» »

Laktose-, Fructose- und Sorbitintoleranz- Betroffene

--Flo,rxette- hat die Diskussion gestartet


Ich war also heute morgen beim internisten... und da hat sich meine vermutung endlich bestätigt: Laktoseintoleranz.

Wer von euch ist auch davon betroffen?

Wie geht ihr damit um?

Meine schlimmste sorge ist, dass ich schokolade auch gar nicht mehr vertrage :°( was nascht ihr? ich finde im moment nix süßes zum naschen was ich vertrage, außer marzipan oder gummibärchen vielleicht; aber des is eben keine schokolade...

Laktosefreie milch und laktosefreien käse hab ich schon ausprobiert, den find ich super.

Freue mich über antworten @:)

Antworten
GvrasV-Hxalm


Bin auch betroffen, weiss es seit Sommer 2006

Zu Beginn hab ich auch alles streng gemieden, keine Schokolade mehr und nichts... mittlerweile verwende ich aber ein Lactase-Präparat und kann damit eigentlich alles essen. :)^

Übrigens gibts m.W. sogar lactosefreie Schokolade. Bin mir aber nicht sicher, hab noch nie welche gekauft... :-

es kann sich übrigens durchaus auch lohnen, zu experimentieren, was du noch verträgst- nicht jede LI ist gleich stark ausgeprägt. Einige können z.B. problemlos Joghurt essen... evtl. würde z.B. ein Stück Schokolade ja noch gar nichts machen bei dir. :-)

Also, zusammengefasst - dank Lactase-Präparat ist die LI absolut kein Hindernis und keine Einschränkung für mich. :)^

-^Flonrettxe-


hm... das mit dem präparat hab ich mir auch schon überlegt ;-)

ich weiß leider dass ich schokolade fast gar nicht und joghurt überhaupt nicht vertrage...

aber angeblich ist z.b. in ritter sport pfefferminz/ marzipan auch keine laktose drin.

wie heißt denn dein präparat?

@:) :)*

RMakkaxus


Ich auch... Am meisten litt ich unter Blähungen und Durchfall/Verstopfung im Wechsel.

Ich habe vor 3 Jahren eine Bioresonanztherapie gemacht und bin die Intoleranz so losgeworden. Sorry, mag und kann jetzt nicht erklären was die Bioresonanztherapie ist, bitte googeln :-)

Irgendwie lässt die Wirkung wieder etwas nach und ich muss wohl wieder einmal gehen. Ist sehr teuer, aber ich hae eine Zusatzversicherung bei der Krankenkasse für Alternativ Medizin, daher bezahlen die 90%.

sLweetymi{ssUy


Also ich habe auch ein recht ausgeprägte LI

Weiß es seit Frühjahr 2006. Am Anfang war ich recht streng, habe auch Maggi Päckchen usw. gemieden. Mittlerweile sehe ichs nimmer so streng, also Milch, Käse und Sahne nehme ich von -L, nur die Dinge, von denen ich oft und viel esse. Aber ansonsten Butter, oghurt ja eh und Schokolade ganz normale. Und dennoch halten sich meine Beschwerden total in Grenzen. ich werde durch die LI nicht mehr in meiner Lebensqualität beeinträchtigt. ich habe allerdings auch festgestellt, dass sich die L-Intoleranz z.B. durch Stress und Aufregung verschlechtern kann und ich dann schneller mal Durchfall, Blähungen, Bauchweh bekomme. habe das auch testen lassen. Ansonsten bin ich zum Beispiel eine absolute Naschkatze und bei meiner Lieblingsschokolade geht immer was, was aber auch daran leigen kann, dass es mir das wert ist und wenn ich dann halt Beschwerden bekomme, denke ich, ach das ist schon bald wieder weg. Bei ganz vielen LIs geht z.B. Bitterschokolade viel mehr, selbst wenn sie keine Vollmilchschoki vertragen.

Ansonsten nur nicht verrückt machen lassen! @:)

LG Lara

Errdbeierex23


Bin auch betroffen...

das lactase-präparat vertrage ich nicht, also verzichte ich komplett auf lactose und esse /trinke auch die minusL-sachen. es gibt da ja mittlerweile schon eis von, sprühsahne, puddings...

allerdings muss man aufpassen, weil die lactose oft in sachen drin ist, wo man sie nicht erwartet... wurst ganz oft, chips immer häufiger, manchmal sogar in weingummi... fertigsoßen usw gehen garnicht. also als tipp: guck bei allem auf die packung, sicher ist sicher.

allerdings vertrage ich auch ab und zu ein wneig schokolade oder nutella. aber eben nur ab und zu, mehrere tage hintereinander kann ich das nicht essen. ich krieg dann ganz schlimme koliken.

aber das ist echt bei allen leuten anders... also ruhig etwas austesten!!!

Gpras-1Halxm


@Florette:

Es heisst Lacdigest - ich wohne in der Schweiz. Ist hier das einzige Lactasepräparat; ich habe echt Glück, dass ich das so toll vertrage - andere Leute können das nicht nehmen (siehe Erdbeere23).

m5inchNen0x7


darf ich mal so in die runde fragen, was diese genaue intoleranz ist und wie diese sich auswirkt und/oder ihr sie bemerkt habt?

Gyras]-Haxlm


@minchen:

Der menschliche Körper produziert, um den Milchzucker zu spalten, ein Enzym namens Lactase. Aus diversen Gründen kann diese PRoduktion zum Stillstand kommen (oder sie ist zumindest stark vermindert), so dass die Lactose (Milchzucker) nicht gespaltet wird. Das löst dann typische Beschwerden aus -meist sind das Blähungen, BAuchkrämpfe, Übelkeit und Durchfall. Typisch dafür ist, dass das recht schnell nach der Nahrungsaufnahme passiert - je nachdem, was man davor gegessen hat. Bei mir ist es meist innerhalb von 30 Minuten. Typisch ist - bei mir zumindest - auch, dass es einem nach dem Durchfall erstmal viiiel besser geht.

Bei mir hat sich das eingeschlichen - ich hatte im Winter 2005 plötzlich des öftern mal Durchfall... erst z.B. nach ner Milchschnitte, ein anderes Mal nach ner Tüte Chips, einmal nach Cappuccinotorte... ich dachte erst an Reizdarm, weil ich auch Reizmagen habe... aber die Beschwerden wurden dann immer häufiger, war bei einer Allergologin, die allerdings nur einen Bluttest gemacht hat - im Blut kann man die primäre, also vererbte Lactoseintoleranz erkennen - die hab ich jedoch nicht. Sie hat mir nicht gesagt, dass somit eine Lactoseintoleranz gar nicht ausgeschlossen ist! Ich war dementsprechend erstmal relativ verzweifelt, weil ich ja nie wusste, wann und wovon ich jetzt Durchfall kriege und vor allem wenn man viel draussen ist, ist das natürlich doof. :-

Im Sommer bin ich dann durch das Forum hier hingewiesen worden, dass die Lactoseintoleranz nicht ausgeschlossen ist - ich habe mich beim Gastroenterologen angemeldet und gleichzeitig angefangen, für mich selber Milchzucker zu meiden. Das half und der Test war dann auch positiv.

cUofftee1girxl


hey..

mit nem lactasepräparat schaffst du das!! und ansonsten kannst du gucken, welche milchzuckermegen du verträgst, mit ausschlussdiät. ich hab auch ne fruktoseintoleranz, und esse einfach, was mir in die finger kommt, dann gibts eben durchfall... ich weiß falscher weg, aber was solls, gibt echt schlimmeres.

fpi'ps7x0


Hallo Florette,

schau mal auf der Seite: [[http://www.libase.de]] nach. Dort findest Du ein Forum rein über Laktoseintolleranz, hat mir zu Anfang - und ab und zu auch heute noch - super weitergeholfen. Dort findest Du auch Links zu Versandshops (Schokolade). Ausserdem kann ich die Pus Mousse (70%) von Lindt empfehlen. Schmeckt super lecker.

Liebe Grüße Fips70

foips7x0


Sorry, die Schokolade heißt Pur Mouse 70% von Lindt ;-D

-xFlore%ttex-


wow

danke für die vielen beiträge... hätte nicht gedacht dass so viele schreiben, da es nicht wirklich einen aktuellen faden zum thema gibt?

bei mir hat sich die intoleranz auch eher "eingeschlichen" wie bei grasi;) hab irgendwann die pille nicht mehr vertragen und irgendwann vermutet, dass es an der laktose liegen könnte... hab dann zum nuvaring gewechselt, dann wurde es besser. gut wird es erst ab jetzt, hab ja vorher nicht gewusst, dass in sooooo vielen lebensmitteln laktose drin is.

ich denke dass ich das mit den präparaten ausprobieren werde, aber erstmal nicht so schnell ich will nach einem dreiviertel jahr mit bauchschmerzen erstmal sicher sein dass ich jetzt plötzlich keine mehr hab :-)

GSraDs- Halm


hab ja vorher nicht gewusst, dass in sooooo vielen lebensmitteln laktose drin is.

ja, da kommt man ganz schön auf die Welt, nicht wahr? Hab schon wieder vergessen, welche Funktion Milchzucker noch hat... ich glaube, irgendwas mit Flüssigkeit speichern oder so... deswegen findet man ihn auch teilweise in Sachen, die gar nichts mit Milch zu tun haben - z.B. bestimmte Wurstwaren...

-UFlore'ttxe-


unglaublich...

die umstellung ist schon lustig. ich stand heute in der schule in der mensa und hatte keine hanung was ich mir kaufen soll... hab mich dann für ein vollkornbrötchen mit schinken, salat usw. entschieden. hab dann natürlich nicht drüber nachgedacht dass da ja butter drauf ist...

hoffentlich gewöhn ich mich da schnell dran

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH