» »

Norovirus. Angesteckt?

L ittle$Afnge5l-x86


Klar, viele...wir haben ja sogar an verschiedenen Sitzungen teilgenommen bzw ich habe mal mit einer Psychologin im Praktikum darüber gesprochen. Das Problem ist, dass Emetophobie zwar die fünfthäufigste aber dennoch unbekannteste Phobie ist. Die Psychologin kannte das nicht mal und meinte nur "keiner findet k**** schön".

p inkbpat


littel angel 86

du scheinst dich recht gut mit dem noro auszukennen!

wie genau funktioniert denn das mit den aerosolen?

muss ich da direkt daneben stehen das ich mich anstecken kann oder kann das auch sein, dass man sich ansteckt wenn einer vor ein, zwei, drei stunden gek* hat??

L^itXtleAng$el-x86


Ich habe nur die RKI Infos gelesen und den Pschyrembel dazu gelesen :-)...Aerosole sind kleine Tropfen, die auf den Boden fallen...also keine lange Zeit schweben (wie wenn du deine Pflanzen mit Wasser besprühst, davon atmest du auch was ein, aber schon Sekunden später ist nichts mehr in der Luft).

v,er\enale~in


Hallo... ihr kennt euch ja gut aus..

Habe heute eine Freundin getroffen... ihr Freund hat MDG ... sie hatte aber (noch) keine Symptome...

Kann sie da trotzdem schon Überträger des Infekts sein ??? Oder kann ich mich da eh nicht angesteckt haben?

mHinchyen0x7


mir ist eben was ähnliches passiert....komme gerade von einer geburtstagsfeier.habe neben meiner freundin gesessen,haben geredet und gelacht usw. und dann erzählte sie mir dsa sie gestern unheimlich dollen durchfall hatte.nun habe ich natürlich angst,dass es ne MDG war und ich das aucg bekomme.kann mir jemand sagen ob das möglich ist?

ich meine...ich werde es ja merken,nur würde ich gern vorher wissen wollen ob es überhaupt zu einer übertragung kommen konnte?sonst mach ich jetzt wieder umsonst panik :°(

naurspiUelen


Ich glaube je mehr man sich mit diesem Thema beschäftigt umso mehr steigert man sich da rein und bekommt es dann erst recht :-/

-{suxn_


oh man...

wie kann man sich in das thema nur so ängstlich hineinsteigern. meine tochter (6 jahre) hatte diese woche auch den norovirus. ich hatte keine angst vor ihr und habe auch nichts desinfiziert, habe halt bloß drauf geachtet das sie sich nach dem toilettengang die hände wäscht und bei uns hat sich keiner angesteckt.

v$erenkale=in


@ sun:

Du musst den Beitrag ja nicht lesen... %-|

Schön für dich wenn du nicht angesteckt wurdest... ich für meinen Teil kann nur sagen, dass es für mich schon bedrohlich wäre, mich anzustecken, da ich ohnehin untergewichtig bin und wenn ich noch mehr abnehme, dann ist das nun mal gefährlich für mich... und da braucht sich sicher keiner zu rechtfertigen, warum er Angst hat...

-$sufn_


@verenalein

ich will dich nicht angreifen, aber ich bin der meinung das wegen so was simplen in meinen augen so ne massenhysterie betrieben wird. an grippe kann man auch sterben, trotzdem läuft keiner im winter mit mundschutz rum.

so, ich wünsche dir trotzdem noch ein schönes wochenende und drück dir die daumen das du nicht angesteckt wirst. aber du bist glücklicher, wenn du ohne angst durchs leben gehst. wird man krank, dann kann man das eh nicht ändern. ist halt schicksal. und selbst, wenn du unterernährt bist, dann wird dir wenn du genügend trinkst auch nichts passieren.

also kopf hoch.

ich wollte euch eigentlich nur zeigen das man sogar mit nem infizierten zusammenleben kann ohne das unbedingt was passiert und meine tochter hat in der zeit sogar bei mir im bett geschlafen.

v"ereCna/lein


@ sun:

Danke, wollte dich auch auf keinen Fall irgendwie angreifen... meine kleine Nichte, mein kleiner Neffe und meine Schwiegereltern hatten auch alle einen Infekt und ich hab mich zum Glück nicht angesteckt...

Ich bewundere die Leute, die damit so toll umgehen und keine Angst haben.. ich kanns leider nicht und ja, man macht sich dadurch manch schöne Tage kaputt.. aber so einfach sagen "so, ich hab jetzt keine Angst mehr" geht halt irgendwie nicht.....

Leitt<lveAngel--x86


Nochmal: Noroviren sind wie alle MDG-Viren NUR und AUSSCHLIEßLICH fäkal-oral und über Aerosole übertragbar.

sun, du hast es hier mit Emetophobikern zu tun. Für uns ist das sehr, sehr schlimm!

-4suxn_


was sind emethopobiker?

N_ela


Emetophobiker sind Menschen, die Angst vorm Erbrechen haben. Davor, selbst erbrechen zu müssen und/ oder andere dabei sehen oder hören müssen, wenn dies e sich erbrechen. Diese Angst ist eigentlich ja total bescheuert, und Außenstehende sagen oft, man solle sich nicht so anstellen, weil sie leider nicht nachempfinden können, was die Angst mit uns macht und wir diese auch nicht mal eben abstellen können...

Schau mal hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/167949/1/]]

LG

Nela @:)

-dsxun_


@nela

ich muß ehrlich zugeben das ich garnicht wußte das es sowas gibt. ich mußte mir nur gerade vorstellen wie schrecklich es für euch sein muß schwanger zu werden.

kann man gegen diese phobie denn garnichts tun?

N[elWa


Die Phobie ist sogar in Fachkreisen gar nicht sooo bekannt. Wirklich helfen kann man uns wohl noch nicht. Medikamente bringen wohl eher weniger. Dann besteht noch die Möglichkeit der Konfrontation, das kann allerdings auch nach hinten losgehen.

Meine Therapeutin in der Klinik wusste gar nicht, dass es diese Phobie gibt und musste sich erstmal in das Thema einlesen... Helfen konnte sie mir nicht. Oft wird die Emetophobie auch mit der sozialen Phobie in Verbindung gebracht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH