» »

Völlegefühl, täglicher breiiger Stuhlgang, ständige Müdigkeit

LGisa1x11 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich versuche es mal hier im forum, vielleicht weiß jemand mit den symptomen umzugehen:

1. ständige Müdigkeit, das quält mich sehr (ich arbeite 8 stunden am Tag, keine körperliche arbeit, nur büro, bin um 17 Uhr zu Hause und schlafe zwischen 18uhr und 19 Uhr schon ein) schlafe über 8 stunden, was eigentlich ausreichen müsste. aber ich bin ständig müde

2. mehrmals täglich stuhlgang, meist 5 mal pro tag, der stuhlgang ist sehr breiig und unverdaut

3. wenn ich abends was warmes esse, danach fühle ich mich so "voll gegessen", auch wenn ich nur ein happen esse, dadaurch habe ich dann meist auch bauchschmerzen

4. haarausfall kommt auch dazu, aber den habe ich schon seit über 4 jahren, was nichts neues mehr ist (wenn ich durch meine haare bürste, bleiben viele in der bürste hängen, aber es hält sich in grenzen und ist nicht so viel) hat sich nach meiner meinung auch in den letzten 2 jahren schon gebessert

Hier mein Essen am Tag:

Morgens: Müsli oder Toastbrot

Tagsüber: Obst (Apfel und Bananen)

Abends (zwischen 17.30 uhr 18 uhr: warme Mahlzeit (gemüse, fleisch,...)

danach meist ein joghurt oder auch mal ein schokoriegel

Weiß jemand was die Müdigkeit oder den Stulgang hervorruft ???

Vielen Dank schon einmal für die Antworten.

Viele Grüße, Lisa

Antworten
l=akoxrs


Hallo Lisa, ich bin Leidensgenosse!

sZmarrtiemUonstexr


Du isst tagsüber nichts als Obst!? Vielleicht ist es ja auch allgemein zu wenig, und dein Stoffwechsel ist eingeschlafen? Aber ich kenn deine Mengen nicht. Kann nur Vermutungen anstellen. Haarausfall hatte ich bei Unterernährung, bzw. zu wenig Fett-Aufnahme.

L<isa)1x11


was das Obst am Tag betrifft:

ich frühstücke relativ spät (meist 8 Uhr): Müsli meistens

und dann esse ich tagsüber nur obst (meist: 2 Äpfel + 2 Bananen)

und dann esse ich abends, relativ früh 17.30uhr-18.00uhr etwas warmes

zu dem obst trinke ich aber tagsüber 3 liter mineralwasser und apfelschorle

stoffwechsel eingeschlafen?? gibt es sowas, kann das sein??

sBmartiaemJonster


Also ich weiß nich, aber wenn du 8.00 frühstückst (was für mich FRÜH wäre), und bis 18.00 nichts mehr wirklich... also die paar Bananen/Äpfel kann man ja nicht Essen nennen. Vielleicht fehlt in der Zeit was Richtiges. Immerhin sind das 10 Stunden!? Aber kenn mich wiegesagt nicht wirklich aus. Ich würde es mal mit nem anderen Essensrythmus versuchen. Sprich Mittags was "Ordentliches". Was mit Kohlenhydraten, Fleisch, Gemüse. Und dann lieber Abends auf Brote oder so umsteigen. Nen Versuch wäre es ja wert, oder?

LG Smartie

sZmartgiemonstxer


Achso, mir fällt grad nochwas ein. Ich hab mal ne Woche nur Obst gegessen, da hatte ich die selben Symptome wie du. War ständig müde und hatte auch breiigen Stuhlgang. Vielleicht isst du zu viel Vitamine? Hört sich blöd an.. aber denk ne ausgewogene Ernährung wäre echt mal überlegenswert.

H2olly^HoneCy


Schon mal deine Schildrüse durchchecken lassen?

Also gegen Obst ist ja eigentlich nichts einzuwenden, wüsste auch nicht das man das "überdosieren" kann. Ich ernähre mich auch hauptsächlich von Obst/Gemüse und esse vielleicht 1 mal im Monat ne Scheibe Wurst oder sowas. Aber ich esse auch Brot, Cornflakes und magere Milchprodukte (Frischkäse, Jogurt) (und Schokolade ;-) ).

Vielleicht hast du ja eine (leichte) Fructoseunverträglichkeit/-intelloranz, das würde den vielen Durchfall erklären. Die üblichen Verdächtigen halt mal checken lassen: Fructose, Lactose, Lebensmittelunverträglichkeiten, Blutwerte, Entzündung im Magen oder Darm. Auf jeden Fall solltest du zum Arzt damit.

nKinosZchkEa2x2


hallo lisa!!!

also ich tippe stark auf lebensmittelunverträglichkeit. meine mum hatte auch jahrelang immer totale probleme mit der verdauung, jeden tag durchfall, häufiges kränkeln, einfach im sport nicht mehr so fit sein, etc. sie hat eine weizen unverträglichkeit und muss daher auf alles verzichten, wo weizen drin is. seitdem gehts ihr viel besser. das muss jetz nicht heißen, dass du das auch hast, aber auf jedenfall ist bei deinen nahrungsmitteln, die du täglich zu dir nimmst, etwas dabei, das du nicht verträgst, wie schon von hollyhoney erwähnt: fructose, lactose, gluten, etc. also auf jedenfall, zu einem inneren mediziner gehen, der auf ernährungsmedizin spezialisiert ist.

alles gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH