» »

Harter Stuhl: Was tun?

A?bzxba hat die Diskussion gestartet


Ich war jetzt schon 4 Tage nicht auf dem Klo und habe mir gestern Dulcolax geholt und sofort eine Packung Dulcolax-Pulver mit viel Wasser getrunken.

Aber bis jetzt habe ich noch nichts gemerkt. Ich habe zwar manchmal das Gefühl ich kann jetzt aber der Stuhl ist zu hart. Kann kaum noch was essen weil ich so ziemlich voll bin und mein After tut auch weh. Was kann ich dagegen tun?

Habe gehört Dulcolax-Zäpfchen machen den Stuhl weicher. Auf den Zetteln stehen man sollte Dulcolax nicht nehmen wenn man einen Darfverschluss hat. An was erkennt man einen Darfverschluss?

Antworten
e>ngPelFchen@2x60387


Hi!

Trinkst du genügend?

Denn von zu wenig trinken kann der Stuhl auch ziemlich hart werden. Also mir hilft es Apfelsaft zu trinken. Oder du versuchst mal nen Joghurt mit Milchzucker

jrn


Warst du damit schon beim Arzt?

> Ich habe zwar manchmal das Gefühl ich kann jetzt aber

> der Stuhl ist zu hart.

Ein sanfteres Mittel wäre ein Klistier oder Einlauf. Auf lange Sicht würde ich aber überlegen, etwas an der Ernährung zu ändern. Stuhlverstopfung ist - wenn morphologische Veränderungen ausgeschlossen wurden - meist die typische Folge langjähriger Ernährungsfehler.

A^bz~ba


Ja ich trinke genug (3 - 3,5 l) am Tag. Apfelsaft, Joghurt... alles schon probiert bringt aber nichts. Und Milchzucker habe ich nicht.

Nein ich war noch nicht beim Arzt jn. Ja eigentlich achte ich auf meine Ernährung und habe sehr selten eine Verstopfung aber diesmal hab ich wohl zu viel Schokolade und co gegessen und mich kaum bewegt.

Ein Einlauf? Wie siehts denn mit den Dulcolax-Zäpfchen aus? Wollt eigentlich schon eins nehmen aber habe Angst das irgendwas passieren könnte weil ich gestern schon das Dulcolax Pulver getrunken habe und auch nicht weiß an was man Darmverschluss erkennt.

Ich denke nicht das ich Darmverschluss habe aber möchte auf nummer sicher gehen. Bitte schnell um Hilfe.

jxn


> Ja ich trinke genug (3 - 3,5 l) am Tag.

Du meine Güte - hast du so viel Durst? Ich komme vielleicht auf einen halben Liter, wenn's hoch kommt.

> Ja eigentlich achte ich auf meine Ernährung

> [...]

> wohl zu viel Schokolade und co gegessen

Das paßt nicht so ganz zusammen... ;-) Aber du verstehst unter 'auf die Ernährung achten' auch bestimmt etwas anderes als ich.

> Ein Einlauf? Wie siehts denn mit den Dulcolax-Zäpfchen aus?

Sie wirken chemisch, indem sie die Darmschleimhaut reizen und so vermehrt Wasser in den Stuhl abgesondert wird. Meiner Meinung nach vor allem auf Dauer keine sinnvolle Sache, denn eine Verstopfung entsteht nicht, weil man zuwenig trinkt, sondern weil der Darm funktionell gestört ist. Schonend ist der Wirkstoff ganz sicher nicht, da ist ein Einlauf wirklich harmloser.

> und auch nicht weiß an was man Darmverschluss erkennt.

Das sollte ein Arzt untersuchen und diagnostizieren. Typischerweise hat man bei einem Darmverschluß aber heftige Schmerzen und einen aufgeblähten Bauch.

L{axly


hey...habe seit meiner Geburt eine neurogene Darmlähmung. Bin also mehr oder weniger Spezialist auf dem Gebiet. Besorg dir mal aus der Apotheke Movicol. Das macht deinen Stuhl langfristig weicher. In der jetzigen Situation würd ich auch direkt 2-3 Beutel am Tag nehmen. Echt gutes Zeug ist das! Nen Darmverschluss merkst du....dann kannst du dich vor Schmerzen nicht mehr halten!

dTerus/eLruerberdxir


einen einlauf würde ich nicht empfehlen, bevor du nicht andere natürliche mittel probiert hast, da ein einlauf immer teilweise auch die darmflora mit "rausbefördert".

versuche es mal mit warmen apfelmus oder leinsamen oder eingeweichten pflaumen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH