» »

Morgen Darmspiegelung, nehme Moviprep: Nebenwirkungen?

M4rsTJiggyWiInkle


diana b: was hattest du denn für beschwerden?muss nämlich nächste woche auch zum gastroenterologen :|N

Der Grund für die Untersuchung war Blut im Stuhl, und ewige Krämpfe. Das Blut kommt von einem kleinen Riss an der Schleimhaut, nich schlimm demnach. Wie ist es denn bei dir ausgegangen?

@ karl-dieters,

es klingt grausam, was du da erzählst ... !

Drück euch allen die Daumen! *:)

vAanidllezuCckxer


Hallöchen ich am übermorgen so ne spiegelung und muss morgen mit moviprep anfangen.... da ich aber schon 3 wochen durchfall ??? hab ( wegen colitis schub) hab ich angst dass da was passieren könnte.....was meint ihr ??? ?

S:norrxi


Ich habe morgen früh um 07:30 die Koloskopie und muss heute auch mit Moviprep abführen. Habe mich gerade extra angemeldet um meine Erfahrungen mit denen zu teilen, die es eventuell noch vor sich haben.

Nachdem ich gestern nur Suppe und ein paar gekochte Kartoffeln gegessen habe und heute gänzlich auf Nahrung verzichtet habe fühlte ich mich den Tag über ein wenig schlapp.

Habe nun gegen 16:20 das erste Glas Moviprep getrunken, im 15 Minuten Takt dann das zweite und dritte.

Der Geschmack ist wie die anderen schon beschrieben haben salzig-süß-zitronig. Beim ersten Glas ging es noch, aber jetzt nach dem dritten ist mir schon sehr übel und ich habe Angst mich im Laufe des Abends noch übergeben zu müssen.

Nebenbei trinke ich Cola, Wasser, klare Brühe und Tee. Besonders der herzhafte Geschmack der Brühe ist im Wechsel mit diesem süßen Zeug sehr angenehm. Ich spüle nach jedem Glas den Mund mit meiner Pfefferminz-Mundspülung aus und das hilft den Geschmack loszuwerden.

Jetzt, 45 Minuten nach dem ersten Glas habe ich noch keinen Stuhldrang, aber ein intensives Völlegefühl. Mein Problem ist, dass ich einen relativ kleinen Magen habe und weder große Portionen essen noch sehr viel auf einmal trinken kann, weshalb ich mit der Menge jetzt schon Probleme habe.

Was jetzt noch hilft ist es sich gemütlich zu machen, auf die Couch legen, eine Wärmfläsche machen und vielleicht den Fernseher an oder Musik hören.

Naja, ich berichte später noch mal wie es mir weiter ergangen ist.

S'norxri


Hier kommt also Teil 2:

Es ist inzwischen fast halb 2 uhr nachts und ich habe vor ca. 2 Stunden das letzte Glas Moviprep runtergekippt.

Der erste Liter ging noch aber beim zweiten wurde mir dann so unglaublich schlecht von dem Zeug, dass ich jedes mal dachte ich müsste kotzen wenn ich das nächste Glas angesetzt habe.

Beim nächsten Mal lasse ich mir definitiv vom Arzt MCP gegen Brechreiz geben. Ich hatte inzwischen schon über ein halbes Dutzend Entleerungen und es war eine wirklich scheußliche Erfahrung. Mein Darm blubbert immer noch ununterbrochen, ich habe Blähungen, Völlegefühl und mir ist speiübel. Ich habe um 07:30 die Untersuchung und bin schon ziemlich müde, traue mich aber gar nicht ins Bett zu gehen, weil ich immer denke dass da noch was kommt. Der Stuhl soll ja wie Kamillentee aussehen. Ist bei mir nicht der Fall, er ist immer noch bräunlich und kleine Stückchen sind enthalten. Ich habe jetzt schon Angst, dass der Darm nicht sauber genug wird und dass icm mir morgen noch einen Einlauf verpassen lassen muss.

S&noWrxri


So, ich habe es jetzt hinter mir....

Ich will ja keinem Angst machen, aber bei mir traf es nicht zu, dass das Abführen das schlimmste war, die Untersuchung selber war furchtbar.

Habe die Nacht avor nur drei Stunden geschlafen, ständiges Darmblubbern und Schmerzen gehabt und heute morgen war der Stuhl dann immer noch nicht klar und kamillenteefarben sondern bräunlich und mit kleinen festen Partikeln drin.

Beim Arzt ging dann alles sehr schnell, ehe ich mich versehen konnte lag ich auch schon auf der Untersuchungsliege und hatte einen Venenzugang sowie ein angschlossenes EKG. Ich musste den Unterkörper frei machen und empfehle jedem, der sich bei der Vorstellung etwas geniert so wie ich ein langes T-Shirt anzuziehen, dass dann beim Aufstehen den Po und die Vorderseite verdeckt.

Der Arzt hat zunächst nochmal mit dem Finger im Rektum getastet, tat nicht weh, war aber och unangenehem, dann wurde mir in Rückenlage das Koloskop eingeführt bevor ich sediert wurde. Ich habe dann noch auf dem Bildschirm sehen können, dass die Reinigung mit Moviprep keineswegs gründlich war, obwohl ich alle Anweisungen befolgt habe und zusätzlich noch 2 Liter getrunken hatte. Überall im Darm war noch wässriger Stuhl mit undefinierbaren Flocken zu sehen, der abgesaugt werden musste, der Arzt konnte jedoch danach alles gut sehen. Als das Ding dann drinne war bekam ich Propofol und es wirkte unglaublich schnell, wenige Sekunden nach der Injektion sah ich alles verschwommen und war dann ziemlich schnell ganz weg. Kurze Zeit später war ich dann aber immer wieder zwischendurch halb wach, ich habe die ganze Zeit gehört, was der Arzt gesagt hat und mitgekriegt, dass er sich zur Verstärkung noch eine dritte Krankenschwester geholt hat, weil ich vor Schmerzen geschrien und geweint habe. Mir wurde dann noch ziemlich viel Propofol nachgespritzt, hat aber wohl nichts geholfen, da ich mich nur noch an entsetzliche Schmerzen erinnern kann. Irgendwann war es dann auch vorbei und ich wurde in den Aufwachraum gebracht wo ich dann wie mir später erzählt wurde (kann mich nicht dran erinnern) im Halbschlaf noch zehn Minuten geweint habe.

Im späteren Arztgespräch kam dann auch der Grund für die Komplikationen zur Sprache: Ich habe wohl einen extrem langen, dünnen, verzweigten Darm und der Arzt hatte große Probleme durchzukommen. Er meinte, dass er auch selber an seinem Limit war und überlegt hat die Untersuchung abzubrechen, da mir schon die Höchstmenge an Propofol gegeben worden war. Die Untersuchung war also für beide Seiten nicht gerade angenehm...Der Befund war gut, alles unauffällig, keine weiteren Polypen und in 5 -7 Jahren Kontrolluntersuchung, dann aber wahrscheinlich mit einer anderen Art der Anästhesie, da ja Propofol nicht schmerzlindernd ist. Inzwischen gehts mir wieder gut, habe auch schon essen können und bin sehr erleichtert.

p4epxs


mir dann so unglaublich schlecht von dem Zeug; Beim nächsten Mal lasse ich mir definitiv vom Arzt MCP gegen Brechreiz geben. keine weiteren Polypen und in 5 -7 Jahren Kontrolluntersuchung, dann aber wahrscheinlich mit einer anderen Art der Anästhesie

Frag doch beim nächsten Mal ob du für das Abführen nicht Fleet bekommst, das ist um Längen besser als die anderen Sachen ...... zumindest hab ich es so empfunden. Ob MCP überhaupt etwas nutzt, bezweifle ich, da es wahrscheinlich nicht lange genug im Körper ist um zu wirken.

Bei einer meiner Spiegelungen bekam ich Dormicum+Dolantin, was super gut gewirkt hat, leider habe ich es nicht vertragen und somit fällt es für mich aus, aber vielleicht wäre das eine Option (Beruhigungsmittel + starkes Schmerzmittel) für dein Problem. Ansonsten könnte noch eine richtige Narkose gemacht werden (war bei meinem Schwiegervater erforderlich wegen starken Verwachsungen).

Außerdem ist ja noch eine lange Zeit hin bis dir das wieder bevorsteht, und vielleicht gibt es dann schon bessere Mittel (zum entleeren und für die Narkose). ;-)

zNwebtsc>hgex 1


Hi :)_ uha was fuer eine doofe erfahrung :-/

Also ich muss sagen das ich das ganze als total harmlos empfunden habe,das ist offentsichlich sehr unterschiedlich von mennsch zu mennsch!

Ich habe auch Moviprep zum abfuehren bekommen!Gut der gescmack war wie citronenlimonade mit ung.3 El Salz :-/ nicht so laecker,aber ich konnte das aushalten,ich habe bon-bons gleichseitig gelutscht :)^ Ic habe mein letzten stuhlgang um 22 uhr abends gehabt und konnte wunderschoen schlafen!

Ich war bei einem suuupernetten Gastroenterologe: Erst kam die Schwester mit ein Kittel und ein par sehr sexy netzunterhose fuer mich ;-D

Beide sachen sollte ich anziehen und mich angekleidet in diesem sexy ausfitt hinlegen!

Der Arzt hat mich vor die beteubung mit Propofol ueberhaupt nicht angeruert! Die kleine kanyle wurde im meinem arm gesetzt und weg war ich ;-) Nach eine halbe std.bin ich wieder aufgewacht und da war alles vorbei :-) Ich habe nichts gespuert,habe mich sofort wieder fitt gefuehlt!! Ich war zu keinen zeitpunkt nackt! und das kleine loch was der Arzt in meine netzunterhose gemacht hat, um den schlau reinzubekommen,hat er erst gemacht wo ich schon geschlafen habe ;-) Fuer mich war alles total harmlos,und ich bin sonnst so eine angsthase ;-)

Lg

s5molotheejxay


Das Moviprep...das ist so dermaßen widerlich, und den liter in 1 1/2 Stunden zu schaffen – hab ich nicht gepackt...Hab paar mal fast gekotzt,...hab jetzt erst 500 ml hinter mir, war aber dafür schon vier Mal auf m Klo :-D ^^

Sowas von übersüßt und mit nem bitteren Nachgeschmack...BOA NE GEHT GAR NICHT :(

Ist es schlimm, wenn man nicht den ganzen Liter packt? :F

M>orga{nteLexFay


Ich hab auch schön den Liter Moviprep getrunken (trotz meinen Trick mit dem Multivitaminbonbon in den Backen sau ätzend), nachdem der Liter drin war, kam er mir dann schon direkt wieder hoch ;-D

Natürlich kein Stuhlgang. Aber der zweite Liter am Morgen davor hat gottseidank gereicht, es sauer genug zu machen, und der blieb gottseidank auch drin :)z

MzaibZluete S9x0


Huhu,

Ich sitz immer noch an meinem ersten Liter Moviprep :(

Hab um 18 Uhr angefangen und find es einfach nur wiederlich....

Ich bin reiner Wasser trinker, trinke sehr selten was anderes.....

Tja und nun sitz ich hier und eckel mich bei jedem Glas, habe jetzt etwa 400-500ml in der Stunde getrunken und fast 1,5l Wasser :(

Ich will das nicht weiter trinken und da morgen hin.....

Und ja ich weiß es haben schno 3583457328952Leute vor mir geschafft

Sdunfglower_x73


Ist zwar schon ein ziemlich alter Faden, aber: ;-)

Man sollte seinen Arzt fragen, ob man nicht Fleet bekommen kann. Muss da nur 2 kleine Fläschchen mit einem halben Glas Wasser mischen und ansonsten halt viel viel trinken. Aber das ist deutlich angenehmer, als literweise Abführflüssigkeit!

MWaiblQuet7e k90


WEnn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich das auch getan.....

Ich häng nach 500ml nur noch aufn Klo :-/

Ich werd mich gleich wohl mal ne runde zwingen mpssen :[]

MWaiblu<et~e 9x0


Ich geb auf :-(

Das wird so bitter, da schaff ich es auch nicht mehr halbwegs zu exen :-(

Ich bekomm es einfach nicht durch den hals und eckel mich da so vor, das ich jetzt knapp ne Std nichts getrunken habe :-( :(v

Scheiße ey :-(

S)chne-ehexxe


@ Maibluete 90

Hast du es noch geschafft?

MAaibklhuetle 9x0


Nein, düfte aber trotzdem fast 1Liter gewesen sein....

Da meine Augen brannten und eins Anschwoll.... Hab ich den Rest auch mit Vorsicht genossen...

Doc. meinte, es könnte ne allärgische Reaktion gewesen sein, muss aber nicht...

Naja, jedenfalls, wars ganz angenehm, bin auf den letzten "Metern" auch Wach geworden und fand es sau interesannt ;-D

Sie meinte direkt, ist alles in Ordnung....

Gelbe Punkte waren noch da (denke mal Reste) und ja, bei ner Gewebeproben entnahme war ich auch live dabei ;-D

Hach, auch wenn das Zeug echt ECKELIG ist, der 2 Liter noch eckeliger als der erste war....

Bin ich froh es hinter mich gebracht zu haben und va das ich auch etwas sehen durfte ;-D ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH