» »

Laktose-, Fructose- und Sorbitintoleranz- Betroffene

-OFlogretztex-


achja,

"Invertzucker ist ein Sirup aus Saccharose oder Stärke, der durch Einwirkung des Ferments Invertase oder durch Säure zu einem Gemisch aus gleichen Teilen Traubenzucker und Fruchtzucker wurde."

quelle: [[http://www.lebensmittellexikon.de/i0000010.php]]

für dich macht das also nichts, ich hab wieder was dazu gelernt %-|

F`röscgh|le8x6


Ja der wäre ziemlich hoch. Da bin ich beruhigt, den ein Blutzuckerwert von 200 wäre nicht grade gesund. :|N

Das wusst ich nicht, dass du unter andern Unverträglichkeiten leidest... sorry :°_

Hab gestern meinen halben Vorratsschrank ausgeräumt, ist fast nichts mehr drin :(v

War gestern noch im Kaufland, da habe ich nur, Laktosefreie Milch, Sahen und Joghurt gefunden, kein Käse %-|

Bin mal gespannt ob ich irgendwo noch fünig werde...

Grüße Fröschle86 *:) @:)

F;rösch!le86


Wie erkennt man denn ob man eine Fructoseunverträglichkeit hat? ???

Gibt es da auch so ein Test wie bei Laktose? :-/

Grüße Fröschle86

M5oni/M


Ja, der Test ist sehr ähnlich: Man trinkt nüchtern eine Fructose-Lösung und über zwei Stunden wird dann der Wasserstoff im Atem, sowie die Änderung des Blutzuckerspiegels gemessen.

Bei mir war nach 1 Stunde Schluss: Ich hatte Bauchkrämpfe und meine Werte waren so eindeutig, dass ich nach Hause durfte.

Aber auch mit einer FI (die immer mit einer SI einhergeht) läasst es sich leben.

Oft zieht eine Laktoseintoleranz eine FI nach sich. Wenn man die LI einigermaßen im Griff hat und es dem Darm wieder besser geht, legt die FI sich sogar bei einigen wieder.

Fmrösc_hle86


Hab grad bei meinem Arzt angerufen und hab die Arzthelferin gefragt wegen einem Fructosetest.

Da sagt die doch zu mir: Gibt es sowas überhaupt?

Na toll, bin ich jetzt in einer Praxis gelandet wo keine Ahnung hat?

MzaisbluGet4ex 90


Fröschli guck wie der Arzt drauf ist sonst wechseln!

Achja was bei allen Intoleranzen wichtig ist über längere Zeit eine auslass Diät machen und dann kann man gucken wie viel man verträgt, was gerade bei einer FI wichtig ist wegen den Vitaminen im Obst

Bekannte von mir die ich über Libase kenne kann mitlerweile wieder Erdbeeren essen und die schreibt auch brav Ernährungstagebuch über einem Jahr schon!!

z2uppxa


hallo zusammen!

lese hier ab und zu auch mit. hab ne LI.

Es gibt Käsesorten, die keine Laktose enthalten. So kann man etwas ausweichen. Sind leider alles Hartkäse: Greyerzer, Emmentaler, Appenzeller, Tilsiter. Parmesan (0.06g/100g) und Brie (0.09g/100g) enthalten auch kaum Laktose, sollten also auch vertragen werden (ausser ganz schwere Fälle). Die Angaben in Klammern bedeuten die Menge Laktose pro 100g Käse. Im Vergleich hat Kuhmilch 4.7g/100g oder Joghurt 3.3g/100g.

Butter hat auch nur wenig 0.57g/100g, wird auch von den meisten mit LI vertragen...

F;(schCle86


Hab bei dem Arzt morgen eine Magenspiegelung und nächsten Mittwoch eine Darmspiegelung... :-/

Werd das wohl durchziehen müssen.

Eine Stuhlprobe hab ich auch schon abgegeben und Blut haben die mir auch abgenommen.

Hoffe mal der Arzt macht die Untersuchungen richtig, da er ja jetzt schon weis dass ich eine Laktoseintoleranz habe ???

Man armes Deutschland, ist das in anderen Ländern auch so mit den Ärzten?

Zuerst muss man den Hausarzt anflehen um eine Überweisung, der hat mir immer gesagt dass es normal wäre Durchfall zu haben (den Arzt hab ich schon gewechselt). und dann noch solche Aussagen von einer Arzthelferin >:(

zvuppxa


Wenn das was jn schreibt wirklich so ist, sprich dass die LI durch Ernährungsfehler kommt, dann frage ich mich warum in Asien (China) alle Menschen an LI leiden?! ???

bei der häufigsten Form der LI, entsteht die LI durch ein allmähliches verschwinden der Lactase. Dieses verschwinden ist genetisch bedingt. Das Laktase-Gen gibts in verschiedenen Ausführungen und je nach dem welches man hat, ist die Wahrscheinlichkeit erhöht (Disposition), dass man eine LI bekommt.

Wie gesagt haben in Afrika und Asien die meisten Menschen eine LI, in Europa sinds etwa 15%.

Wenn man sich überlegt, dass man früher (also ganz früher) nur als Kind gesäugt wurde und danach hat man keine Milchprodukte mehr getrunken/gegessen. Ist diese Art der LI rein physiologisch, das heisst nicht durch die "westliche Lebensweise" bedingt... Irgendwann kamen die Menschen halt auf die Idee der Kuh die Milch zu "rauben" und zu verarbeiten...

es gibt noch zwei andere Formen der LI. Die eine ist angeboren und tritt direkt beim ersten Muttermilch trinken auf. Das ist eine schwere Erkrankung, die unbehandelt auch zum Tod führen kann. Man kann aber auch eine LI erwerben durch Schädigung der Darmschleimhaut (Magendarmerkrankungen etc.), diese Form der LI ist aber meist vorübergehend. Man verträgt dann die Laktose wieder, sobald sich der Darm erholt hat.

diesen kleinen Exkurs widme ich jn :=o

MConixM


@ Fröschle:

Wem sagst du das! Ich habe 10 Jahre ständig Bauchschmerzen nach dem Aufwachen gehabt und hatte lt meiner Ärzte alles mögliche:

Von Reizdarm über Anorexie (ich weige bei 1,64cm nur 46kg) war alles dabei.

Erst nach 10 Jahren ist eine Gynäkologin auf LI gekommen! GsD war ich dann bei einem Internisten, der nach dem negativen LI Test auf die FI kam, das ist nämlich auch noch nicht selbstverständlich.

FI ist in Dtl noch recht stiefmütterlich behandelt, viele FI Patienten haben schon mehrmals die Diagnose "Reizdarm" bekommen, bevor die echte Ursache gefunden war.

Ich habe die Diagnose mittlerweile seit 3 Jahren, habe eine ca 1 jährige Auslassdiät sowie einen Darmaufbau hinter mir.

Äpfel und Birnen, sowie alle anderen Sobithaltigen Sachen kann ich wohl nie mehr essen (habe vor 3 Monaten mal wieder eine Apfelspalte versucht, ich habe es bitter bereut), dafür kann ich aber andere Sachen in Maßen essen. Und für mich das wichtigste: Ich WEIß dann auch, warum ich Bauchweh habe und kann mich notfalls darauf einstellen.

Ich habe damals übrigens hier sehr, sehr viel Hilfe bekommen [[www.bestdoc.org/forum]] , ist sehr familiär dort!

F&rös}chle,86


Wie lange dauert das eigentlich bis ich keine Bauchschmerzen, Blähungen oder Durchfall habe, wenn ich wirklich pinibel darauf achte keine Laktose zu mir zu nehmen?

???

MronixM


Es dauert so 5-7 tage würde ich sagen, bis wirklich der letzte Laktoserest aus dem Darm weg ist. Je nachdem, wie empfindlich du reagierst, könnte das dann auch dein Richtwert sein.

-bFloGrettxe-


wow, hier ist ja schon wieder einiges los..

ich hatte heute eine magenspiegelung, hab danach ne runde geschlafen und bin jetzt wieder aufgewacht..

bei der spiegelung wurde nichts gefunden, auch kein helicobacter, die gewebwprobenergebnisse krieg iich am montag.

beim ultraschall war auch alles in ordnung...

was hab ich nur noch.. ich hab echt keine lust ein ernährungstagebuch zu führen, wo ich sämtliche gewürze etc. nennen muss. :-|

-UFlore tte-


moni m

du hast auch FI oder?

eine frage, du verträgst ja auch kein sorbit, sprich auch kein xyllit, mannit und so weiter. aber wie sieht es mit anderen süßstoffen aus? wie z.b. acessulfam-k ;-D ?

und was für getränke verträgast du? nur wasser und tee?

M}onixM


Alle Zuckeraustauschstoffe vertrage ich nicht, da sie alle Fructoseähnliche Struktur haben (siehe Xylit, Mannit). Alle Süßstoffe vertrage ich, da sie strukturell ganz anders sind, als Fructose (wie eben Acesulfam etc). Ich meide sie aber, da sie schon arg künstlich schmecken.

GsD vertrage ich Haushaltszucker mittlerweile wieder ganz gut, deswegen ist es für mich nicht so schmlimm.

Ich trinke eigentlich fast ausschließlich Mineralwasser und Tees, selten mal eine Ananassaftschorle (Ananas vertarge ich ganz gut) oder eine Johannisbeerschorle. Eine zeitlang habe ich auch Sprite zero getrunken, das war mir aber auf die Dauer zu süß.

Wenn ich weggehe, dann entscheide ich einfach, was mir die Bauchschmerzen wert ist, und was nicht. Am Sonntag habe ich mir eine Maracujasaftschorle gegönnt, das ging eigentlich.

Das dumme an der FI ist, dass sie so individuelle Verträglichkeiten hat.

Bei dir kann das schon wieder ganz anders aussehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH