» »

Analekzem treibt mich in den Wahnsinn

MEufutxi22 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe bereits vor einem Jahr hier Hilfe gesucht da ich starke Schmerzen beim Stuhlgang hatte. Ich bin dann relativ zügig zum Arzt und für die nächsten Monate fühlte ich mich auf dem Weg der Besserung. Die Diagnose damals war ein Analekzem - "absolut nichts kritisches".

Leider Gottes leide ich nach wie vor unter den selben, mittlerweile noch stärkeren Schmerzen, ich habe alle möglichen Salben durch von Posterisan über Faktu bis hin zu Jelliproct.

Bei den meisten meiner Stuhlgänge wische ich keinen oder nur wenig Stuhlreste weg, ich verbrauche ca. 3 Doppelblätter die ungefähr soviel Blut aufweisen wie ein Stuhlgang Kotreste erzeugen würde, bzw. das erste Blatt ist immer völlig durchtränkt - kann man da noch von Blutauflagerungen sprechen oder muss ich mir Sorgen machen?

Ausserdem ist mir schon länger aufgefallen dass sich mein ganzer Körper verkrampft sobald "es los geht" und ich nichts dagegen tun kann. Ich beisse wirklich die Zähne zusammen und muss mich mit den Armen entweder abstützen oder irgendetwas umgreifen um die Schmerzen auszuhalten, auch meine Beine stehen wie angewurzelt unter Druck auf dem Boden, selbst mein Kopf zittert weil ich meinen Nacken anspanne. Eigentlich bin ich sehr schmerzunempfindlich, also als Sensibelchen kann ich mich wirklich nicht bezeichnen und doch schreie ich manchmal vor Schmerzen, wobei ich es eher als gurgelnde Laute bezeichnen würde :-)

Bei der letzten Rektoskopie kam nichts neues hinzu ausser 2 Polypen, seit der Untersuchung kämpfe ich aber auch mit immer wieder kommender Verstopfung.

Ich bin völlig verzweifelt, hört sich das alles noch nach normalen Beschwerden mit einem Analekzem an? Die Schmerzen machen mich tatsächlich wahnsinnig, ich weine manchmal auf dem Klo wenn ich wieder Verstopfung habe und kriege regelrechte Verzweiflungsanfälle.

Ich weiss einfach nicht was ich machen soll aber mein Arzt nimmt das alles so auf die leichte Schulter, erst heute hat er mir eine neue Salbe verschrieben(die ich laut Packungsbeilage wegen Kortison nicht länger als 10 Tage nehmen darf) und sagte "die kannst du dann erstmal nehmen für die nächsten Monate".

Entschuldigt den langen Text, eigentlich suche ich nur eines: Jemand der mir sagt, Ja auch ich hatte ein Analekzem und mir ging es noch dreckiger, mach dir keinen Kopf!

gruss

mufuti

Antworten
cbind'arUella01


Hallo Mufuti22

Na das klingt echt erschreckend , was du uns hier schreibst . Ich verstehe deine Arzt nicht und ich frage mich , warum du noch nicht einen anderen Arzt ( Proktologen ) aufgesucht hast . Wenn ich doch merke , das der Arzt mein Problem nicht so ernst nimmt , dann hält mich doch da nichts mehr ! Ich würde nicht mehr länger warten und mir schnell eine Termin bei einem anderen Spezialisten holen .

Gute Besserung !

cindarella01

Mzufutxi22


Hallo auch und danke schonmal für den Rat, das schwebte mir die ganze Zeit schon vor. Aber die Praxis ist hier ziemlich renommiert und ich war bei zwei verschiedenen Allgemeinmedizinern(immer mal zwischendurch für Stuhlweichmacher Dehner und den ganzen Kram den ich selbst bezahlen darf :-) die mir auch beide den Arzt empfohlen haben.

Ich habe ihm auch geschildert dass es mir etwas seltsam vorkommt dass ich so starke Schmerzen und vor allem so starke Blutungen habe aber er meinte das ist normal. Ich will ihn nicht als schlechten Arzt darstellen, nur könnte ich mir vorstellen dass wenn er den ganzen Tag mit, wie er wohl sagen würde "kritischen" Fällen zu tun hat bei mir doch nicht ganz so genau hinguckt und vielleicht auch nicht die beste Prognose getroffen hat bzw. nicht intensiv genug nach der richtigen Behandlung sucht.

Ich werde wohl auf jeden Fall schonmal eine zweite Meinung woanders einholen

c`inda&rsell3ax01


Hallo Mufuti22 ....

Allgemeinmediziner ! , sind meiner Meinung aber nun wirklich nicht die Ärzte , die für dein Problem in Frage kommen . Schaue bitte mal bei : [[http://www.coloproktologen.de/FuerPatienten/Kompetenzzentren.html]]

und suche dir da eine Spezialisten in deiner Nähe raus .

Bis zu einem neuen Arzttermin , versuche es mal mit Sitzbädern mit Gerbstoffen : Tannolact oder schwarzer Tee , das kann auf keinem Fall schaden .

Vorallem den Po nicht mit Seife reinigen , sondern am besten nach dem Stuhlgang abduschen und dann vorsichtig trocknen , ohne zu reiben , oder starken wischen , nur leicht abtupfen .

Alles Gute

cindarella01

EMdelhxolde


Mufuti

Iss morgens auf nüchternen Magen [[http://www.quiris.de/index.php?a=154&gclid=CLKz04rnv44CFQ3NXgodFkTB1Q Flohsamen]] (Anwendungshinweise beachten!) und der Stuhl wird gänzlich ohne Druck!!! aber auch nicht als Durchfall!!! dein Rektum passieren können.

Mit den Schmerzen, das hört sich ja fürchterlich an! :-o

M'ufu3ti22


Also bei einem Proktologen war ich ja, gestern nun auch bei einem zweiten.

Habe mir gestern auch Flosine Flohsamen gekauft und sie haben heute schon angeschlagen, es war zwar nicht viel schmerzloser als sonst, ging aber trotzdem irgendwie "flüssiger" vonstatten.

Danke nochmal für die Antworten, der Proktologe gestern hat mir direkt eine Einweisung ins Krankenhaus mitgegeben und da werde ich heute mal vorbeischaun, vielleicht behalten sie mich ja gleich da und ich kann die Sache endlich mal in eine gute Richtung bewegen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH