» »

Komisches Bauchgefühl

s~aixe hat die Diskussion gestartet


Hallo !

Ich habe seit Montag ein echt komisches Bauchgefühl, was ich zuvor nicht hatte. Ich habe so später der Tag wird und umso mehr gegessen wurde, total heftige Blähungen, lautes Gluckern und Brummen des Darms bis zu stechenden Schmerzen Richtung unterleib. Meine Verdauung funktioniert soweit gut. Da ich bei der Arbeit bin tagsüber ist es auch eher "ungünstig" diese Lüfte rauszulassen, wenn es geht, manchmal gehen die Winde auch nicht ab.

Ich habe das Gefühl, dass meine Verdauung aktiv ist, aber so aktiv will ich das nicht haben. Ich habe auch nichts an meiner Ernährung geändert oder so. Ich treibe jeden Tag 1 Std. Sport-Joggen und ernähre soweit ganz gesund. Habe weder eine Laktose noch Fructoseintoleranz. Ich habe auch immer sehr großen Hunger und wenn ich den nicht nachgebe, dann wird mir richtig komisch und übel. Wenn ich dann gegessen habe, ist es ein wenig besser. Aber trotzdem fühle ich mich mit einem zum Abend hin immer mehr aufgeblähtem Bauch total unwohl. Manchmal kann ich Hunger/Schmerzen/Blähungen gar nicht mehr unterscheiden. Tabletten helfen auch nicht. Ich will dieses unangenehme Gefühl loswerden jeden Schritt meiner Verdauung bewußt "mitzukriegen". Das hatte ich ja sonst nie. Hat jm.einen Tipp was das sein könnte?

Aus Angst zugenommen zu haben (so fühle ich mich auf jeden Fall) gehe ich lieber nicht auf die Waage. Habe Angst davor.

Wäre für Rückmeldungen dankbar!!!

Gruß mandy

Antworten
NTicoK0u0x1


Geh zum Arzt und lass deine beschwerden abklären!

Da kann dir denk ich niemand helfen!

sPaie


Der Arzt gibt dann auch nur Buscopan und beäugt mich komisch weil er denkt ich spinne, Die nehmen sich doch nie Zeit für einen.

wie ich finde.

ich dachte nur dass jemand eine Ahnung hat was das sein könnte...

E'hema<liger oNuetzer (#f325731)


Dann worde ich vielleicht mal in Erwägung ziehen einen anderen Art zu suchen wenn du meinst deiner nimmt sich nicht Ernst ...

Naic~oxK001


Ärzte werden nur nach Punkten bezahlt, egal wie gut jemand behandelt wird.

Wärst du Privatpatient, würde er sich Zeit ohne Ende nehmen! Und warum? Genau! Damit er das Geld abräumen kann.

Unverschämtheit.

Such dir einen Arzt, der sich trotz Geldmangel und das be**** Gesundheitssystem für dich Zeit nimmt und dich auch ernst nimmt.

k^l2irry


Hallo,

die Ursachen solcher Beschwerden ist vielfältig es können alle Bauchorgane dahinter stecken: Magen, Leber, Gallenblase, Harnblase, Nieren, Prostata, der gynäkologische Raum mit Eierstöcken, Eileitern und Gebärmutter, nicht zuletzt natürlich der Darm.

Auch ausstrahlende Schmerzen aus dem Binde- und Stützgewebe des Bauches und Rumpfes sowie der Wirbelsäule sind möglich.

Und als Erkrankungen können Magenschleimhautentzündung, Magen-Darm-Katarrh, ( eventuell erster) Schub einer der beiden chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn, entzündete Darmausstülpungen im Enddarmbereich, Harnblasenentzündung, chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Störungen des Gallenabflusses oder Reizdarm mit Blähungen.

Eine Abklärung oder zumindest ein gewisses Ausschlussverfahren durch einen Gastroenterologen oder Internisten ist also wirklich ratsam.

Folgendes könntest du aber jetzt schon mal ausprobieren, um deine Beschwerden vielleicht zu beheben:

- Fasten, das reinigt den Darm und entlastet die Verdauungsorgane

- Entsäuern, mit Kaisernatron 2-3x 1 Esslöffel in ein Glas reinen lauwarmen Wassers

- Feucht-warme Leberwickel: 1. Schicht: feuchtes Leinentuch auf den rechten Oberbauch, 2. Schicht: trockenes Leinentuch, 3. Schicht: Wollschal um den Bauch wickeln

- Haferschleim essen die nur mit Wasser kurz aufgequollene Haferflocken, die etwas nachziehen sollten, nach und nach mit mehr Zusatzstoffen, wenn erwünscht und der Gesundheitszustand dies zulässt (Banane, geriebener Apfel, eingeweichte Trocken-Aprikosen oder – Pflaumen, Honig)

- Krämpfe und Beschwerden wie bei Reizdarm: Iberogast

- Meiden sollte man unreifes Obst, Steinobst, Pfannengerichte, frisches Brot, Zwiebel- und Lauchgerichte, Fette, vor allem tierische;

Kaffee und Alkohol; Antibiotika fördern durch unkritischen Gebrauch Darm- und Verdauungsstörungen bis hin zu Reizdarmerscheinungen

-Ingwertee nüchtern und zusätzlich 2-3 mal am Tag

Dann wünsche ich dir erstmal alles Gute

szaxie


@klirry:Super was du geschrieben. Ich danke dir recht herzlich und werde von deinen Tipps auf jeden Fall was beherzigen.

Außerdem werde ich mir einen guten arzt suche denn ich bin nicht Privatversichert :°(

LG

k2lirxry


Ich bin auch nicht Privatversichert :°_

Aber ich kenne sogar als Kassenpatient ein paar gute Docs!

Du hast aber schon recht, das man danach wohl gut suchen muss...

Frohe Ostern *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH