» »

Enddarmleiden : Hämorrhoiden/Analfissur/Analfisteln/Marisken

Lgabel3la


danke, ich versuch eigentlich schon mich gesünder zu ernähren lande aber dennoch oft wieder bei nudeln oder pizza und weniger gemüse. aber ich werd mich mal versuchen zu bessern.

c:inwdarelbla01


Hallo Labella @:)

Denke bitte auch an genug Flüssigkeit ....2-3 Liter am Tag . Ist auch sehr wichtig , damit du weichen Stuhlgang hast !

LG

cindarella01 @:)

M+o?nsVti


Marisken

Servus cindarella,

dass Deine Marisken größer werden, verstehe ich jetzt überhaupt nicht. Marisken sind leere Hüllen von ehemaligen Perianalthrombosen, d.h. schlaffe Hautlappen. Warum sollten diese größer werden? ??? Meine Marisken sind seit eh und je gleich geblieben - kleine Läppchen eben. Um die Hygiene muss ich mir schon lange keine Sorgen mehr machen, da ja schon bald 4 Jahren hinten nix mehr raus kommt (außer 2-4x tgl. Schleim). Hast Du da vielleicht doch etwas anderes?

Zur Operation von Marisken: Sie ist identisch mit der von Perianalthrombosen. Die Dinger werden unter Lokalbetäubung einfach weggeschnitten und können an dieser Stelle auch nicht wiederkommen. Tut danach aber wochenlang weh.

Liebe Grüße

Angie

c'indaYrelnlOax01


Hallo Monsti @:)

Schön dich zu lesen .

Na ich weiß auch nicht , wieso der Hautlappen bei mir wächst ! :(v

Ich hatte mal im Net geschaut , da stand , das Marisken bis zu Kastaniengroß werden können ! :-/

Genau deshalb , weil ich Angst habe vor einer OP und danach die Schmerzen , möchte ich nicht damit zum Arzt gehen .

Perianalthrombosen hatte ich noch nie gehabt , worüber ich natürlich auch froh bin . Bei mir ist das " Ding " einfach nur so gewachsen .

LG

cindarella01 @:)

LQariXuxs


Hallo ihr Lieben *:)

finde euren Faden einfach super :)^

ich hatte ja auch leider mit dieser Materie zu tun, und möchte auf diesen Link hinweisen, der fast die ganze Palette der Enddarmleiden anschaulich erklärt. [[http://www.lpsbn.de/procto/inhalt.htm]]

Die Bilder sind nicht gerade appetitlich, aber darum geht ja auch nicht. Z.B. sollten auch Neulinge wissen um was es hier geht.

Gruß

cRindarexllxa01


Hallo Larius @:)

Habe mir gerade mal den Link angeschaut !

Es wird einem echt da gut erklärt , was man alles so am lieben " Hinterteil " haben kann .

Gut , das du uns hier mal den Link reingestellt hast ! Danke !

LG

cindarella01 @:)

M;er.l3inex 7


Hallo zusammen!

@:)

Ich hatte bereits als Säugling mit Hämorrhoiden zu tun - laut meiner Mutter. :-) Wirkliche Probleme hatte ich allerdings das erste Mal vor ca. 4 Jahren. Schmerzen, Blut (aber nur wenig), Fremdkörpergefühl im Enddarm usw. Verstopfung habe ich eigentlich so gut wie nie, aber ich gehe recht oft zur Toilette, weil ich so eine schwache Blase habe und da hab ich dann immer nochmal so "nachgedrückt", damit auch alles raus ist. Doof, das weiß ich heute und unterlasse es auch. ;-D Naja, jedenfalls wurden die Beschwerden damals immer schlimmer und nach erfolgloser Selbstbehandlung mit Salben musste ich mich dann doch mal zum Arzt trauen. Mein Chirurg, der auch Proktologe ist, stellte nach einer Spiegelung Hämorrhoiden 2. und 3. Grades fest. Wir entschlossen uns zu einer OP. Diese wurde ambulant durchgeführt und danach hatte ich 3 Wochen einen gelben Schein. Das war auch nötig, denn die Schmerzen waren die Hölle. Vom Sofa zum Klo brauchte ich - in gebückter Haltung - ca. 15 min. :°( Hätte mich jemand in der 3. Nacht nach der OP erlebt, der hätte gedacht, ich kriege 3 Kinder auf einmal. ;-D Gut, dass man heute drüber lachen kann. So schnell würde ich das auch nicht wieder machen lassen. Jedenfalls habe ich seitdem so gut wie keine Probleme mehr, außer ich verfalle mal in das alte Verhaltensmuster ("Drücken") oder ernähre mich extrem schlecht :=o ;-D Zur Pflege benutze ich täglich Deumavan, welches ich ursprünglich mal für gynäkologische Probleme anschaffte (Tipp auch hier aus dem Forum :)^) - nach jedem Duschen wird der komplette Intimbereich eingesalbt. Super das Zeug - und nicht fettig. Die Haut wird ganz geschmeidig.

Ja, das sind meine Erfahrungen mit dem Enddarmbereich. Und ich werde sicher auch ein Leben lang drauf achten müssen, denn dahinter verbirgt sich eine Bindegewebsschwäche. Und die wird man nicht mehr los. ;-)

LG Merline :)*

c<ind'arOellaH01


Hallo Merline 7 @:)

Danke , das du uns über dein Problem mit Hämorrhoiden hier geschriben hast .

Na da hast du aber eine Menge durchgemacht !!! Schön , das du nun beschwerdefrei bist und ich wünsche dir , das es auch für immer so bleibt !

Ich weiß , was man für Schmerzen nach einer OP hat , musste selber 4 mal unters Messer wegen Fistel OP . Das möchte ich auch nicht nochmal durchmachen müssen . :(v

LG

cindarella01 @:)

c3indarWellax01


Ich wünsche Allen ein schönes Wochenende und ich hoffe , man ließt sich hier bald mal wieder !!! @:)

LG

cindarella01 @:)

cTindarEella0x1


Hallo ........... @:)

Wie gehts euch ?

Ich hoffe mal , das der " Faden " hier nicht zum einschlafen kommt .

Ich wünsche euch Allen noch einen schönen Tag und ich hoffe , man ließt sich hier mal wieder !

LG

cindarella01 @:)

fIranfixne


An Merline 7

Was machst du denn mit Meudavan? Cremst du von außen den Analbereich ein?

Lieben Gruß

c\inVdarelKlIa01


Hallo franfine

Ich bin zwar nicht die Merline 7 , aber vieleicht kann ich dir ja auch helfen auf deine Frage .

Sehr vorteilhaft gerade bei empfindlicher Haut im Intimbereich ist die Anwendung von Deumavan vor dem Stuhlgang und als vorbeugende Rückfettung direkt danach.

Wie sehr die Haut beim Stuhlgang verschmutzt, hängt ab von der Hautbeschaffenheit und der Art des Stuhlganges. Bei trockener Haut und weichem Stuhlgang wird durch das Fetten bereits vor dem Stuhlgang der Kontakt mit der Haut deutlich verringert. Der Reinigungsvorgang wird erleichtert und die Haut geschont. So wird der Entstehung von entzündeten und juckenden Hautveränderungen wirksam vorgebeugt.

LG

cindarella01

c<indare,llxa01


Na auch mal wieder ein nettes Hallo an Alle hier ! @:)

Ich kann es echt nicht verstehen , warum man hier immer wieder neue Beiträge eröffnet ( zb. Enddarmprobleme ) , wo man doch diese Fragen und Probleme in einem " Faden " schreiben kann und man somit immer auf dem laufendem ist ! ( siehe den " Faden " Reizdarm )

Ist das denn wirklich so schwer ???

Wünsche allen einen schönen Abend noch !

LG

cindarella01

B:elinexa0


Guten Tag.

Ich habe heute bemerkt, beim abwischen nach dem Stuhlgang, dass dort auf dem Klopapier, ein ca. 2cm großer Blutfleck war. Es ist mir auch schon öfters aufgefallen, aber es waren nur kleinere rote Pünktchen. Jetzt habe ich etwas Angst bekommen, dass es vielleicht etwas schlimmeres ist und mich in Foren erkundigt und gehört, dass es vielleicht Hämorrhoiden sein könnten. Aber Schmerzen habe ich überhauptkeine am After oder jucken tut es auch nicht. Geht es vielleicht von alleine weg (Die Blutspuren) oder soll ich einen Arzt aufsuchen. Mit meiner Mutter darüber zu reden, ist mir etwas unangenehm bzw. peinlich, aber das lässt sich wohl nicht verhindern.

Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen. Ich bedanke mich schonmal im vorraus.

Mfg,

Belinea0.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH