» »

Einlauf bei Darmspiegelung?

MgadPeeterx3 hat die Diskussion gestartet


Wollte mal fragen ob man sich auch statt der ganzen Tortur mit dem anscheinend eklig schmeckenden Zeug und den Abführzäpfchen einen Einlauf machen kann / machen lassen kann, weiss da jemand Bescheid? Ich soll demnächst auch zur Darmspiegelung und muss sagen dass mir das lieber wäre - bin da ein bisschen empfindlich was das angeht so Zeug zu trinken.

Antworten
c4indarKella0x1


Hallo MadPeter3

" Nur " ein Einlauf , bringt bei einer Darmspiegelung nicht den gewünschten Effekt :(v . Der gesammte Darm muss für die Untersuchung "blitze-blank" sein . Ein Einlauf säubert höchstens nur den Dickdarm . Bei einer Koloskopie wird aber bis zum Dünndarm gespiegelt .

Du wirst nicht um das Zeug trinken herum kommen . Vielleicht tröstet dich das etwas , das schon 100. oder 1000. das Abführen am Tag vor der Untersuchung durch gemacht haben und sie leben heute noch .......mich meine ich natürlich auch damit ! ;-)

LG

cindarella01

4&pleaGsure


Hallo,

um den ganzen Dickdarm mittels Einlauf sauber zu spülen, bedarf es vieler und dann auch "hoher" Einläufe mit entsprechend großen Flüssigkeitsmengen.

Gehen würde es vermutlich schon, aber wie gesagt nicht mit einem normalen Einlauf.

Die ganze Prozedur ist dann äusserst strapazös für den Kreislauf und im Vergleich ist die orale Einnahme von diesen ganzen Pülverchen dann wohl das kleinere Übel (ausser man hat Gefallen daran) :=o

Bis mal klares Wasser wieder zurückkommt brauchts bestimmt mind. 5-7 hoher Einläufe und hinterher ist man da ziemlich platt und ausgepowert. ;-D

MQad>PetRer3


Hast du da Erfahrung, 4pleasure? Wieso ist man denn da platt und ausgepowert? Und schadet das dem Darm, wegen der Darmflora?

Ich muss ja gestehen dass es nicht nur so ist dass ich ungern das Zeug trinke sondern es mir auch eigentlich wenig ausmachen würde per Einlauf mich zu reinigen. Aber das will ich natürlich nicht in Eigenregie entscheiden, sprich statt trinken Einläufe machen.

4wplea-sxure


Hi MadPeter3

naja, gerade für ungeübte und Anfänger geht sowas doch ziemlich auf den Kreislauf und man muss schon das eine od. andere beachten.

Das Argument mit der Darmflora ist im Prinzip schon richtig, aber wenn du nur lauwarmes Wasser nimmst mit 0,9% Kochsalzzusatz (isotonische Kochsalzlösung) ist das halb so wild. Ausserdem ist alles eine Frage der Menge und auch der Häufigkeit, jeden Tag würde ich das nicht machen (wobei Mae West das tatsächlich bis ins betagte Alter praktiziert und bei bester Gesundheit überlegt hat ;-)

Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen, dass 2-3 E. alle paar Wochen problemlos sind und man sich hinterher großartig fühlt.

zur Darmflora :

Im Darm hats genug Bakterien und das reguliert sich nach einer Spülung in wenigen Tagen wieder ein. Jede Antibiotikaeinnahme ist um ein vielfaches für die Darmflora schädlicher ! Wie gesagt, wenn du es nicht gewöhnt bist und dann gleich eine ganze Serie hoher E., davon würde ich dir aus erstgenanntem Grund dann doch stark abraten ! Nimm lieber so ein üblíches orales Mittelchen, das ist letztendlich schonender für dich und andere überlebén sowas ja auch. Ist zwar unangenehm, aber es gibt weit Schlimmeres.

Zum Theme Einlauf hab ich da auch noch was (offtopic) geschrieben :

[[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/387668/]]

Im Internet kann man sich auch gut erstmal informieren.

Grüße *:)

4pL

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH