» »

Übelkeit

c>yberlsystexm hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin langsam wirklich am verzweifeln..

So ca. am 20. November bekam ich Abends Durchfall und mir war sehr übel. Da ich schon 2 mal den Norovirus hatte und der bei mir immer genau so angefangen hat, hab ich zunächst daran gedacht. Ich bin dann schlafen geganngen und am nächsten morgen gings mir zunächst so gut, dass ich sogar gefrühstückt habe. Kurz drauf musste ich mich allerdings übergeben und mir war 2 Tage lang richtig schlecht. Ich bin zum Arzt geganngen, der hat Ultraschall gemacht und meinte "Das ist ganz klar ein Magen-Darm-Infekt" und wollte eine Stuhlprobe. Nach den 2 Tagen ging es mir wieder gut. Ich konnte normal essen, Sport machen, etc. und bei der Stuhlprobe kam auch nichts raus. Ca. 2 Wochen später, mitte Dezember, wurde mir wieder schlecht und das ist bis heute so. Der Arzt hat Helicobacter vermutet und eine Magenspiegelung gemacht. Dabei fand er raus, dass ich eine Magenschleimhautentzündung habe, obwohl ich keine Schmerzen habe, kein Sodbrennen oder irgendwelche anderen Symptome, außer der Übelkeit. In den Gewebeproben wurde auch kein Helicobacter gefunden. Er verschrieb mir Nexium mups. Das hat aber auch nichts gebracht, ich glaube dadurch war mir sogar noch mehr schlecht. Mittlerweile habe ich es nach Absprache mit dem Arzt wieder abgesetzt.

Danach wurde mir dann Blut abgenommen, durch welches unter anderem die Leber und die Nieren untersucht werden sollten. Dabei kam raus, dass mein Bilirubinspiegel stark erhöht ist. Dieser ist bei mir schon immer erhöht, allerdings lag er immer so bei 2,2 mg/dl und jetzt bei 3,5 mg/dl. Außerdem ist mein Kreatininwert leicht erhöht (Normwert ist bei 0,8-1,2 mg/dl und bei mir liegt er bei 1,23 mg/dl), das liegt aber denke ich am Kraftsport, zusätzlich sind noch meine Leukozyten leicht erhöht. Der Arzt sagt, dass das alles nicht mit meiner Übelkeit zusammenhängt und, dass deswegen "kein Behandlungsbedarf besteht". Mir ist aber immer noch extrem schlecht und ich habe mittlerweile 6kg abgenommen, kann kein Sport mehr machen und wenn Schule jetzt wieder anfängt weiß ich auch nicht wie ich mich da konzentrieren soll.

Hat jemand noch Rat was das sein könnte?

Danke

Antworten
D]ominnikxH


was das sein könnte, puh bin überfragt.

wenn du aber bereits 6 kilo abgenommen hast und dir weiter übel ist, solltest du auch weiterhin untersucht werden.

nimmst du denn irgendwelche medikamente ??

und wenn deine werte (kreatinin und billirubin) erhöht sind, sollte dem man nachgehen.

kreatinin ist ja ein abbau produkt der niere.

billirubin der leber/galle.

wenn der doc. n icht weiter weis, gehe zu einem anderen internisten.

laß deine nieren und deine leber/galle checken.

liebe grüße

dominik

c@ybers1ystexm


ne, nehme keine Medikamente außer halt Domperidon gegen die Übelkeit..

Der Kreatininwert ist nicht weiter schlimm, liegt daran dass ich Bodybuilding mache und daher viel Kreatin benötige und daraus entsteht zum Teil Kreatinin.

Der Bilirubinwert ist so hoch, weil ich laut Arzt Morbus Meulengracht habe, was aber auch nichts schlimmes ist.

Am 29.11. wurde mir wegen einer komplett anderen Sache Blut abgenommen. Damals waren meine Leukozyten bei 6,5, jetzt sind sie bei 10,5. Das deutet ja auf eine Entzündung irgendwo, ich frag mich nur wo und ob dadurch die Übelkeit kommen kann.. Bei ner Magenschleimhautentzündung steigen die Leukozyten nicht, sagt der Arzt.

D4om$iniQkxH


das stimmt, bei einer gastritis bleiben die leukos auf normalen werten.

und psychisch/seelisch ist auch alles in ordnung ???

oft schlägt sich das seelenleben auf den magen.

cmyber<syBsteIm


seelisch könnts mir im moment gar nicht besser gehen wenn der mist nicht wäre :-)

hFasifrxau


Hallo,

mir gehts so wie dir,allerdings schon seit sieben Monaten ständig diese Übelkeit und ich habe auch schon 10Kilo abgenommen.Bei mir wurde alles untersucht auch eine Magenspiegelung und Blut aber alles ok.Hast du denn Appetit und wann tritt deine Übelkeit auf?Bei mir wird jetzt noch getestet ob eine Lebensmittelunverträglichkeit vorliegt!Ich werde aber auch ein Psychologen aufsuchen,weil ich auch ständig an diese Übelkeit denke,das Familienleben leidet schon und sosachte denke ich das es vielleicht psysisch bedingt ist.Domperidon nehme ich auch regelmäßig 3xtägl.

vg Hasifrau

cpyber)sysxtem


kann eigentlich wirklich nicht sagen wann die Übelkeit auftritt.. mal gehts mir nachm Essen besonders gut, mal ist mir kotzübel danach, hat auch nichts bestimmter Nahrung zu tun, ist einfach mal so und mal so, aber vorallem tagsüber.. direkt nachm Aufstehen hab ich gar nichts und auch Abends im Bett meistens nichts mehr. Appetit hab ich in der Regel auch, außer mir ist gerade besonders schlecht..

hab gerade nochmal bei Google was über Cholestase gefunden. Mein Arzt hat beim Ultraschall nebenbei bemerkt dass die Gallenwege leicht erweitert sind. Jetzt lese ich dass bei Cholestase eben diese erweitert sind und der Bilirubinwert ansteigt. Weiß jemand ob dadurch auch Übelkeit entsteht? Hab Mittwoch wieder einen Termin beim Arzt, der wollte nochmal Blut abnehmen, da sprech ich ihn mal drauf an.

h:asJitfrxau


Meine Gallenblase ist seit ca 4Jahren raus und es kann auch damit zutun haben,Sind denn deine Gallenwerte ok?Mir wurde gesagt das durch zuviel Gallenflüßigkeit Übelkeit auftreten kann,habe dagegen Tabletten die sind aber nur wenn die Blase schon raus ist.Bei mir ist die Übelkeit auch meist am Tage,abends gehts mir gut und da kann ich auch essen.Lass auch mal deine Bauchspeicheldrüse kontrollieren,wenn sowieso nochmal Blut abgenommen wird.

cWyber]systgem


Ja, Gallenwerte sind in Ordnung, aber zeigt sich so ne Cholestase überhaupt in den Blutwerten?

Bauchspeicheldrüse wurde auch kontrolliert meine ich. Das ist Lipase und Amylase zum Beispiel oder? War auch alles in Ordnung.

DpolminixkH


hier bleibt nur der weg zum facharzt für gastroenterologie.

der ist für das alles zuständig.

liebe grüße

dominik

hSasifKrau


Stimmt das sind die Lipasewerte,das mit den Cholestase kann ich dir leider nicht sagen,hab ich auch noch nichts von gehört.Was sind das für Werte?Bei mir waren damals die Leberwerte und Lipasewerte erhöht,aber da hatte sich mein Gallengang nochmal zugesetzt mit Gries(klitzekleine Steine).

c:yb|ersyTstxem


was mir gerade auch noch einfällt.. Ich habe immer einen leicht weißen Belag auf der Zunge. Allerdings ist mir das schon immer aufgefallen, auch als ich noch gar keine Beschwerden hatte. Lässt sich dadurch auf irgendwelche Infekte schließen?

Laktosetoleranztest wurde übrigens auch schon gemacht, ebenfalls negativ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH