» »

Blähungen und Gewichtszunahme, wer weiß weiter?

Bdloximi hat die Diskussion gestartet


Also folgendes:

Ich habe seit ca. 2 Jahren Blähungen, die haben angefangen als ich Milchprodukte gegessen habe oder Nudeln oder so zeugs. Ich habe dann auf die Lebensmittel weitgehend verzichtet um diese Blähungen zu vermeiden! Aber jetzt ist es so, ich kann gar nichts mehr essen oder trinken ohne sofort aufzublähen und auszusehen wie eine Dampfnudel! Leitungswasser ist im Moment das einzigste was ich ohne gleich Blähungen zu bekommen, zu mir nehmen kann! Mein Problem ist jetzt nun auch noch, dass ich stetig an Gewicht zunehmen, ohne viel zu essen!. Ich achte sehr darauf was ich esse, da ich im Frühjahr eine Lebensmittelvergiftung hatte, aber ich nehme brutal zu. Ich esse echt nicht viel und treibe auch seit einem viertel jahr regelmäßig Sport.

Meine Körpergröße 1,64

Gewicht am 01.05.2003: 62 kg

Gewicht am 11.08.2003: 72 kg ;-(

Kann mir jemand helfen? Ich trau mich fast nicht mehr auf die Straße! Weiß jemand weshalb ich diese Blähungen habe und wiese ich zu nehme?

Antworten
Nqaxda


hi Bloimi,

Du leidest wahrscheinlich unter Nahrungsmittelallergien und durch Nahrungsmittelallergien (weil der Stoffwechsel verrückt spielt) nimmt man nicht ab bzw. dann hat man Probleme mit seinem Gewicht (geht mir genauso).

Es könnte auch ein Darmpilz (Candida albicans) bei Dir vorliegen.

Mach' Dich wegen dem Gewicht erstmal nicht so verrückt, wichtig ist jetzt, daß Dein Darm wieder normal arbeitet. Was sagt der Arzt? Reizdarm? Untersuchungen?

Es hört sich sehr nach einer Laktose-Intoleranz an, also nach wie vor Milchprodukte meiden! Unverträglichkeit von Gluten?

Ich würde alles mal mit einem guten Arzt bereden. Wenn Du nur noch Leitungswasser zu Dir nimmst, fehlen Dir ja tausend Vitamine und Mineralstoffe - das kanns ja auch nicht sein :-o

Liebe Grüße

hqogf0exr


hallo,

mich interessiert, ob du dich ordentlich untersuchen lassen hast.du könntest ja auch ernsthaft krank sein(z.b. wasser speichern).

ansonsten nimmt man ab, wenn man mehr energie verbraucht als man zuführt.woher beziehst du die energie für den sport, wenn du nichts isst? aus den fettreserven.du musst demnach abnehmen.

wenn man schlank ist und beginnt, sehr intensiv zu trainieren, kann man auch zunehmen, weil man muskel aufbaut.(bei normaler ernährung).muskel sind schwerer als fess.

wenn dein arzt für den blähbauch keine ursache findet,könntest du die mayer -kur versuchen-unter aufsicht eines mayer arztes.

der darm wird bei dieser diät völlig geschont und kann sich dabei eventuell erholen.

aurelia

hKofxer


korrektur:es sollte fett und nicht fess heissen.

aurelia

N adxa


re

laß' auch mal ein Blutbild machen und evtl. die Schilddrüse untersuchen.

LG

Bwloixmi


Servus Nada

Ich mache jetzt mal einen Arzttermin, ich habe mich nie getraut, weil ich Angst vor Ärzten habe, aber ich bin auch der Meinung das es so nicht weiter gehen kann.

Ich hatte auch schon den Verdcht das es was mit meinem Darm zu tun hat!

Was meinst Du mit Gluten?

LG

B<loixmi


Servus Aurelia

Ich lebe nicht nur von Leitungswasser, ich esse schon auch regelmäßig nur mein Problem ist dann, dass ich nach dem essen aussehe als ob ich hochschwanger bin und das stört brutal!

Was ist eigentlich die Mayer - Kur? Ich habe noch nie etwas davon gehört.

LG

h:ofxer


liebe bloimi

bei der mayer -kur wird der darm total entlastet. angeblich kann er sich so völlig erholen von seinen ernährungsbedingten schäden.

man isst 3 bis 4 wochen lang nur ca 5 harte brötchen(semmeln in österreich) täglich und darf zu jedem bissen 1 schluck milch trinken.

jeder bissen sollte ewig lang gekaut werden.es gibt auch weniger radikale formen bei dieser diät, wo man z. b. auch ein ei täglich und andere leichtverdauliche sachen essen darf.dazu benötigt man ein abführmittel am morgen und sollte den bauch von geschulten mayerärzten massieren lassen.die kur soll man zumindest beim ersten mal unter ärztlicher aufsicht machen.

alles gute

aurelia

Skchwmitti


Mayer-Kur

Also ich finde, das klingt eher schädlich! Woher bekommt man denn 3 bis 4 Wochen lang seine Vitamine, Mineralstoffe ... Aus harten Brötchen und Milch?

Und in den 3 bis 4 Wochen nimmt man jeden Morgen Abführmittel? Klasse! Das macht wohl eher den Darm kaputter...

Viele Grüße

Schmitti

S3chmiMtxti


Mayer-Kur

Also ich finde, das klingt eher schädlich! Woher bekommt man denn 3 bis 4 Wochen lang seine Vitamine, Mineralstoffe ... Aus harten Brötchen und Milch?

Und in den 3 bis 4 Wochen nimmt man jeden Morgen Abführmittel? Klasse! Das macht wohl eher den Darm kaputter...

Viele Grüße

Schmitti

PKoca


Mir geht es ähnlich

Hallo Bloimi

Geh falls du es nicht getan hast dringend zu einem Arzt.

Wenn du schon dort warst, könntest mir ja sagen was da rausgekommen ist.

Habe schon mehrere Jahre, das Problem obwohl ich normal esse, das ich selten aufs Klo muß. Außerdem nehme ich obwohl ich sehr viel Sport treibe, immer weiter zu und das in kurzen Zeiträumen. Das mein Bauch aufgebläht ist, ist mir bisher nicht aufgefallen.

Nachdem ich jetzt nach einem Keniatrip wegen Verdacht auf tropische krankheit ins Krankenhaus mußte, wurde bei mir eine Zyste oder Tumor an der Bauchspeicheldrüse gefunden, der jetzt operativ entfernt werden muß.

Eventl. hängt das damit zusammen. Gruß Verena

j=asp


Warst Du schon beim Arzt?

Hy Blomi, warst Du schon beim Arzt? Mich würde mal interessieren, was der gesagt und getan hat und ob eine Besserung eingetreten ist. Ich habe ebenfalls einen starken Blähbauch, sobald ich was esse, da ich eine Colitis ulcerosa habe, sagt mir mein Arzt, würden die Blähungen daher kommen?? Er unternimmt jedenfalls keine weiteren Untersuchungen da es alles auf die Colitis schiebt. Ich habe auch schon selbst einen Bluttest auf Nahrungsmittelunverträglichkeit durchführen lassen. Dabei stellte sicher heraus, daß ich auf Milchprodukte stark reagiere ([[http://www.imupro.de]]). Aber leider hat auch das weglassen von Milchprodukten bisher keinen Erfolg. Der Bauch bläht sich wie ein Schwangerenbauch auf, sobald ich auch nur den ersten Happen drunten habe. Wäre toll, wenn Du mal wieder berichten würdest. Gruß Jasp

Sbcorpxian


Hallo Bloimi,

ich habe dasselbe Problem...von 62 auf 74 Kilo. Ich könnte schreien.Angefangen hat es nach einer Laparoskopie. Meine Ärztin hat festgestellt, das meine Bauchspeicheldrüse nur noch einen Wert von 109 hat. Es fehlt an Fettverbrennung usw.Leider zahlt die Kasse die Medikamente nicht, die sind sündhaft teuer. Ich kann mir die nicht leisten. Also fühle ich mich weiterhin wie ein Walross und werde mal sehen, ob ich es mit gedünsteten Gemüse, Getränke ohne Kohlensäure, keine Milchprodukte in den Griff bekomme.Wie sieht es im Moment bei Dir aus?

Viele Grüße *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH