» »

Magenspiegelung und Blutabnahme - Magenschleimhautentzündung

t4hesnooZpy87 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich (20 Jahre), leide seit dem Wochenende unter extremen Beschwerden sodass ich am Montag beim Arzt war.

Ich bekam die Diagnose, unter einer Magenschleimhautentzündung zu leiden und bekamp OMEP Kapseln.

Vergangene Nacht ging es mir ganz mies und mir stieg die Magensäure redlich gesagt bis zum Halse und ich bin heute wieder zum Arzt.

Der Arzt nahm mir Blut ab und gab mir eine Überweisung zur Magenspiegelung.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Magenschleimhautenzündungen und einem Bluttest in diesem Zusammenhang und was dort getestet wird? Ich habe vor lauter Aufregung heute nicht mehr gefragt, und morgen um 11Uhr bekomme ich mein Ergebnis --> davor hab ich richtig Angst :-(

Das Vorgespräch für die Magenspiegelung ist am Montag Nachmittag bei einem Internisten, den ich aufgrund privater Gründe sehr gut kenne und vertraue.

Würde mich freuen über Erfahrungsaustausch mit Euch.

Gruß

Fabienne

Antworten
R9aplaxdy


Also per Bluttest wurde bei mir auf ne Entzündung getestet, glaub von der Bauchspeicheldrüse...

Die Magenspiegelung an und für sich ist ziemlich harmlos, aber die einzig sicherer Methode, eine Magenschleimhautentzündung festzustellen. Rein anhand von Symptomen, von einer Gastritis zu sprechen, ist reine Vermutung, sicher kann man da gar nix sagen!

Ich würde jetz sehr vorsichtig sein mit dem Essen und Trinken!!

Wegen der Magensäure, versuch mit dem Oberkörper erhöht zu schlafen!

Gdiulyx03


Hallo Fabienne,

kann dir ganz gut was dazu erzählen, weil ich die ganze sache mit der gastritis gerade hinter mir habe...

Also ich verstehe vollkommen, dass du dir gedanken über eine magenspiegelung machst.... ich hatte sie an einem montag morgen und habe das ganze wochenende davor kein auge zugemacht... zzz

Aber heutzutage sind die Ms soooo harmlos, weil man meistens was gespritzt bekommt und von all der untersuchung gar nicht mitbekommt.

Mir hat man um kurz nach acht "dormicum" gespritzt und um zwanzig nach zehn wurde ich wieder wach....

ich konnte kaum glauben, dass es schon vorbei war, aber das wird dir dein arzt sicherlich nochmal alles in ruhe erklären.

Morgen früh habe ich auch wieder einen termin zur blutabnahme.... was genau die untersuchen weiss ich nicht, habe nur mitbekommen, dass wohl gecheckt wird, ob eine entzündung im körper vorliegt... mehr weiss ich aber nicht.

Also, mach dir keinen kopf....

drück dir die daumen

Giuly

tahes[no.opy8x7


Hmh habe mich bereits auf mehreren Seiten über diese Spiegelung informiert und mehrmals von gewissen Beruhigungsspritzen gelesen, ich glaube ohne diese würde ich das Ding auch nicht in mich rein lassen :-(

Das Problem ist, welches ich habe, ich habe Appetit und fürchterlichen Durst. Jedoch wenn ich etwas gegessen oder getrunken habe, habe ich das GEfühl, dass das sofort durchläuft und nicht irgendwie zersetzt wird sondern gleich Säuremäßig aufsteigt. Weiß nicht, wie ich es sonst beschreiben soll :-/ hmhh

Habe mir schon zwei Kissen genommen, damit ich höher liege ...

Aber das ist ziemlich unbequem, aber was macht man nicht alles :-(

Oh man ey...

GFiul^yx03


Ach du arme....

verstehe dich vollkommen... Die omeprazol habe bei mir auch nicht gewirkt.

Zuletzt bekam ich die nexium (der mercedes unter den säureblockern sagte mein arzt ;-))

Da kannst du heute wohl nichts mehr machen. Versuche dann (so schwer es dir fällt) einfach nichts mehr zu essen heute abend und trinke nur in kleine schlucke....

schau was tv oder versuche zu lesen.... das lenkt dich vielleicht ein wenig ab :)*

z@oe:y-mauxs


Ich hatte schon zwei Magenspiegelungen, beide ohne Narkose. Schmerzen tut es nicht, es ist nur ein widerliches Gefühl, ich dachte dauernd ich müsse mich übergeben, aber es kam natürlich nichts...

Ich habe eine chronische Gastritis, daher werde ich auch nicht umk weitere Spiegelungen kommen.

Naja, wie gesagt, eine MS ist nicht so schlimm, schmerzhaft garnicht, nur eben wie gesagrt das störende Gefühl im Hals, und wenn man da empfindlich ist ist es halt echt eklig. Ich z.B. würgfe bereits beim Hausarzt, wenn er mir mit dem Stäbchen in den Hals schaut...

Viel Glück morgen, und Kopf hoch

eOine a,lte B8ekannxte


vor einer Magenspiegelung sollten die Gerinnungswerte überprüft werden, daher die Blutabnahme....

zeigt sich eigentlich eine Gastritis immer anhand der Entzündungswerte oder kann es auch sein, dass diese normal sind ??? ?

t~hes$no'opyx87


Guten Morgen,

muss gleich zum Arzt und die Blutergebnisse besprechen :-(

Habe eben den Termin für die Magenspiegelung bereits bekommen - Dienstag um 8.15Uhr... Oh weia... Das geht ja alles voll fix, dachte wohl man verschont mich noch ein paar Tage ;-) Habe mit dem Arzt heute schon gesprochen und er sagte mir, ich bekomme eine schöne Spritze mit Schlummergarantie ;-)

Gott sei Dank gehts mir heute wieder besser und ich werde heute auch mal versuchen, etwas leckeres zu Essen...

Wenn nähere Ergebnisse vorliegen geb ich gerne hier Bescheid.

Wenn ich dran denke frage ich den Arzt mal, wie das ist, ob man anhand der Blutergebnisse die Gastritis feststellen kann...

Danke dennoch schonmal für eure Antworten!!!

trhes|no!opy8x7


Hallo,

hatte heute die mit Panik herbeigesehene Magenspiegelung.

Da ich mir eine Beruhigungsspritze hab geben lassen, habe ich von de Untersuchung nichts mitbekommen, war nur gute 2 Stunden danach wie besoffen drauf :-)

Habe erfahren, dass die Schleimhäute gereitzt sind und ich eine chronische Gastritis habe :-(

Was heißt das nun genau und was kann/muss ich dagegen tun und wie sollte ich mich ernähren ???

Konnte das den Arzt leider nicht mehr fragen, war zu benommen.

Meine Mutter die mich begleitet hat, hat dieses auch vergessen.

Danke für eure Antworten...

d6eru~serNuebxerdir


Gott sei Dank gehts mir heute wieder besser und ich werde heute auch mal versuchen, etwas leckeres zu Essen

falscher könnte der ansatz bei einer gastritis nicht sein :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH