» »

Kennt jemand den Selbsttest auf Candida mit Speichel?

C=inderel7lwa68


Dieser Candida-Test dient offenbar nur einem: dieses Buch zu verscherbeln.

"Haben Sie manchmal Ausschlag/Verstopfung/schlechte Laune/brennende Augen...?" etc etc. – auf wen trifft das etwa nicht zu?

Außerdem vermute ich, dass dieser "Speicheltest" bei JEDEM Menschen "candida-positiv" anzeigt – wenn nicht beim 1., dann beim 2. oder 3. Mal, je nachdem, was man gegessen hat.

S!ven@Jo nsGen


Ich muss mich doch ganz ernsthaft fragen, ohne mir eine Meinung zu bilden. "Spuck in ein Glas, wenn du fäden ziehst bist du krank!" ist da denn nichts faul? Ins Glas zu spucken das sich fäden ziehen kann meiner meinung nach viele Ursachen haben. Besonders morgens früh nach dem aufstehen finde ich das garnicht ungewöhnlich. Ich bin kein Arzt aber einfach nur vom gesunden Menschenverstand her. Ins Glas spucken? Als Diagnose mittel? Die Stuhlproben halte ich da schon für wahrscheinlicher.

gmustaxv33


Der Test sowie die Candida-Darmerkrankung sind absoluter quatsch. Das wurde mir von einigen Fachärzten unabhängig voneinander bestätigt.

Außerdem habe ich die ganze Candida-Geschichte selbst mal geglaubt und mitgemacht: Blödsinn.

Bei geringer besiedelung wie fast jeder mensch sie hat mag das so sein. Treten symptome auf dann nicht. Die tests sind leider unzuverlässsig. Pilze sind parasiten und haben im körper nichts verloren.

m,nef


Der Spuck-Test ist nicht, wie auf Seite 1 behauptet, ärztlich anerkannt. Außer natürlich man meint irgendwelche komischen Ärzte die in die Geld-mit-komischen-Theorien-mach Richtung abgedriftet sind. Die Aussagekraft des Tests kann man vergessen...

C5ol]oradoJ_WSudperAmixx


Bei geringer besiedelung wie fast jeder mensch sie hat mag das so sein. Treten symptome auf dann nicht. Die tests sind leider unzuverlässsig. Pilze sind parasiten und haben im körper nichts verloren.

Es gibt keine Überbesiedlung die normale Symptome auslöst.

Candida ist in zweierlei Hinsicht eine Krankheit:

Als Hauterkrankung

und als Befall innerer Organe bei zerstörtem Immunsystem wie bspw auf der Intensivstation. Dann ist Candida lebensbedrohlich.

Zu viel Candida im Darm und deswegen hast du <beliebig viele beliebige Symptome einsetzen> gibt es nicht. Außer natürlich man glaubt Naturheilpraktikern eher als der Schulmedizin...aber da gibt es dann noch ganz andere "Krankheiten" ;-D

gbustaxv33


Es gibt keine Überbesiedlung die normale Symptome auslöst.

Sicher gibt es die, wenn das gleichgewicht, warum auch immer, außer kontrolle gerät vermehren sich die vieher explosionsartig. Irgendwann läuft man dann wie im dellirium durchs leben, wenn man noch laufen kann, und die leberwerte sind wie die von einem alkoholiker.

Candida ist in zweierlei Hinsicht eine Krankheit:

Als Hauterkrankung

und als Befall innerer Organe bei zerstörtem

Immunsystem wie bspw auf der Intensivstation.

Dann ist Candida lebensbedrohlich.

Stimmt jeder 4. auf der intensivstation stirbt an candida...hätten die menschen den keim vorher nicht im körper gehabt würden sie auch nicht daran sterben.

CVolo.rado_Sduperm&ix


Sicher gibt es die, wenn das gleichgewicht, warum auch immer, außer kontrolle gerät vermehren sich die vieher explosionsartig. Irgendwann läuft man dann wie im dellirium durchs leben, wenn man noch laufen kann, und die leberwerte sind wie die von einem alkoholiker.

Die Schulmedizin ist da anderer Meinung.

Stimmt jeder 4. auf der intensivstation stirbt an candida...hätten die menschen den keim vorher nicht im körper gehabt würden sie auch nicht daran sterben.

Hat aber nunmal fast jeder und daran lässt sich auch nichts ändern.

mTnef


Zu viel Candida im Darm und deswegen hast du <beliebig viele beliebige Symptome einsetzen> gibt es nicht. Außer natürlich man glaubt Naturheilpraktikern eher als der Schulmedizin...aber da gibt es dann noch ganz andere "Krankheiten" ;-D

Das ist so aber auch wieder nicht richtig. Natürlich gibt es eine Darm-Fehlbesiedlung. Und auch, wenn jeder Candida-Pilze im Darm hat, kann es problematisch werden, wenn die Überhand gewinnen. Das ist kein Alternativmedizinischer Hokuspokus. Dazu wird es (mMn) erst , wenn Candidose mal eben via Selbsttest diagnostiziert wird und man jedes kleine Zwicken darauf zurückführt.

CColorakdo_Su%per<mix


Das ist so aber auch wieder nicht richtig. Natürlich gibt es eine Darm-Fehlbesiedlung. Und auch, wenn jeder Candida-Pilze im Darm hat, kann es problematisch werden, wenn die Überhand gewinnen. Das ist kein Alternativmedizinischer Hokuspokus. Dazu wird es (mMn) erst , wenn Candidose mal eben via Selbsttest diagnostiziert wird und man jedes kleine Zwicken darauf zurückführt.

Ich habe mehrere Fachärzte persönlich darauf angesprochen und auch über das Internet kontaktiert.

Mir wurde von allen gesagt, dass diese vermeintliche Erkrankung leider derzeit total "im Trend" liegt und viel Halbwissen oder gar Fehilinformationen darüber verbreitet werden. All das kommt (wie gesagt laut mehreren Medizinern) von einer einzigen bereits mehrfach widerlegten Studie aus den 90ern.

gpustFav33


Die Schulmedizin ist da anderer Meinung.

Ja ich weiß leider ist das so. Hätte ich das alles nicht am eigenen körper erlebt würde ich es nicht schreiben

m6nef


Ich habe mehrere Fachärzte persönlich darauf angesprochen und auch über das Internet kontaktiert.

Mir wurde von allen gesagt, dass diese vermeintliche Erkrankung leider derzeit total "im Trend" liegt und viel Halbwissen oder gar Fehilinformationen darüber verbreitet werden. All das kommt (wie gesagt laut mehreren Medizinern) von einer einzigen bereits mehrfach widerlegten Studie aus den 90ern.

Eine Candidose ist eine real existente und von der Schulmedizin anerkannte Erkrankung. Ich habe keine Ahnung, welche Fachärzte du angesprochen hast. Aber das undifferenziert zu bestreitet ist einfach falsch, egal wie oft du es wiederholst.

Trend ist lediglich diese Selbstdiagnose, irgendwelche Pilzkuren und das projizieren jedes Wehwehchens darauf.

Cyolo)radoi_Su<permxix


Eine Candidose ist eine real existente und von der Schulmedizin anerkannte Erkrankung. Ich habe keine Ahnung, welche Fachärzte du angesprochen hast. Aber das undifferenziert zu bestreitet ist einfach falsch, egal wie oft du es wiederholst.

Das hat niemals jemand bestritten.

Candida im Darm ist keine Krankheit.

gDusta`v33


Candida im Darm ist keine Krankheit.

Den ärzten nach wohl nicht...was ist denn eine krankheit überhaupt?

mQnxef


Das hat niemals jemand bestritten.

Candida im Darm ist keine Krankheit.

Mit deinem zweiten Satz hast du es schon wieder bestritten. Es geht hier um zu viel Candida.

CNolorOado_Suwpermixx


Mit deinem zweiten Satz hast du es schon wieder bestritten. Es geht hier um zu viel Candida.

Eine Candidose ist nicht zwangsläufig eine Darmübersiedlung. Candidose als Krankheit existiert, im Darm jedoch nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH