» »

Magenschmerzen = Eierstockentzündung?

SEats^ukxi hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr könnt mir Rat geben!

Seit mehr als 3 Jahren habe ich oft Bauchschmerzen.

Diese kommen meistens wann sie wollen.

Oft tauchen sie Wochen nicht auf und kommen dann plötzlich wieder.

Das Meiste was ich bisher gezählt hab war 4x in der Woche Bauchweh.

Der Schmerz ist ziehend und stechend.

Er fängt meistens im Magenbereich an und wandert dann runter.

Ein Klogang ist zu 90% der Fälle ein MUST bei mir.

Danach sind die Bauchschmerzen auch meistens weg.

Nun war ich bei meinem Hausarzt.

Dort wurde mein Bauch abgetastet und mir wurde gesagt, dass 3 Hauptmahlzeiten am Tag wichtig sind.

Da mein Vater an Magenkrebs gestorben ist wurde ich zu einer Magenspiegelung geschickt.

Vor der hatte ich echt tierische Angst!

Aber ie Leute dort waren total nett und es war überhaupt nicht schlimm! Etwas unangenehm aber nur 5sec lang! Die Angst und Panik davor war 100000x schlimmer!

Befund: ALLES OK.

Man konnte nichts feststellen.

Auch die Gewebsprobe war in Ordnung.

Ich also mit dem Brief wieder zu meinem Arzt.

Durchgeguckt und mir gesagt was ich wusste "Kein Befund. Alles OK".

Dann wurde mein Bauch wieder abgetastet.

Unten spührte ich dann einen Druck der leicht unangenehm war.

Meine ganze rechte Bauchhälfte war aber empfindlicher als die linke.

Also bekam ich wieder eine Überweisung. Diesesmal aber zum Gynokologen.

Außerdem wurd auch noch eine Urinprobe genommen.

Befund = Alles OK.

Nun..

meine Frage ist jetzt: Warum mus sich zum Gynokologen??

Wegen einer Eierstockentzündung!

ABER ich hab Magenschmerzen und sonst nichts!

Ich hab weder Schmerzen irgendwann im Unterleib gehabt, noch Rückenschmerzen, Übelkeit, Fieber oder sonst was.

Habe einfach nur Magen/Bauchschmerzen!

Und das wenn ich Streß hab, mich aufrege, zu viel esse oder einfach so.

Was mich etwas gestört hat war, dass mein Hausarzt gar nicht die Frage in den Raum geworfen hat, ob es vielleicht an der Ernährung liegt, sprich ob ich maybe irgendwa snicht vertrage?!

z.b. Süßigkeiten!

Da krieg ich sofort Bauchaua!

Zu meiner Ernährung ist zu sagen dass ich mich eigentlich gesund ernähre.

Ich esse nichts fettiges wie fritierte Sachen oder so (da krieg ich nämlich auch Bauchaua!) nichts zu scharfes (Bauchauagefahr!) kein Fast Food (Bauchauagefahr) oder so.

Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Milchprodukte etc. PP.

Außerdem kriege ich bei Äpfeln auch Bauchschmerzen.

Nyo..

mein Prob ist dass ich keine Untersuchung will!

Haltet mich für blöd oder so. Aber ich denke wenn ich mich selbst noch nicht bereit für so eine Untersuchung fühle dann kann man mich doch auch nicht zwingen. Vorallem nicht wenn ich keine Beschwerden habe!

Wenn ich Schmerzen im Unterleib ode rähnliches hätte dann würde ich zum Gynokologen gehen.

Aber was haben solche Magenschmerzen damit zu tun, wenn ich meistens auf Streß und Nahrung so reagiere??

Wisst ihr wa sich machen soll??

Antworten
R=aplOaJdy


Hast du schon mal einen Lebensmittelunverträglichkeits-test machen lassen? Wenn nicht, würd ich das mal machen lassen.

Ansonsten tippe ich auf Reizdarm.

Warum du zum Frauenarzt musstest? Ich finde das gut von deinem Arzt, dass er auch dort alles abklären lässt, solche Beschwerden könne oft auch gynäkologisch sein.

S{atsukGi


wo kann man denn so einen lebensmittelunverträglichkeitstest machen lassen?

auch ganz normal beim hausarzt??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH