» »

Bauchschmerzen - Übersäuerung?

M]artBinx_18 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Jeder Mensch hat wohl irgendeine Körperfunktion, die nicht so läuft, wie sie sollte. Ich kann mich nicht beklagen, bin körperlich topfit und fast total gesund. Mein Problem ist allerdings, dass ich ziemlich häufig Bauchschmerzen habe. Öfters habe ich so Phasen, wo es eine Woche lang regelmäßig und schlimm ist, dann wieder mal für einen Monat oder länger gar nicht.

Zur Zeit ist es aber schon unnatürlich lange nicht gut...seit mehr als 2 Monaten habe ich regelmäßig mind. einmal am Tag Bauchschmerzen, die am Ende in Blähungen enden, selten auch mit kurzem Durchfall.

Das ist erstens nervig, weil es einfach weh tut und außerdem kann man nicht immer seinen Winden freien Lauf lassen, versteht sich.

Ich habe sogar schon Buch geführt, ob ich vielleicht ein bestimmtes Lebensmittel eingrenzen könnte, doch es ist nie etwas Bestimmtes, auf das ich reagiere.

Entscheidend ist aber oft die Menge: Habe ich über den Hunger hinaus gegessen, plagen mich immer Bauchschmerzen. Außerdem habe ich es auffallend oft VOR dem Sporttraining, besonders wenn ich ich eine Stunde vorher noch sowas wie Schokolade esse.

Ein Kumpel meinte schließlich, ich könnte vielleicht an einer Übersäuerung leiden und empfohl mir Bullrichs Vital, das aus vielen Basen besteht und so einen Ausgleich schaffen sollte. Tatsächlich hörte es für 2 Tage lang auf, fing dann aber wieder an. Ich hab es die letzten 3 Tage vergessen zu nehmen und dennoch hatte ich keine Beschwerden, bzw nur heute mal für ne halbe Stunde kurz und leicht. Mir scheint, dass das ein Placebo-Effekt war, keine Ahnung.

Welcher Arzt ist für sowas zuständig und habt ihr ähnliche Erfahrungen, bzw Tipps um herauszufinden, was mir fehlt?

Psychisch geht es mir bestens.

Antworten
brie0nchee;nx262


Gastroenterologe, Internist (mit Spezialgebiet Gastroenterologie)

R9ap|lady


Also es sind Bauchschmerzen oder doch Magenschmerzen?

Ich würde dir evlt. mal Kamillen- oder Fencheltee empfehlen, hilft bei mir wunderbar :-)

CyhrxisPL


Übersäuerung macht sich in der Regel irgendwann auch in muskulären Problemen bemerkbar, weil in dem Fall vermehrt Wasser in den Magen gezogen wird für den Versuch einer Neutralisierung und die Muskulatur eine Mangelerscheinung bekommt. Da du wie du schreibst Sport treibst müsste es bei dir vermehrt zu solchen Symtomen kommen, da der Muskel, die Muskeln, mehr leisten müssten als bei jemanden der Abends auf der Couch liegt. ;-) Nur um das zu betonen, ich bin kein Arzt, das ist nur medizinische Grundlehre wenn man einen Trainerschein macht.

Basenprodukte binden einige im Körper vorhandene Gifte, wie es eben bei vermehrter Säure der Fall ist, allerdings ist in Basenprodukten nichts anderes drin als Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium. Wenn du während einer kontinuierlichen Einnahme erst ein abklingen hattest und dann trotz weiterer Einnahme ein zurück kommen der Schmerzen hast liegt es meiner Meinung nach nicht an der Säure, weil die würde damit gebunden werden. Es ist eigentlich relativ einfach zu sehen ob du übersäuert bist oder nicht: Wenn der Urin schämt bewegst du dich höchstwahrscheinlich unter einem ph-Wert von 7,0 und man sagt alles was unterhalb 6,8-7,0 (eigentlich schon bei 6,8, aber...) ist sei übersäuert. Es gibt auch in der Apotheke Teststreifen womit du dein Urin kontrollieren kannst, geht ganz einfach über eine Farbskala wie sich der Streifen einfärbt. Die Test sind nicht teuer, glaube knapp 2 Euro für 100 Streifen oder so. Relevant dabei ist der Querschnitt, gemessen morgens, mittags und abends.

Ich gehe aber generell eher davon aus, ohne Arzt zu sein, dass deine Darmflora etwas aus dem Gleichgewicht ist, weil du ja auch schreibst das die Beschwerden verstärkt kommen wenn du dich übergessen hast. Die Darmflora packt das scheinbar monetan nicht mehr komplett weil zu wenig gute Bakterien vorhanden sind und das Mileu geschädigt ist, sprich schlechte Bakterien überhand haben. Gerade wenn du viel fettiges isst, kann das mit der Zeit schnell passieren.

Mein Tipp ist, hol dir Perenterol aus der Apotheke, ist Rezeptfrei und ist normal primär gegen Durchfall und zur Vorbeugung, wird aber auch oder sagen wir es so ist auch zum Aufbau der Darmflora, weil jede Kapsel gute Baktereien enthält die dem Darm helfen wieder Zurecht zu kommen. Es gibt 50mg und 250mg Kapseln, hol dir am besten die 250mg Kapseln (weil dann musst du nicht drei vier einnehmen um die Menge zu bekommen) und nimm morgens, mittags und abends eine, auch wenn du keine Beschwerden hast. 50 Stück davon kosten ca. 20 Euro, sind gute zwei Wochen, nimm die am besten erstmal und gucke ob dir das dann geholfen hat.

Sollten nach einer Woche keine Besserung eintreten oder nach der "Therapie", oder eventuell es sich verschlechtern gehe auf jedenfall zu einem Internisten. Schaden kann dir Perenterol auf keinen Fall weil es ein natürliches Produkt ist.

Mjartixn_20


@ ChrisPL:

Danke für deinen ausführlichen Beitrag, er hat mir sehr geholfen!!

Ich bin immer noch am Schwanken...eben habe ich wieder eine Packung Brause gegessen und sofort Beschwerden bekommen, weswegen mein Verdacht auf Übersäuerung wieder gestärkt wurde.

Allerdings: Warum bekomme ich nur Bauchschmerzen und keine Magenschmerzen? Und warum sollte eine Übersäuerung auch Blähungen verursachen *am Kopf kratz*.

Meine Muskeln sind einwandfrei, bin derzeit so gut trainiert, wie nie (jeden Tag 10km Fahrrad zur Arbeit, schaffe die 100m fast ne Sekunde schneller als Anfang des Sommers).

Das mit den Bakterien kann sein, ist leider ein Gebiet, wo ich mich nicht auskenne, aber deine Erklärung scheint ein möglicher Ansatz zu sein.

Ich schaue jetzt erst mal zum Allgemeinmediziner (als Zivi zahle ich ja keine Praxisgebühr etc) und vielleicht krieg ich ja was verschrieben (Rezeptgebühr zahl ich auch nicht xD).

Was hälst du von so Produkten wie YaKult? (Nicht Actimel oder sowas!)

CwhrixsPL


Yakult ist sicher nicht schlecht, allerdings würde ich dir empfehlen zu versuchen das irgendwie in den Griff zu bekommen, entweder per Rat vom Arzt oder selber irgendwie an die Sache ran zu gehen.

Ich will dir keine Angst machen, aber bei mir hat das Anfangs auch so schleichend angefangen, mittlerweile geht es mir unabhänig davon was ich esse mal besser und mal viel schlechter, nebenbei ist die Vitaminaufnahme auch schon gestört, aber man findet nichts. Das Resultat ist dann Gewichtsverlust und Muskulaturabbau, sowie Abgeschlagenheit.

Die Symtome bei mir waren Anfangs nur Übelkeit, dann kam Magenbrennen dazu und als letztes Mangelerscheinungen wegern der Vitamine die der Körper nicht verwerten kann.

Wenn du keine Praxisgebühr bezahlen musst (wobei ich immer der Meinung bin wenn mir jemand helfen kann zahle ich gerne 10 Euro) würde ich auf jedenfall einen Arzt fragen, am besten gleich einen mit Fachgebiet Gastro. Glaub mir wenn du erstmal 24 Stunden am Tag merkst das du einen Magen hast ist das extrem unangenehm. ;-)

Chris

Rbapladxy


ich persönlich kann zu Yakult sagen, super SAche!!! Aber musst dauerhaft einnehmen. Sobald man aufhört es zu trinken, lässt die Wirkung nach...

MHartixn_20


Bei mir gibt es in der näheren Umgebung keinen Gastroenterologen, aber eine Internistin...das müsste auch passen, wenn ich mal zu der schaue, oder?

@ ChrisPL:

Oh, klingt nicht angenehm. Mit dem Magen hab ich aber eigentlich nie Probleme gehabt, nur mit dem Darm.

Diese Teststreifen waren bei Bullrichs Vital dabei, ab morgen messe ich das mal!

@ raplady:

Was für eine Wirkung hat es denn?

RVap(ladxy


Martin, erkundige dich halt, auf was sich der Internist spezialisiert hat... Manche kennen sich sehr gut bei Schilddrüsensachen aus, andere bei Magen-Darm-Geschichten usw.

Bei mir hat es meine Verdauung wieder in ein normales Gleichgewicht gebracht. Also ich hatte oft Durchfall oder konnte dann mal wieder 6-7 tage gar net. So ca. 4 Wochen, nachdem ich mit Yakult angefangen habe, hat sich dsa wunderbar eingependelt, so dass ich so gut wie gar nicht mehr Durchfall habe.

M\arti|nx_20


Ich war jetzt bei einem Arzt und der meinte, es habe sicher nichts mit Übersäuerung zu tun. Er vermutet, dass eher meine Darmflora nicht im Gleichgewicht ist.

Auf dem Ultraschallbild konnte er anscheinend die Aorta kaum erkennen, weil in meinem Magen-Darm-Trakt viel zu viel Luft drin ist, die an manchen Stellen den Schmerz ausläst.

Ich mache jetzt eine Kur mit Symbio Flor, die wird 4 Monate dauern. Danach muss ich weiter sehen...

P&u@per


Hallo

ich leide an ähnlichen Beschwerden.

Regelmäßiges Druckgefühl im Unterleib, rumoren, Blähungen, Bauchschmerzen.

so nachdem das normalerweise kommt und wieder weggeht habe ich jetzt seit ca. 2 Wochen Schemrzen im Oberen Magen. Ein unangenehmes Stechendes Gefühl. Das jetzt deutlicher hervorstritt als zuvor, da ich die anderen Beschwerden durch langsameres Essen und jeden Tag ein probiotisches Jogurt (Natur) wegbekommen habe.

Artzttermin habe ich erst am kommenden Montag bekommen. Frage: sollte ich bereits morgen einen Spezialisten aufsuchen? Ich mein, es tut nicht so doll weh, aber Sorgen mache ich mir langsam schon. Könnte ja was ernstes sein. Oder nicht, na ich brauche noch ein paar Meinungen mehr um micht zu entscheiden.

Vielen Dank im Vorraus!

Eurer Besorgter Puper ;-)

Mzartixn_20


Also bei mir hatte das anscheinend gar nichts mit dem Magen zu tun. Ich habe einfach chronisch viel Luft im Darm, die in bestimmten (Stress-)Situationen einfach Auslöser für die Schmerzen sind.

Wenn du einen stechenden Schmerz im Magen hast, dann könnte es theoretisch auch eine Magenschleimhautentzündung sein. Schau einfach morgen zum Arzt, der wird dich dann ggf. zu einem Spezialisten überweisen.

Schreib dann bitte auch, was der gesagt hat :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH