» »

Große Panik vor der Magenspiegelung

jwulqeXna8x4 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle!

Habe schon seit einigen Wochen starke Magenschmerzen nach dem Essen und auch auf nüchternen Magen. Nun haben mir die Ärzte eine Magenspiegelung vorgeschlagen,die ich auch aus erster Reaktion sofort abgelehnt habe. Meine erste Magenspiegelung,die ich vor drei Jahren im Krankenhaus hab machen lassen war der totale Horror!! Hab alles mitbekommen. War nur am würgen und hatte einen wahnsinnigen Schmerz hinterm Brustbein.Hatte das Gefühl zu ersticken und bin total in Panik geraten,trotz Beruhigungsspritze.Als ich den Arzt vor der Untersuchung gefragt habe ob ich schlafen werde,antwortete der nur "naja ja und nein.Sie werden nicht richtig schlafen,sie müssen hören was wir zu ihnen sagen."Das hab ich dann auch mit all dem Horrorerlebnis.War das die sogenannte "Schlafspritze",die bei mir nicht richtig gewirkt hat? Bei der Darmspiegelung habe ich Dormicum 5mg bekommen und kann mich auch bruchstückweise erinnern.Alle die jetzt in dem Krankenhaus zur Magenspiegelung gewesen sind meinten,sie hätten nichts mitbekommen und sehr tief geschlafen.Das kann ich mir nicht vorstellen,zumindest nicht bei mir.Weiss jemand von euch,ob es jetzt neuere Methoden gibt mit der Narkose?Oder was der Unterschied zwischen einer Beruhigungsspritze und einer Schlafspritze ist?? Ich weiss echt nicht was ich tun soll?? Hab panische Angst sowas nochmal durchzustehen. ???

Antworten
Sqeriexma


Hallo!

Bei meiner ersten Magenspiegelung ging es mir genau wie Dir.

Es war absoluter Horror, weil ich ja voll bei Bewußtsein war und auch Schmerzen hatte.

In den letzten Jahren habe ich noch 2 Magenspiegelungen machen lassen müssen.

Die habe ich aber im Krankenhaus machen lassen, weil ich dann eine "Kurznarkose" bekommen konnte.

Das heißt, dass man wirklich richtig schläft und gar nichts mitbekommt.

Du kannst ja mal nachfragen, ich bekam gesagt, dass die "Kurznarkose" eben nur in Krankenhäusern möglich ist.

Ich bin also 1 Nacht im KH geblieben, man kann aber auch direkt nach der Magenspiegelung wieder nach Hause.

Viele Grüße,

Seriema

-$hezllo-ukitxty-


ree

huhu, also ich arbeite beim gastroenterologen..

bei uns is es so, es gibt eine schlaf- und beruhigungsspritze wo du so im dämmerschlaf bist.. die wirkt allerdings bei jedem unterschiedlich, manche pennen gleich weg, andere merken nix vo der spritze..

oder in kurznarkose, da kommt da narkosearzt zu uns und du bekommst gar nix mit..

aber eigtl. is des alles gar net so schlimm. du musst einfach ganz ruhig durch die nase schnaufen und keine panik kriegen und dann klappt das schon :-)

M1eilliimauxs


Ich hab fpe die Gastro auch 5mg Domicum bekommen, schon mein einspritzen in die Vene hat die Welt sich schon lustig gedreht. Ich hab auch einmal bewusst moitbekommen das ich würgen musste, hatte mich da aber schnell weider im Griff, muss ziemlich zum Schluss gewesen sein. Ich kann mich auch nicht mehr erinnern wir ich das Gastroskop runtergeschluckt habe. Laut Arzt hab ich das wohl sehr gut gemacht fürs erste mal. Na ja ich weiß von nix, aber ich fand es auch nicht sonderlich schlimm.

Das letzte an das ich mich erinnern kann ist das der Arzt mich gefragt hat ob ich shcon was vom Dormicum merke ...

MionstWi


Hallo julena,

da musst Du Dich aber wirklich extrem verkrampft haben, denn normalerweise ist so eine Magenspiegelung nicht nur sehr flott vorüber, sondern auch harmlos, wenn man nur ruhig bleibt und bewusst über die Nase atmet. An irgendwelche Schmerzen kann ich mich nicht erinnern (hatte nur den Rachenspray). Eine Hürde war nur der erste Schluck, alles andere war easy. Übrigens muss ich schon beim Zähneputzen oder bei der Halsuntersuchung beim Doc würgen.

Zur Beruhigung wird normalerweise Dormicum gegeben, das individuell sehr unterschiedlich wirkt - beim einen überhaupt nicht (wie bei mir), der andere verpennt die Untersuchung mehr oder weniger. Willst Du wirklich total weg sein, so sag' das Deinem Arzt bitte. Möglicherweise wird Dir dann Propofol gegeben. Das ist aber schon ein echtes Narkosemittel. Darunter bist Du dann aber auch garantiert weg.

Grüßle von

Angie

jPulenxa84


Danke für eure Antworten! Bin schon etwas erleichtert. :-) Jetzt muss ich nur die Blockade wegkriegen und mir einen Termin zur Spiegelung machen. Meint ihr dass es ratsam wäre erst einmal ein Vorgespräch mit dem Doc zu führen über die Angst die man hat und so...?

SHn-ook+eUy


Hi!

Ich musste 2006 auch eine Magenspiegelung machen und habe davon GAR NICHTS mitbekommen.

*:)

GRras-]Halxm


Meint ihr dass es ratsam wäre erst einmal ein Vorgespräch mit dem Doc zu führen über die Angst die man hat und so...?

in deinem Fall würde ich sagen: Ja. Erzähl unbedingt, wieso du so grosse Angst hast.

Vielleicht kannst du auch nach Propofol fragen - ist dann eine Kurznarkose, im Gegensatz zu Dormicum - da ist man normalerweise komplett weg (und nachher nicht so kaputt). Ich fand Propofol bei weitem am besten und würde, wenn ich nochmal ne Spiegelung machen müsste, ganz klar darauf bestehen. Ich war da wirklich komplett weg - beim Dormicum und beim Diazepam war ich beide Male immer wieder kurz wach...

e<ine a{lNte B,ekanntxe


ist es denn so schlimm, zwischendurch wach zu werden? Ich dachte, man hat unter dormicum eh so ne sch*** egal Stimmung?

MGelluimaxus


Nein ich bn auch mal kurz wach geworden, meist kann man sich eh hinterher kaum mehr dran erinnern. Zumal wenn man wach wird und würgt oder sonst was macht, man sofort beruhigt wird und einem gesagt wird was man tun soll.

Ich fand es nicht schlimm, je besser man mitarbeitet, je schneller ist es vorbei und umso einfacher wird es. Ohne würde ich das auch nicht machen, aber das Dormicum finde ich shcon ausreichend, ich fand es jedenfalls nicht dramatisch

sEpoBrtoscar


ich hatte schon 6 magenspiegelungen und sogar einmal eine magen und darmspiegelungen in einem. ich habe dormicum und propofol bekommen und niemals auch nur irgendetwas mitbekommen. kein grund zur panik. alles gute.

b)rittaxle


hallo, kann man denn das propofol auch bei einem niedergelassenen arzt bekommen? und wie kommt man an eine magenspiegelung im kh unter vollnarkose? normal kriegt man doch nur eine überweisung zu niedergelassenen ärzten..mein sohn -18- muss das demnächst machen und hat so eine heidenpanik davor..

G rasf-Halxm


Es ist KEINE Vollnarkose! ;-)

k.A. ob das auch bei niedergelassenen Ärzten gemacht wird - müsst ihr halt mal nachfragen. Propofol erfordert halt andere Massnahmen als Dormicum..z.B. Sauerstoff, und die Vitalfunktionen werden ständig überwacht..weiss nicht, ob eine normale Praxis derart ausgerüstet ist.

M"ons{txi


Ich glaube, bei Propofol muss ein Anästhesist anwesend sein. So sagte man mir das jedenfalls im KH, weil es eben doch eine Vollnarkose ist.

Bei einer Magenspiegelung, die i.d.R. ja nur wenige Minuten dauert, halte ich persönlich Dormicum aber für vollkommen ausreichend. Die Mehrheit glaubt nach der Untersuchung, tief und fest geschlafen zu haben. Selbst wenn man zwischenzeitlich munter wird und vielleicht auch würgen muss, nimmt man dies vollkommen anders wahr als im unsedierten Zustand.

Ich hatte bisher nur zwei Magenspiegelungen, eine nur mit Rachenspray, die andere (wegen akuter Bronchitis und andauernder Hustenanfälle) unter Dormicum. Die erste fand ich absolut nicht schlimm, von der zweiten kriegte ich nichts mit, obwohl mir die untersuchende Ärztin danach sagte, ich sei die ganze Zeit wach und ansprechbar gewesen. Dormicum sorgt u.a. auch für einen herrlichen Gedächtnisverlust. :)^

Macht Euch mal nicht verrückt, eine Magenspiegelung ist wirklich nix Wildes.

Liebe Grüße

Angie

j)ul5enaG84


Meine Ma hat bei der Magenspiegelung auch Propofol und Dormicum bekommen.Da war aber nur ein Arzt mit bei und ne Schwester aber kein Narkosearzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH