» »

Bei Laparoskopie immer Klammern?

MKellimmauxs


Meine Narbe am Bauchnabel war nach der Sekundärnaht auch sehr wusltig, hat sich aber mit er Zeit durch die Hautspannnug glatt gezogen. Wenn du so wulstige Narben hast liegt das vermutlich nacht an der Wundversorgung sonern an dienre Wundheilung, da kann man dann erst mal nicht viel dran machen. Außer ggf. mit Cortison unterspritzen oder ausschneiden und neu nähen

MWonsrti


Hallo Britta,

die Art der Vernarbung ist zum großen Teil tatsächlich Veranlagung. Um aber Narben abschließend beurteilen zu können, müssen mindestens ca. 10 Monate verstreichen. Solange die Narbe noch rötlich ist, ist noch lange nicht das Endstadium erreicht.

Was Deine, Dich störende Narbe am Allerwertesten betrifft, so könntest Du sie später ja noch "überarbeiten" lassen. Eine Kommilitonin von mir hatte sich mal am Dampfkochtopf sehr übel eine Hals- und Gesichtshälfte verbrüht. Die Narben waren grausig. Nach einem guten Jahr begab sie sich erneut unter's Messer (zahlte in diesem Fall sogar die KK). Nach dem Abheilen der Korrekturnarben waren die Verbrühungen fast nicht mehr zu sehen. Das Mädel musste anschließend allerdings sehr mit der Sonne aufpassen, weil die verbrühten Bereiche nicht mehr bräunten. Du wirst eine solche OP, sollte sie rein kosmetisch sein, sicherlich selbst bezahlen müssen, außer Du kannst auf einen Schadenersatz des KH zurückgreifen.

An Deiner Stelle würde ich's aber bei der Narbe belassen, wenn sie Dir ansonsten keine Probleme bereitet. Ist halt eine Lebensnarbe mehr und Deine höchstpersönliche Note ...

Mich hatte man vor Weihnachten ja von der Vagina bis in den oberen Bereich der Po-Falte aufgeschnippelt. Da die Wunde zum großen Teil offen gelassen wurde und von innen nach außen zugranullieren soll, wird mich dort im Süden eine weitere hässliche Narbe "zieren". Tut sowas unserer natürlichen Schönheit etwa irgendeinen Abbruch? Sag' jetzt nicht: Doch tut es! ;-D

Liebe Grüße

Angie

d+e S(ächxsin


Hi Angie!

Ja, das mit der Vernarbung wird wohl Veranlagung sein. Bei meinem Fuß die Narbe war auch sehr lange Zeit wulstig. Knapp 2 Jahre... und dann ist sie plötzlich doch noch flacher geworden u. mehr verblasst. Ach, wegen den Narben am Bauch mache ich mir auch keinen Kopf! Es gibt sowieso keinen makellosen Menschen u. ich will auch gar nicht makellos sein. So ein paar Makel machen ja erst richtig interessant!;-) Aber am Hintern störts mich halt, weil ich da zusätzlich auch noch Cellulite habe, da wollte ich wenigstens das er so ordentlich aussieht... ;-D Aber man kann eben nicht alles haben u. ich bin ja nicht mehr auf der Suche nach dem "Richtigen" - den hab' ich ja schon... :=o

LG!

Britta *:)

MEonusti


Na also! Außerdem: Lieber Orangenhaut als gar kein Profil! ;-D

Liebe Grüße *:)

Angie

Kvleine3Fedxer


Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber eine Laparoskopie ist ja eine Bauchspiegelung und dabei klammern die? also bei mir nicht... da ham die selbst auflösende Fäden genommen!?!

EDhemali{ger NuNtzer 8(#325x731)


Kommt drauf an, manche nutzen Hautklammern., andere selbstauflösendes Material. Ich hatte ganz normale Hautfäden die nach 8 Tagen entfernt wurden

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH