» »

Blut im Stuhl - Ärzte wissen nicht was ich hab =/

Loarexine7 hat die Diskussion gestartet


Ich hatte heute mal wieder hellrotes Blut im Stuhl, morgens noch vor dem Stuhlgang eigentlich. Es war ziemlich viel Blut, sodass das Wasser in der Kloschüssel schon ziemlich hellrot gefärbt war. Und nein, ich hab nicht einfach meine Periode, es kam definitiv von.. Hinten raus. :-/ (Mir hat tatsächlich schon ein Arzt unterstellt, dass ich einfach wohl nur meine Periode hätte =/ und das obwohl ich Cerazette nehm die die Regelblutung verhindert)

Ich hatte das im November schonmal, allerdings hatte ich zu dieser Zeit auch ein arges Blubbern im Darm, Schmerzen und Durchfall, da kam dann auch mal Blut mitraus. Ich war deswegen auch bei 2 Ärzten, es wurde eine Blutuntersuchung durchgeführt, bei der rauskam, dass meine Entzündungswerte NICHT erhöht sind und alles ganz normal ist außer, dass die Allergiewerte ziemlich hoch sind. (Hab eine Schimmel- und Stauballergie) Mir wurden dann so Tropfen verschrieben, die die Verdauung normalisieren solln, nach einer Woche ca. wars bei mir dann wieder normal.

Jetzt hab ich überhaupt keine Schmerzen, nur ein leicht komisches Gefühl im Darm und ich hab Angst, dass es wieder blutet. Irgendwie denk ich, es bringt gar nichts zum Arzt zu gehn deswegen, weil die ja wieder nix finden werden. Ich hab nämlich weder Durchfall noch Verstopfung. (Hatte noch nie Verstopfung) Die Ärztin meinte zu mir es wäre nicht nötig eine Darmspiegelung zu machen... und, dass ich keine Hämorriden haben kann, da ich keins der Symptome hab außer dem Blut. ??? Was ist mit meinem Darm los ??? >-<

Antworten
jxn


> Was ist mit meinem Darm los

Diese Frage kann nur ein Arzt nach eingehender Untersuchung beantworten. Wenn du mit deinem Arzt nicht zufrieden bist (was ich verstehen kann, denn Unterstellungen sind eigentlich kein sinnvolles diagnostisches Verfahren ;-) ), dann hast du ja die Möglichkeit zu einem anderen Arzt zu gehen.

Hellrotes Blut deutet zumindest auf eine Verletzung im Enddarmbereich hin, meist Hämorrhoiden oder ähnliches. Wäre die Blutungsquelle früher im Verdauungssystem angesiedelt, wäre der Stuhl schwarz (sog. Teerstuhl).

Wenn du harten Stuhl hast kann das Risse verursachen, die dann solche Blutungen zur Folge haben. Dann müßtest du nach der Ursache des harten Stuhls suchen.

Gvras-Hxalm


Die Begründung mit den Hämorrhoiden kapiere ich nicht. Klar gibts andere mögliche Symptome, aber ob die zwangsläufig vorhanden sein müssen? Bei Fissuren hat man normalerweise böse Schmerzen, aber die hast du ja nicht.

Von daher würde ich mir einen anderen Arzt suchen und zumindest auf eine Enddarmspiegelung bestehen - da musst du vorher nicht abführen, sondern bekommst einen Einlauf. Vielleicht findet man da ja schon die Ursache.

Msonxsti


Geringgradige Hämorrhoidalknoten schmerzen so gut wie nie, können aber sehr wohl ordentlich bluten. Lass' eine Rektoskopie machen, dann weißt Du Bescheid.

c~oGffeeMgirxl


gehe auf jeden fall zu einem gastroenterologen und lass dort eine darmspiegelung machen. such dir aber einen, der auf morbus crohn und andere entzündliche darmerkrankungen spezialisiert bzw. dafür besonders empfehlenswert ist. am besten gehst du direkt ins krankenhaus und suchst dir dort einen experten.

und lass deinen stuhl mal auf verstecktes blut testen.

ich bin seit nov 06 in der gleichen situation und die ärzte wissen nicht mehr weiter, auch ich wende mich nun an einen spezialisten.

alles liebe und lass von dir hören

Lfareixne7


Danke für die vielen Antworten!

Hm naja, die Ärztin wo ich war meinte nur, weil ich nie Verstopfung hab könnens eigentlich keine Hämorrhoiden sein, weil die ja nicht einfach so auftauchen. Meine Mutter hatte mal mit 20 auch Hämorrhoiden, die ernährt sich aber auch fast nur von Schokolade und Weißbrot und hat dauernd Verstopfung, während ich normalen und eher weichen Stuhl habe. Also kann ichs mir irgendwie nicht vorstellen wovon ich Hämorrhoiden kriegen soll (oder wie diese Aufplatzen sollen wenn ich nie festen Stuhl habe?? Ich hatte heut morgen gar keinen Stuhl da hat es schon geblutet) :-/ Außerdem hab ich keine Schmerzen, kein Jucken, ..

Ich hab irgendwie Angst vor einer Darmspiegelung, weil ich gehört habe, dass davon alles nur noch schlimmer wird, wenn man z.B. eine kleine Verletzung im Darm hat... :-( Österreichische Ärzte neigen irgendwie dazu, einem zu sagen, man hat "bestimmt eh gar nichts" und mache sich nur zu viele Sorgen.. ich finde, dass Blut im Stuhl aber schon ein Grund zur Beunruhigung ist... Meine Familie sieht mich ja schon als einen Hypochonder, weil ich mir da drüber Sorgen mache :-/ Aber ich werd mich bemühn, dass mir die Ärztin morgen eine Überweisung für eine Enddarmspiegelung gibt, wenn das was bringt... *Angst* :°(

G)ras-xHalm


inwiefern soll denn durch eine Enddarmspiegelung alles noch schlimmer werden? Das verstehe ich jetzt nicht. Für Hämorrhoiden braucht man nicht zwangsläufig Verstopfung.

Häufiges Sitzen ist z.B. auch ein begünstigender Faktor...

Mvonstxi


Eben. Auch von Durchfällen kann man Hämorrhoiden kriegen, vom vielen Sitzen oder vom Übergewicht ebenfalls. Mitunter ist es auch ganz einfach Veranlagung.

Sollte wirklich eine Koloskopie (d.h. komplette Darmspiegelung) angesagt sein, so muss man davor eigentlich keine Angst haben. Auch ich bin aus Österreich und hatte bereits mehrere Darmspiegelungen. Aber die Äußerungen von Ärzten, die Du erwähnst, habe ich noch nie gehört.

Vorerst - so denke ich - sollte in Deinem Fall eine Rektoskopie völlig ausreichend sein. Kommt dabei nichts raus, kann man immer noch auf eingehendere Untersuchungen zurückgreifen.

*:) Angie

LJareixne7


Okay, jetzt hab ich schon ein bisschen weniger Angst.. ^^

Versuche noch immer, eine Überweisung zu kriegen, Arzt meint meine E-Card ließe sich nicht lesen, Wiener Gebietskrankenkasse meint, meine E-card funzt einwandfrei ??? lol morgen ein weiterer Versuch, zum Arzt zu gehn.. ;-D

Mittlerweile hab ich auch Durchfall, wobei ich vermute, dass es am Essen liegt, ich kriege öfter Durchfall wenn ich Milchprodukte esse, bin aber laut Allergietest nicht auf Milch allergisch und ich krieg auch von laktosefreier Milch das selbe Bauchgrummeln :-/

Naja, also ich halte nicht viel von österreichischen Ärzten, ich mein, es gehört schon ziemlich viel Dummheit dazu, um 18 Jahre lang nicht zu erkennen, dass jemand nicht krank ist sondern einfach Nasenpolypen hat und hochallergisch is.. und ihn immer wieder einfach mit Antibiotikern vollpumpt (die nie helfen, komisch warum bloß ??? lol ) o__O .. *seufz* naja gehört nicht ganz zum Thema,

danke jedenfalls für die zahlreichen Antworten!!! @:)

M0onBsti


Hi Lareine,

es gehört schon ziemlich viel Dummheit dazu, um 18 Jahre lang nicht zu erkennen, dass jemand nicht krank ist sondern einfach Nasenpolypen hat und hochallergisch is..

Das ist nicht nur in Österreich so, sei beruhigt. Ich habe auch lange in Deutschland gelebt und dort keine anderen Erfahrungen gemacht als hier.

Liebe Grüße

Angie

Gkrads-5Ha-lm


und ich krieg auch von laktosefreier Milch das selbe Bauchgrummeln

lactosefreie Milch hat einen Restgehalt an Lactose - ich kriege, wenn ich die trinke, teilweise auch Blähungen (habe auch ne LI).

Llareixne7


So, ich war gestern also bei einem anderen Arzt, der sagte ich soll 3 Stuhlproben bringen um zu sehn, ob ich Blutstuhl hab... obwohl ich gesagt hab, dass mein Stuhl eigentlich hell is, je nachdem was ich esse halt. Ich kann keine Stuhlproben bringen, das würd dann wohl in ewiger Versopfung enden (is ein psychisches Problem von mir ^^°).... :-/ naja jedenfalls meinte der da, ich hab wahrscheinlich Hämorrhoiden, und hat mir "Scheriproct" Zäpfchen und ne Salbe gegeben, habs jetzt einmal angewandt heut macht, also ein Zäpfchen und hatte heut morgen furchtbare Blähungen und Schmerzen in der Nähe des Blinddarms (der is bei mir links, weil ich situs inversus hab) ... obwohl ich die Tage davor überhaupt keine Schmerzen oder irgendwas hatte. Soll ich die trotzdem weiter anwenden?? Ich kann heut nichtmal einen Arzt anrufen weil Samstag is... oje oje ... :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH