» »

Fragen - > Magen Darm Grippe

sKarahY676 hat die Diskussion gestartet


Ich hab mal einige Fragen und hoffe ihr könnt sie mir beantworten. So bisschen ;-)

Wichtig zu wissen ist, dass ich seit Jahren Verdauungsstörungen habe, meiner Meinung nach (Arbeite im medizinischen Gebiet) eine Colitis Ulcerosa, also chronisch. Bei mir ist es so, dass ich jede 4 Tage oder länger erst auf Toilette gehe und da 2 Stunden hocke , und der Stuhl ist weich und geht nur schwer und in Schüben raus. Also es wurde nicht bei mir diagnostiziert, irgendwie nimmt mich da kein Arzt für voll obwohl ich totLA LEIDE Und teilweise arbeitsunfgähig bin. Nahc so etwas.Nun ja egal. Sollte nur Vorabinformation sein.

Samstag morgens, bekam ich Übelkeit und Erbrechen. Ich hatte grauenvolle Magen Schmerzen. Sonntag war es dann besser, aber MOntag, also gestern bekam ich ganz starekn Durchfall und noch mal das ganze Erbrech Magenschmerz Programm. Frage 1 ? Magen Darm Grippe oder wie in meiner Arbeitsunfähigkeitsbeschreibung: Nichtinfektiöse Gastroenteritis und Kolitis, nicht näher bezeichnet K 52.9 G

Ich habe jetzt Immodium bekommen. So meine Frage: Obwohl ich auf dieses Verdauungsproblem angesprochen habe schon damals, bekomme ich Immodium (Colitis ulcerosa - Contra indikation). Also ich will niemanden schklecht machen, aber ich rfühlem ichals Patient etwas doof, wenn ich imemr wieder mein Leid plage aber nicht ernstgenommen werde und keinerlei Untersuchungen gemacht werden.

Na ja ich weiß gar nichts. Weil Immodium darf man bei Colitis nicht anwenden.

Es geht aber im Moment ja nur um mein momentanes grippeähnliches Magendarmproblem. Das andere werd eich wohl mit ienem Gastroenterologen klären

Vielleicht weiss jmd was dazu. Also einmal wgeen meinem allgemeinem Problem und die Einnahme von Immodium jetzt bei dieser Magen Darm "Grippe".

Antworten
E[rdbhexere23


Also, soweit ich weiß, sollte man bei magen-darm-grippe auch nicht unbedingt immodium nehmen...was sagt denn dein arzt dazu?

bezüglich deiner krankheitsbefürchtungen: wenn du das schon so lange hast, warum lässt du nicht mal eine darmspiegelung machen? dann hättest du gewissheit, sonst sind es alles eben nur vermutungen. bei einer CU hättest du vermutlich aber nicht nur alle paar tage stuhlgang, sondern ständig blutige durchfälle....

wie gesagt, ich würds mal spiegeln lassen - wenn dein arzt dich da nicht ernst nimmt: es gibt genügend andere ärzte, die das tun, und die dich sicher auch zur spiegelung überweisen!

sTaraNh67x6


mein arzt meinte ja ich soll immodium nehmen ^^

wY8x5


>>Also ich will niemanden schklecht machen, aber ich rfühlem ichals Patient etwas doof, wenn ich imemr wieder mein Leid plage aber nicht ernstgenommen werde und keinerlei Untersuchungen gemacht werden.>>

so gehts heut zu tage leider vielen! mir auch... ich lauf seit jahren nun mit zunehmenden oberbauchschmerzen rum aber wird alles auf meine essstörung geschoben, obwohl ich mitlerweile wieder gut esse und vorallem regelmässig. d.h. manchmal kann ich durch schmerzen, verdauungsprobleme usw nichts essen, aber das will irgendwie kein arzt hören :-(

s~arahl676


so gehts mir auch. bin auch essgestört, aber manchmal kann man wegen den verdauungsproblemen nicht essen.

:/

w#8x5


ja eben...ich versteh das nicht warum mich niemand ernst nimmt...

sKarahx676


Ich habe gehört von vielen das man gekochtes oder Hähnchen im Backofen essen darf? Is das richtig?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH