» »

Hämatom im Bauch

m!-i-Wr%-i-ax-m hat die Diskussion gestartet


Huhu

Wurde im April am Blinddarm operiert und gleich danach ne Not-OP wegen Blutungen im Bauch. Kompletter Bauchschnitt. Im August nochmals OP, Verwachsungen wurden entfernt.

So habe aber immer noch schmerzen in der linken Bauchhälfte. War heute morgen wieder beom Doc und er hat nun rausgefunden das ich noch ein altes Hämatom haben 4,8x5,3cm.

Vielleicht muss es operativ entfernt werden. Davor habe ich aber richtig panik.

Kennt jemand sowas oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG Miriam

Antworten
sqte(lla7N77


Hallo Miriam,

ich hatte im Dezember 2006 ein riesiges Hämatom durch den gesamten Bauchraum. Ich bin morgens aufgewacht mit leichten Schmerzen im Bauch, die im Laufe des Tages immer schlimmer wurden und es bildete sich eine große Beule im Oberbauch unter den Rippen. Ich ging dann zu meinem Hausarzt, der beim Abtasten meines Bauches einen richtigen Schreck bekam, ein Ultrachall machte und mir mitteilte ich hätte vermutlich einen Darmverschluß durch den sich die mittlerweile kindskopfgroße Beule gebildet hat und ich würde in den nächsten 3 Stunden notoperiert werden. Er legte mir dann sofort eine Braunüle und ließ mich mit den Rettungswagen ins Krankenhaus bringen. Ich selbst habe nicht an einen Darmverschluß geglaubt, da mein Allgemeinbefinden dafür eigentlich zu gut war. Nach 8 Stunden warten und einem CT des Bauchraumes und des Darms wurde dann festgestellt das ich ein Hämatom von 23!! mal 12 cm hatte. Wodurch es entstanden ist, ist bis heute ein Rätsel, vermutlich ist ein kleineres Gefäß geplatzt und dadurch das ich die Tage vorher sehr starke Migräne hatte und recht hochdosiert Aspirin genommen hatte, hat es wohl so stark geblutet das sich ein so großes Hämatom bildete. Es sollte auch erst operiert werden, da die Ärzte aber aufgrund des eingenommen Aspirins die Tage zuvor Angst vor starken Blutungen während der OP hatten, wurde gar nichts gemacht. Ich wurde 2 Tage später aus dem Krankenhaus entlassen und musste die erste Zeit alle 2 Wochen zum Ultraschall und dann in gößeren Abständen um zu sehen, ob es sich zurückbildet. Bis es ganz verschwunden war verging zwar gut 1/2 Jahr, aber letztlich hat es sich komplikationslos von allein zurückgebildet. Nun hatte mein Hämatom natürlich einen anderen Hintergrund als deines, aber vielleicht verschwindet es ja auch von alleine, ohne Op. Das wünsche ich dir.

Liebe Grüße *:)

mk-~i-r-hi-ax-m


Huhu

Habe heute meine Blutwerte bekommen, ist alles in Ordnung nur die Endzündungswerte sind erhöht.

Glaube nicht das es mit ner Spiegelung gemacht wird. So meinte mein Doc das schon. Aber vielleicht können sie ja die alte lange Narbe nehmen und nicht noch nen schnitt auf'en Bauch zaubern.

Soll mir nun nen Termin für nächste Woche im KH holen für ne Untersuchung und oder bzw. OP-Gespräch.

Mir wird ehrlich ganz anders wenn ich an ne OP denke. Warum denn, frage ich mich immer ???

Aber das kann mir wohl miemand beantworten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH