» »

Bauchspeicheldrüse? ? ?

K&enshxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab nun schon seit längerer Zeit immer wieder Oberbauchschmerzen. Meist geht es einige Zeit, hält sich relativ im Hintergrund und kommt dann in einem Schub wieder, nicht kolikartig sondern eher dumpf und drückend. Im Stehen bzw. Gehen wird es schlimmer. Immer wieder strahlt es auch heftig in den Rücken aus. Nach diesen Symptomen war ich das erste mal beim Arzt, vor ca. 6 Monaten. Außer einer Eisenmagelanämie stellte er im Blut nichts weiter fest. Vermutete Gastritis. Auch bei Ulltraschall nichts aufgefallen. Bei der nachfolgenden Magenspiegelung ist dann aber nichts rausgekommen.

Dazu kamen dann noch ständig Schleim am Stuhl, teilweise Essen überhaupt nicht verdaut und alles immer nur in kleinen Kugeln oder dünn und länglich. Hausarzt schickte mich daraufhin zur Darmspiegelung. Auch hier kein Ergebnis.

Jetzt soll ich nochmal zur Magenspiegelung zwecks Einsicht in den Dünndarm wegen Verdacht auf Morbus Crohn und Sprue.

Mein Termin ist in drei Wochen.

Jetzt hab ich von chronischer Bauspeicheldrüsenentzündung gelesen und hab ein wenig sorge, dass ich das eventuell haben könnte. Auch steht überall, dass sich dieses recht schwer diagnostizieren lässt. Ähmm...also meine Frage, könnte es trotz der Blutuntersuchung und dem Ultraschall sein, dass ich das habe? Und wie lässt sich das mit Gewissheit herausfinden?

Über Antworten wäre ich sehr dankbar,

gruß,

kenshi

Antworten
M7oLnsti


Am auffälligsten bei chronischer Pankreatitis sind starke Gewichtsabnahme, Fett- und Alkoholunverträglichkeit sowie Fettstühle. Unverdaute Nahrungsbestandteile im Stuhl sind eher untypisch.

Diagnostizieren lässt sich diese Erkrankung recht sicher mittels geeigneter Untersuchungen.

sfpoIrthscar


Hallo Kenshi und Monsti,

Ich habe auch eine Frage zum Thema Bauchspeicheldrüse. Ich leide schon seit vielen Jahren unter Untergewicht. Wenn ich einmal etwas weniger als normal esse, nehme ich sofort ab, und eigentlich nie zu, obwohl ich sehr viel esse. Bei meiner Stuhluntersuchung fand man unverdaute Nahrungsteile sowie Muskelfasern im Stuhl, aber keine Fette und auch keine Elastase. Ich vertrage sämtliche Präparate mit Bauchspeicheldrüsenenzymen nicht... Wer weiss weiter ??? Habe auch gestern zu diesem Thema geschrieben (siehe 'Verdauungsschwäche der Bauchspeicheldrüse'). Bin wirklich recht verzweifelt... :°(

Kenshi:

Wie wird denn bei einer Magenspiegelung in den Dünndarm eingesehen? Meinst du vielleicht eher den Zwölffingerdarm?

DANKE :)*

KUenTsxhi


@ sportscar:

ja, dann wohl Zwölffingerdarm. Der Arzt hat mir das nur so kurz erläutert und ich kenn mich ja nicht aus |-o

@ monsti:

was sind denn geeignete Untersuchungen?

Und wie genau sehen denn eigentlich Fettstühle aus? Das steht immer überall aber was das genau heißt weiß ich gar nicht.

shportxscar


hallo kenshi,

ich bin ja auch kein experte, aber wenn man halt ständig mit der gesundheit zu kämpfen hat, wird man automatisch ein halber mediziner!! :-)

ist dir eigentlich auch viel übel und hast du das gefühl, dass dein 'stuhlvolumen' sehr gross ist, im vergleich zu dem was du gegessen hast? das ist bei mir sehr oft der fall. nachdem ich auf der toilette war hab ich oft das gefühl, gerade alles wieder 'verloren' zu haben, was ich mühsam gegessen habe... :(v

K^ensxhi


eher selten. aber ab und zu. heute z.B. mal wieder. Mir wurde von der einen zur anderen Sekunde kotzübel und ich wurde kreideweis. Dann war ich zur Toilette und danach ging es wieder einigermaßen. Das hat ich jetzt schon des öfteren aber im Vergleich zu den Oberbauchschmerzen ist es noch einigermaßen erträglich.

s[po8rtsRcar


also kenshi,

ich würde zu einem internisten od gastro enteorologen. der soll eine stuhlanalyse machen nach elastase, fett, muskelfasern, unverdauten nahrungsteilen. dann weisst du schon eher, ob du vielleicht auch eine bauchspeicheldrüsenschwäche hast. die untersuchung ist ja nur im labor und überhaupt nicht mühsam. sonst weiss ich auch nicht genau. bin selbst überfragt mit meiner eigenen situation. wo ist denn monsti ??? vielleicht kennt die sich aus ???

Mbonsxti


Hi,

hier bin ich wieder! Ich kenne mich eigentlich nur mit Fettstühlen aus. Diese sind schmierig-glänzend und lassen sich nur mittels Klobürste aus dem WC entfernen. Ich habe sie aus anderen Gründen (Kurzdarmsyndrom mit Malabsorption). Meine Bauchspeicheldrüse ist vollkommen gesund.

Mit mir war mal mehrere Wochen lang eine Frau mit chronischer Bauchspeicheldrüsenentzündung in der Klinik. Sie war extrem abgemagert (von einst knapp 100 kg auf 47 kg), litt unter sehr häufiger Übelkeit mit Erbrechen, hatte schubweise extreme Schmerzen und konnte absolut kein Fett in der Nahrung ertragen. Alkohol natürlich schon gar nicht. Früher war sie Alkoholikerin und schmerz-/schlafmittelabhängig. Sie war bereits in einem Stadium, in dem die Pankreas zu schrumpfen begonnen hatte, bei ihr bestanden auch schon deutliche Anzeichen eines Diabetes. Die zu erwartende Weiterentwicklung bei ihr: Auflösung der Pankreas, damit verschwindende Schmerzen und insulinpflichtiger Diabetes für den Rest ihres Lebens.

Liebe Grüße

Angie

K!enshxi


mhmm...dann hab ich fettstühle denk ich schon ab und an. Aber halt auch nicht immer.

Der Rest hört sich jetzt eher nicht so an wie meine Beschwerden. Mal abgesehen von den schubweise auftretenden Schmerzen.

Ein bisschen beruhigt bin ich jetzt erstmal. Werd dann nächste Woche trotzdem nochmal meinen Hausarzt (der ist übrigens Internist) deswegen anhauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH