» »

Wie lang dauert eine akute Gastritis?

M ellizmaxus


Da hab ich auch nie angezweifelt

d\eruser>uebeCrdir


meine leichte chronische gastritis hat 8 Monate gedauert. soviel dazu ;-)

du solltest sehen, dass du eines der vielen medis für dich entdeckst, welches dir gegen deine beschwerden hilft. wenn nichts hilft, musst du deinen arzt darauf drängen ein anderes präperat auszuprobieren.

ich habe 3 stück probiert um dann bei ranitidin zur beschwerdefreiheit zu gelangen. hätte ich das gewusst, was hätte ich mir sparen können!

also, sei nicht zu ungeduldig. meine mam hat ständig wieder ihre gastritis wenn sie nich aufpasst. meine oma ebenfalls. man muss sich einfach daran gewöhnen und eben kaffee und alk abschwören :-) und seine ernährung im "schub" den beschwerden anpassen.

gute besserung

e:iQne Ual0te B)ekanntxe


wie stehen denn die Chancen, dass die Sache vollständig ausheilt? Oder bleibt immer was zurück ??? ?

Moell3imNauxs


Es kommt immer drauf an wodurch die chronische Gastritis ausgelöst wird und wie empfindlich du bist. Aber komplett ausheilen wird sie eigentlich nie, nur es gibt Zeiten in denen du keine Beschwerden hast und dann gibt s wieder Zeiten, da aktiviert sich die Gastritis wieder.

Wie schon geschrieben wurde, du solltest dir Medikamente suchen, die du dann bei Bedarf nehmen kannst. Bei mir ist es Quantalan für die Galle, Nexium gegen das Sodbrennen und MCP gegen die Übelkeit. Und du solltest die Medis immer zuhause haben, so das du sie bei Bedarf nehmen kannst

efineX aHlte B/ekanxnte


:-|, ok, dachte ja bisher, dass es wieder weggeht, irgendwann mal :)D........

Mjell7imaxus


Ich denke eher nicht, aber solange die Gastritis inaktiv ist lebt es sich damit sehr gut, um nicht zu sagen man ist eigentl fast Beschwerdefrei

e@ine allt>e B$ekanxnte


wann ist denn eine Gastritis chronisch ??? ? Immer schon dann, wenn sie länger als 1-2 Tage dauert? {:(

Maelli^maxus


Nee dann ist die noch nicht chronisch, 1-2 Tage sind sehr wenig für eine akute Gastritis.

Man teilt eine chronische Gastritis ja auch nach Typen ein A,B und C. Ich habe zum Beispiele Typ C Gastritis.

Aber bei 1-2 Tagen spricht man nicht von einer chronischen Gastritis

dMerus erueBberdixr


ja mellimaus hat recht. die gastritis heilt eigentlich mit den richtigen medikamenten sehr gut wieder aus. ich zb komme mit jedem essen hin ... nur bei alkohol, kaffee oder tabak, einzelnen tees die die magensäureproduktion anregen und säften bekomme ich richtig fiese beschwerden. also lasse ich das einfach weg und mir gehts super.

ich esse auch wieder frische ananas, mandarinen, äpfel usw, aber sehe immer, dass ich die säurearmen erwische. orangen oder grapefruit werde ich aber im leben nie wieder essen. aber ich glaub, das überlebe ich :-)

von chronisch spricht man in der medizin, wenn etwas länger als 3 wochen anhält. eine akute gastritis hat man eher mal nach einem abend mit zuviel alkohol oder zb bei salmonellen oder einer lebensmittelvergiftung.

wenn du die richtigen medikamente im haus hast, solltest du die sache eigentlich in den griff bekommen. einen säurehemmer, vllt etwas gegen übelkeit wenn du welche hast sowie ein antazidum gehören in die hausapotheke.

auf jeden fall wünsche ich dir gute besserung, das wird schon wieder, wenn du deine ernährung deinen beschwerden jetzt anpasst. manche leute hier brauchen nur ein paar wochen, ich habe fast ein dreiviertel jahr gebraucht, also hab geduld.

e*ine al+te BeQkanntxe


*schnauf*, danke für eure Tipps @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH