» »

Wurmbefall Helmex

FJrhagenstaeller2x007 hat die Diskussion gestartet


hi leute ich habe da eine frage ich war grad beim arzt wegen meiner grippe und ich habe ja auch würmer und habe dann direkt nach helmex mitgefragt die hat mir das einfach gegeben ich habe ihr alles geschildert und bin froh , nun zu meiner frage :

kann ich helmex auch nehmen wenn ich grippe habe ? also wirkt dass dann

oder soll ich warten bis die grippe weg ist

??

liebe grüße

-doke

Antworten
iKna5x9


Hallo

Ich denke es ist besser,wenn du es gleich behandeln würdest. Hast du mal in den Beipackzettel geschaut,ich meine wegen evtl. Wechselwirkungen ? Wenn du noch andere Medikamente nimmst,frag doch einfach mal in der Apotheke nach,wie und wann du die Mittel am Besten einnehmen kannst.

Oder du rufst vielleicht deinen Hausarzt an,und fragst dort direkt danach.

Viele Grüße

L0icht+arb[eilter


Hartnäckige "Mitbewohner"

Hallo! Ich habe schon etliche Packungen Molevac vertilgt und doch sind die kleinen uneingeladenen "Mitbewohner" immer wieder gekehrt, obwohl ich die Hygienebedingungen (für mich eh normal - täglich Schlüpfer wechsel etc.) streng eingehalten habe. Nun hat mir eine Bekannte MSM, also Methylsulfonylmethan (Schwefel) empfohlen; das werde ich jetzt mal ausprobieren. Es kann keiner nachempfinden, wie man sich fühlt......Sollte sonst noch jemand einen Tipp haben, bin ich sehr dankbar. Ich wünsche NIEMAND diese Pein. Liebe Grüße, Sternenmensch :°(

kZaloacsa


nachfühlen können es Dir hier einige, außer mir gibt es noch mehrere, die seit Jahren Ärger damit haben.

In welchem Abstand hast Du die Würmer? Einen Verdacht woher?

Schonmal Vermox genommen?

iana5x9


Hallo

Ich kann mir vorstellen wie man sich fühlt,ein früherer Bekannter litt auch in regelmäßigen Abständen daran.Er hat nie herausgefunden woher sie wirklich kamen.Körperhygiene war auch in Ordnung.Könnten sie vielleicht von rohem Thüringer Mett gekommen sein ?

Gruß

L>ichtJar`beixter


Vermoxeinnahme seit 18.9.07

Hallo Ihr Lieben,

mal sehen was sich jetzt tut....parallel nehme ich MSM und esse fast ausschließlich Obst und Gemüse, kein Fleisch (schon seit Juli nicht mehr), wenig Kohlenhydrate.

Ich danke Euch für die Berichterstattung, denn dann fühlt man sich nicht mehr so alleine mit dem Thema!

Schönes Wochenende! x:)

kAaloc#sa


Wiederholungsbehandlung nicht vergessen, viel Erfolg

kbnu[ddelRmäusxle


hi, ich habe auch einen kleine Katze von ca. 8Wochen mit Wurmbefall, schließlich ist das ja auch auf Menschen übertragbar. Was sind da die Symtome? Denn ich habe seit ein paar Tagen Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall. grüße caro

H`ypxo25


Hallo,

ich habe aus Griechenland auch mal den lieben Madenwurm mitgebracht. Habe dann Helmex genommen, er kam ein paar Monate später wieder. Dann nochmal Helmex, diesmal mit Wiederholungskur: er kam wieder! Danns tellte sich raus, das meine Freundin auch infiziert war, allerdings nicht so offensichtlich wie ich. Dann wir beide mit Molevac + jeweils 2 Wiederholungskuren: seitdem: Geheilt!

Ich ahbe schon von sehr vielen Leuten gelesen, die die Viecher nicht wieder losgeworden sind. Ich bin mittlerweile fest überzeugt es liegt an Mitinfizierten, die nicht ständig ihren Kot kontrollieren. Es muss nämlich nicht immer jucken (hat es bei mir gar nicht!)

Also, am besten die Chemiekeule, man selber und alle im direkten Umfeld + mind. 1x Wdh.-Kur, weil es doch schwer ist alle Eier zu killen.

Man muss nur einen Arzt finden, der einen so viel aufschreibt!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH