» »

Ich puspe unkontrolliert in der Nacht

BSaDllSso2 hat die Diskussion gestartet


hallo, ihr Lieben!

Vielleicht kann mir einer von euch helfen.. Hab zwar schon viele Beiträge darüber gelesen, aber noch nicht wirklich eine Lösung gefunden.. Seit ca. 6 Monaten ist es bei mir so, dass ich Nachts pupsen muss.. Es ist manchmal so laut, dass ich davon aufwache.. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass ich es nachts, wenn ich schlafe, nicht kontrollieren kann.. Auch Nachmittag wenn ich kurz eindöse, wache ich von meinem eigenen Pups auf.. Hört sich blöd an- ist aber so. jetzt wäre es ja gar nicht so schlimm, wenn ich allein e wäre.. ich finde es aber äußerst peinlich, wenn ne Bekanntschaft ^^ oder ne gute Freundin neben mir liegt und ich in der Nacht rumfurze.. Es ist schon so weit, dass ich mich nicht mehr traue, einzuschlafen.. sobald ich mich entspanne geht es los. An meiner Ernährung habe ich gar nichts geändert... Ich esse nach wie vor sehr ausgewogen und auch nicht unbedingt viel 'blähendes' Habe es schon mit Lefax probiert, aber das hilft nicht.. Die Pupserei hört sich auch oft wie Platzpatronen an.. Ganz seltsam.. So als ob nicht genug Platz wär zum entweichen :-) Sorry, ich kann es nicht anders erklären-- schlimm ist es kurz nach dem essen.. da muss ich dann so 10 minuten am stück luft ablassen...

hat jmd ähnliche probleme??

lg Steffi

Antworten
MboYnsti


Hallo Steffi,

nichts für ungut, aber das empfindest Du doch hoffentlich nicht als wirkliches Problem, oder? Der beste Ehemann der Welt (meiner nämlich) ist ein ganz grandioser Puspser, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit. Bevor ich mich vor 25 Jahren mit ihm zusammengetan hatte, wurde ich sogar noch von einem Freund gewarnt: "Was willst Du denn mit DEM? Der pupst doch so!" *lach* Stümmt, das kann er in der Tat ganz großartig. Mich stört's nur, wenn es sehr geruchsintensiv direkt vor meiner Nase stattfindet.

Pupsen gehört neben dem Rülpsen und dem Schluckauf nun mal zu den ganz normalen Geräuschen unseres Daseins.

Liebe Grüße

Angie

i>nxa59


Hallo Ballso,

Kann dich verstehen !Ohne Worte ;-)

Hast du denn regelmäßigen Stuhlgang ? Vielleicht eine Veränderung in der Ernährung,Stress,schnelles Essen (dann wird häufig zu viel Luft geschluckt), oder auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ?

Du könntest es mit pflanzlichen Mitteln versuchen,wie es bereits im Forum beschrieben wird.

1. Enteroplant

2.Carminativum hetterich (pfl. Tropfen aus Pfefferminz,Kümmel,Fenchel,Kamille)

Vielleicht vermeidest du auch zu spätes oder zu schweres Essen am Abend.

Wenn alles nicht hilft,geh ruhig bei nächster Gelegenheit zu deinem Arzt,der dich bestimmt gut beraten kann.

Wünsche dir viel Glück !!!

Gruß,Ina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH