» »

Aufstoßen und Blähungen

aKngie}kw hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe seit 14 Tagen ständig Aufstoßen und Blähungen. Es fing mit Übelkeit, Kopfschmerzen und Müdigkeit (1 Tag) an, abends dann 1 x Durchfall und am nächsten Morgen hatte ich wieder normalen Appetit. aber seitdem quälen mich Blähungen und das ständige Aufstoßen. Auch habe ich manchmal Schmerzen im linken Oberbauch, die aber nicht ständig da sind. Habe - bevor die Beschwerden anfingen - sehr viel süßigkeiten gegessen. Da ich vor 2 Jahren schon mal einen Magen-Darm-Pilz (Candida albicans)hatte,habe ich angst,das könnte wieder eine Pilzerkrankung sein. Kann manchmal gar nicht schlafen wegen der Luft im Magen-darm. Muß mich dann im Bett aufsetzen, damit ich Aufstoßen kann. Ist alles sehr unangenehm. Vielleicht weiß ja jemand von Euch Rat.

Danke und Grüße Angie

Antworten
Mwedi#001x7


Hallo habe seit langen ein großes Problem mit mein Magen- Darm es treten folgende Probleme auf:

-oft Stuhlgang (früh gehe ich dreimal und fühle mich immer noch nicht richtig entleert)

-mein größtes problem sind Blähungen und laute darmgeräusche diese sind so furchtbar für mich das ich überlege meine SCHULISCHE AUSBILDUNG ABZUBRECHEN ich kann einfach nicht mehr, es macht mich so nervl fertig das ich schon an alles gedacht habe.

Ich Leide an.

-Bauchschmerzen, magenschmerzen

-Luftnot

-abwechslung von Durchfall (eher zerpflückt) und Verstopfungen

-ausschlag nur am ellebogen (meist auch nur Links (juckend) mal da mal nicht da

-plötzlich Übelkeit (ohne Erbrechen), Kreislaufversagen (aber ohne das ich umfalle)

-starke Müdigkeit (und Lustlosigkeit)

Ich habe schon einiges probiert:

-habe haufenweise Imogas, Lefax und andere Tabletten gegen Schmerzen gegessen/genommen = HILFT ALLES NICHTS (schon gar nicht wenn man soviel davon nimmt)

-Ich war beim Arzt verschiedene Tests gemacht und Diäten:

-Bluttests

-unverträglichkeits Test auf Fructose und Gluctose durch Atemtests

gemacht

-Stuhlproben (weis ich wie viel)

-Urinproben

-war bei einen Heilpraktiker (habe ich aber abgebrochen wegen Kosten usw)

-Darmspieglung (am 04.10.07)

(dazu kann ich euch soviel sagen das man da ein abführendes Getränk von 4 Liter trinken muss, dieses kann man ein Liter pro Stunde trinken, dieses habe ich nicht geschafft weil ich hätte brechen können davon, daher habe ich es über eine Nasensonde bekommen fande ich persönlich angenehmer -> dieses musste ich ein Tag vorher machen und da ich erst 17 bin habe ich es im Krankebnhaus gemacht da man ein Beruhigungsmittel bzw Schlafmittel bekommt man bekommt dann von der Spieglung absolout nichts mit und man wacht dann erst im Zimmer wieder auf man ist dann zwar sehr müde und einen Druck in Bauch aber sonst fand ich es ganz ok, achso die meisten die es getrunken haben, haben es gleich wieder ausgekotzt ich nicht)

= und in allen Untersuchungen kam nichts raus

ICH BIN GESUND

Nun werde ich nochmals Blut abnmehmen gehen und testen auf Allergien. Es könnte auch sein das es alles seelisch ist da meine Eltern sich vor drei Jahren getrennt habe und ich es seid zwei Jahren habe.

HILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ABER WAS TUE ICH NUR GEGEN DIE DARMGERÄUSCHE UND BLÄHUNGEN UND UND...

a?ngi.ekw


Darmgeräusche

Hallo, kann natürlich nicht immer alles aufdie Psyche geschoben werden. Deine Probleme erinnern mich an einen Darmpilz (Candida albicans), den ich vor 3 Jahren über 1 Jahr lang hatte. Bevor man ihn diagnostiziert hatte, habe ich auch zig Stuhlproben abgegeben. Auch ich hatte Hauterscheinungen (juckenden Ausschlag auf der Brust) und kein Afterjucken, was eigentlich typisch bei einem Darmpilz ist. Nachdem ich dann ganz auf Zucker und zuckerhaltige lebensmittel verzichtet habe und zudem Ampho Moronal genommen habe,ging es langsam besser. Nystatin hatte bei mir nicht geholfen (wird eigentlich am ehesten verordnet). Vielleicht holst Du Dir in der Apotheke (gibt es ohne Attest) eine Packung Nystatin und versuchst es einfach mal. Mein Arzt hatte sich auf Pilze gar nicht eingelassen,meinte, die hätte jeder Mensch und diese könnten nicht solche Probleme machen. Aber mir waren es definitiv die Pilze, die auch aufgrund einer Stuhluntersuchung (hatte mein Hautarzt nochmals veranlasst) dann endlich festgestellt wurden. Ich hatte auch immer großen Appetit auf Süßigkeiten, was eigentlich auch auf eine Pilzerkrankung hindeutet. Diese bekommt man, wenn das Immunsystemdurch Stress o.ä. geschwächt ist. Bei mir war auch vorher ziemlich viel Stress aufgetreten. Einen Versuch ist es immer wert.Nimm das Nystatin nach Vorschrift.

Gruß angie

MxedGi0017


Hey großen dank erst mal werde ich mir morgen gleich mal besorgen, weist du evt auch den Preis noch und achso heiß Hunger auf Süßigkeiten habe ich auch :-|

aBng)iekxw


Hallo, Nystatin ist nicht so teuer. Kauf Dir erst mal eine N1 Packung. Kann natürlich auch eine Erstverschlimmerung nach Einnahme der ersten Tabletten auftreten. Brich dann die Behandlung nicht sofort ab, sondern nimm die Packung bis zu Ende durch. Gruß Angie

m eju!ly2x2


Magen und Darmprobleme

Hallo! Ich habe vor ca. 15 Minuten schon einen Beitrag zum Thema Magen- und Darmprobleme geschrieben....warum erscheint dieser nicht?

mrejulqy22


Magen und Darmprobleme

Hallo! Dann schreibe ich es noch einmal auf! :-)

Ich habe seit ca 1 1/2 Jahren schwere Magen und Darmprobleme und hoffe, das vielleicht einer von Euch allen mir helfen kann.

Meine Beschwerden:

- starke Übelkeit ohne Erbrechen

- veränderter Stuhlgang (bis 3x vormittags, dünner als vorher)

- Durchfall

- schwitzige Hände , manchmal Schleier vor den Augen

- Beine werden schwach

- Müdigkeit, viel Schlaf

- Nasenbluten

- Blähbauch mit lautem und schmerzhaften Magengrummeln

Diese Anzeichen haben sich im Laufe des letzten Jahres verschlimmert, sind zum Schluss fast täglich aufgetreten! War letztes Jahr auch bei meinem Hausarzt, welcher auch gleich mit Internist ist. Hat Blutbroben entnommen und Ultraschall gemacht, nichts gefunden...hat alles auf meinen sehr niedrigen Blutdruck geschoben, welchen ich schon immer habe...habe auch mehr Sport gemacht, hat aber auch nichts gebracht. Habe dann Schüssler Salze und andere homöopatische Mittel zu mir genommen, hat aber auch nicht viel gebracht. Vor ca. 3 Monaten habe ich dann mit dem rauchen aufgehört, dadurch ist es auch ein bischen mehr weggegangen....nehme jetzt seit 3 Wochen Basica, wovon wenigstens die Magenprobleme viel besser geworden sind, das Magengrummeln ist weg und die Bauchschmerzen auch. War dann vor 2 Wochen bei einer Heilpraktikerin und habe letzte Woche mein homöopatisches Mittel eingenommen. Nehme außerdem noch Heilerde ultra sowie Angocin Tabletten zu mir, wobei ich aber bei den Tabeletten das Gefühl habe, das sie wieder das Magengrummeln und die Blähungen verursachen. Kann das sein? Sollte ich vielleicht doch noch einmal eine Stuhl- sowie Orinprobe abgeben und Magen und Darmspieglung über mich ergehen lassen? (Vielleicht Magen oder Darmpilz?) Habe echt Angst. Wenn man es nicht hat, kann man sich nicht vorstellen, wie sehr es einen in der Person doch einschränkt. Habe 2x die Woche Englisch von der Arbeit aus und 2x die Woche Abendschule und es ist schon sehr anstrengend, es dann durchzuhalten....Ich hoffe, das mir einer von Euch helfen kann!

Mhed?i00x17


@mejuly

Hey hallo

dir gehts genauso wie mir ich kenne das Gefühl das es keiner versteht, wie sehr es uns doch einschränkt im Leben.

Ich habe es seit 2 Jahren und schon alles durch gemacht und nichts rausgekommen war auch heute erst wieder Blutentnehmen aber ich glaube nicht das da noch was raus kommt zur Zeit ist der Stand so das ich einen reizdarm habe wahrscheinlich.

Aber verzweifelt bin ich dennoch.

Mach ruhig eine Darm- oder ein Magenspieglung vielleicht beruhigt dich das wenn dann nichts rauskommt.

Lg Kathi :-|

mOejulxy22


@Medio007

Es sind jetzt 2 Wochen her, das ich das Zeug von der Heilpraktikerin eingenommen haben. Seitdem war mir nicht einmal mehr schlecht. Habe zwar ein paar "Nebenwirkungen" bekommen, was mir aber schon vorher gesagt wurde. Mir geht es seitdem körperlich viel besser, ich würde das Geld an deiner Stelle auch dafür investieren. Außerdem nehme ich jetzt die 4 Woche Basica, dadurch sind meine Magenprobleme fast komplett verschwunden. Nur der Stuhlgang hat sich noch nicht verändert...Heilerde ultra wirkt auch Wunder! Schmeckt zwar ein bischen eklig, aber für den Magen super. :-)

mfia5q5x5


Hallo! Habt ihr mal Amitriptylin probiert? Ist zwar ein Antidepressivum (keine Angst, hört sich schlimmer an als es ist), wird aber in sehr (!) niedrigen Dosen zur Schmerzbehandlung und bei Reizdarm eingesetzt. Insbesondere für Leute mit Stuhldrang/Durchfall sehr zu empfehlen, da es den Stuhlgang reguliert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH