefe...aber ich weiss nicht ob dadurch die übelkeit weg gehen soll ??? hat jemand erfahrungen mit diesen medikament..

liebe grüße

und danke fürs lesen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH