» »

Harter stuhel durch eisen, hämmorhide und nun blut

T=wee't82 hat die Diskussion gestartet


hey

hab ne kurze frage:

ich habe mir vor über einem jahr kurz vor der geburt meiner 2ten tochter ne riesen hämmorhide eingefangen. so nun muss ich eisen nehmen, da ich haarausfall habe und das an meinem fats nicht mehr vorhandenen eisenspiecherwert liegt. vor gut 3 monaten hatte ich schon mal blut beim abwischen nach dem stuhlgang am papier meine ärztin meinte: ja das ding ist groß, blutet aber nicht mehr. hell rotes blut lässt immer auf so ein ding hindeuten. dann war ruhe. bis heute. ich saß auf toilette. musste, kam aber nix. habe aber nicht gedrückt, denn sei dem ich das erste mal da blut dran hatte bin ich sau vorsichtig. aber es kam viel luft mit raus. so als ich dann aufstand war das wasser in der toilette rot und viele spränkel auch in der toilette. meine tage habe ich aber nicht mehr. beim abwischen merkte ich: da ist ja auch blut dran. hell rot war das alles. habe mir sofort faktu akut geholt. die in der apotheke meinte: hört sich alles zu sehr stark nach dem zeugs an.

jetzt meine frage: kann sowas auch mal mehr sein, als nur ein bisschen am papier?

ich habe ja harten schwarzen stuhlgang durch die eisentabletten. sehr hart, naja da platz sowas schonmal. als ich danach doch noch musste, habe ich das mal angesehen. im stuhl selber habe ich nix entdeckt. nur daneben, vom abwischen. ist eklig, aber wirklich war, meine mutter war da, die habe ich gefragt ob da echt nix ist sie sah sich das an, meinte aber gleich: du da ist nix drin, nur draussen, halt vom abwischen. es tut ja auch weh. als ich heute vormittag auf toilette war, tat es sau weh. und da hats gut 2 min gedauert bis alles leer war und der shcmerz nach liess.

oder soll ich doch zum arzt und das ganz schnell?

bisschen ist ja ok bei so harten stuhl und ner hämmorhide. aber das mit dem in der toilette das irrtiert mich.

die in der apotheke meinte: sowas kann unter leichten druck schon mal platzen. oder ein hautriss vom harten stuhl kann entstehen, da kann es mal durchaus mehr sein.

hab ein weing, naja dolle, angst.

lg

tweet82

Antworten
c/ind3arellaz0x1


Hallo Tweet82

Schade , das du deinen Beitrag nicht in die Diskussion : Enddarmleiden : Hämorrhoiden/Analfissur/Analfisteln/Marisken vom 29.09.2007 geschrieben hast .

Es wäre doch schöner , wenn man diese Beiträge mit den " Probleme " in einem " Faden " finden könnte .

Vieleicht schreibst du ja das nächste mal da rein , dann brauch man nicht immer wieder neue Diskussionen eröffnen .

Jetzt aber zu deinem Anliegen .

Ich selbst leide schon vielen Jahre unter innere Hämorrhoiden und es kommt auch zeitweilig vor , das ich nach dem Stuhlgang Blut am Papier vorfinde , sowei auch Blut in der Toilette . Ich weiß ja nicht , ob du schon mal bei einem Proktologen warst , aber ich würde dir dazu raten . Lass dich untersuchen , dann bist du bestimmt beruhigter !

Ich schicke dir hier mal eine Link mit , da kannst du dir einen guten Spezialisten für Enddarmerkrankung in deiner Nähe raus suchen .

[[http://www.coloproktologen.de/FuerPatienten/Kompetenzzentren.html#Pro]]

Vieleicht noch ein paar kleine Tip's :

Achten auf weichen Stuhl !

Doch wie hält man den Stuhl geschmeidig? Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr trägt hier einen entscheidenden Anteil bei. Denn je mehr Flüssigkeit wir unserem Körper zuführen, desto weniger Wasser wird der Nahrung während der Passage durch den Darm entzogen - das verhindert ein Verklumpen und Verhärten des Stuhls. Wir benötigen etwa zwei Liter Flüssigkeit pro Tag. Am besten lässt sich dieser Bedarf mit Wasser, Tee oder Gemüsesäften decken.

Milde Abführmittel - wie ein Esslöffel Leinsamen täglich mit mindestens 0,5 Liter Mineralwasser eingenommen - machen den Stuhl weicher.

Auch beim Toilettengang gibt es einige Regeln zu beachten: Sollte es mal nicht so leicht gehen, bloß nicht pressen! Dies gilt nicht nur zur Vorbeugung von Hämorrhoiden, sondern auch bei bestehender Erkrankung. Denn bei zu großem Druck können die Blutpolster überdehnt werden. Die krankhaft veränderten Hämorrhoidalgefäße können zudem unter dem Druck einreißen und es kann zu - teilweise starken - Blutungen kommen. Hämorrhoiden-Patienten ist außerdem von langen "Sitzungen" abzuraten.

Hoffe , ich konnte dir etwas helfen .

Alles Gute

cindarella01

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH