» »

Fadengranulom

M-onDsti


Hi Alexandra,

naja, teilweise hatte ich ja auch selbst Hand angelegt und wurde mitunter arg gescholten. Inzwischen frage ich mich wirklich, ob das wirklich so unempfehlenswert ist. Bei mir hatte danach absolut nichts mehr geeitert, ich war einfach nur froh, das lange blaugrüne Ding los geworden zu sein. Was unsereins mit Nadel, Pinzette und sonstigem Gerät raus kriegen, befindet sich ja sehr oberflächlich, d.h. direkt unter der Haut. Was soll denn da schon groß passieren außer ein bisserl Nacheitern?

Super, dass Du das Dingens jetzt los bist! :)^

Liebe Grüße

Angie

A!l|ex1700U9400x1


naja, teilweise hatte ich ja auch selbst Hand angelegt und wurde mitunter arg gescholten. Inzwischen frage ich mich wirklich, ob das wirklich so unempfehlenswert ist.

Seh ich ganz genauso :-)

Hatte keine Lust/Zeit zum Onkel Doc zu rennen :-)

Denke ich ;-D habe "sauberer" gearbeitet wie in mancher Praxis. ;-D

Das "nacheitern" war wohl bedingt durch eine große "Fistel", die sich unter dem Granulom gebildet hatte. Heute alles Prima!!!

Aber ich kanns halt in nem öffentlichen Forum NICHT weiterempfehlen

Gruß,

und ein schönes WE

(habt ihr noch Schnee? )

Alexandra

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH