» »

Funktions- und Bewegungsstörung von Magen und Darm

d/eY<chsxin


Hallo, wie geht es euch?

Mir geht es seit gestern Gottseidank wieder besser. Es ist schon doof: Innerhalb von einer Minute zur anderen kann es einem so mies gehen u. man kann nie genau sagen, wann u. warum es wieder passiert... %-|

@ Alesia:

Sogar Diabetes mit Ursprung diabetischer Polyneuropathie wurde mir diagnostiziert, weil der Zucker beim Langzeittest plötzlich nicht mehr schnell genug abgebaut wurde. Bei der nächsten Untersuchung war dann alles wieder o.k. Die Ärzte waren natürlich damit total überfordert. Meine ständigen Nebenhöhenentzündungen bekamen sie trotz Nasen-OP auch nicht in den Griff.

Das ist schon heftig, was der Darm im Körper alles so durcheinander bringen kann. Ich bin zudem auch ständig müde u. erschöpft - denke, das hängt auch damit zusammen...

Aber heute bin ich erstmal froh, dass es mir nicht so schlecht geht u. ich genieße das schöne Wetter!

Ich wünsche euch ein schmerzfreies WE! *:)

LG!

Britta

AYleWs>ia


Hallo Britta,

ich kann nur bestätigen, was Du geschrieben hast. Einmal geht es mir so gut schmerzmäßig und ein andermal ohne ersichtlichen Grund, fühlt man sich wieder ganz mies. Und das ist auch unabhängig von den Nahrungsmitteln und der Menge, die ich gegessen habe.

Einen Verdacht habe ich noch, das sind die Hormone. Momentan nehme ich eine Hormonpille, die wesenlich schwächer ist, als das Östrogengel, das ich die ganzen Jahre genommen habe. Da ich gerade diese Woche wieder so starke Bauchschmerzen und -krämpfe hatte, die kaum in den Griff zu bekommen waren, habe ich jetzt noch zusätzlich das Gel aufgetragen. Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass bei mir innerhalb von 2 Tagen eine Verbesserung spürbar ist. Ich hatte schon heute morgen das Gefühl, dass die Schmerzen nach dem Aufwachen nicht ganz so heftig waren.

Hoffentlich bilde ich mir das nicht alles nur ein !

Aber ich freue mich für Dich, dass es Dir wieder besser geht. Gerade an diesem wunderschönen Wochende möchte man nicht mit Schmerzen belastet sein.

Dann wünsche ich Dir weiterhin alles Gute und vor allen Dingen ein sonniges und schmerzfreies Wochenende.

:p>

d}ep Säcxhsin


Huhu Alesia,

Ich hatte schon heute morgen das Gefühl, dass die Schmerzen nach dem Aufwachen nicht ganz so heftig waren.

:)^ Ich hoffe, dass das jetzt eine Weile anhält u. die Schmerzen erträglich bleiben - noch besser wäre natürlich, sie wären mal ganz weg! :)*

Einen Verdacht habe ich noch, das sind die Hormone.

Das kann ich bei mir jetzt schlecht beurteilen - ich bin noch nicht in den Wechseljahren... :-/ Meine Periode kommt zwar sehr unregelmäßig, aber das war schon immer so. Die habe ich natürlich die Nacht auch noch bekommen - also, erstmal wieder andere Schmerzen... :=o Außerdem habe ich noch eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. (Hashimoto Thyreoditis) Inwieweit sich so was auf den Darm auswirken kann, weiß ich nicht...

Ich hoffe, du kannst das schöne Wetter heute auch etwas genießen!:)*

LG!@:)

Britta

dge S4ächxsin


Hi,

wollte mich mal wieder melden. Nach wie vor: Immer wieder Bauchschmerzen... %-| Aber nicht jeden Tag. Manchmal hab' ich mit dem Stuhlgang gar keine Probleme u. dann ist es wieder ganz arg. Gestern war's wieder ganz schlimm. Wenn ich vermehrt auf die Toi muss, habe ich auch immer wieder starke Bauchschmerzen. Wg. den Gelenken soll ich nun auch wieder zum Orthopäden/Rheumadoc. Manchmal habe ich das Gefühl, die Krankheiten nehmen gar kein Ende... Musste jetzt auch zum Nierenultraschall. Ich habe immer wieder Probleme beim Wasserlassen... Oft in Verbindung mit den Darmproblemen Blasenentleerungsstörungen... Jetzt dachte ich wieder, ich habe eine Blasenentzündung - Brennen beim Wasserlassen, Unterleibsschmerzen u. Schmerzen beim Wasserlassen in der re. Nierengegend (öfter auch so Schmerzen in der re. Nierengegend). Dieses Mal hatte ich aber keine Blasenentzündung u. mein Arzt wollte sich die Nieren mal anschauen. Tja, meine re. Niere ist etwas klein. Mein Arzt meinte zwar, das hätten viele. Doch ich war schon öfter mal zum Bauchultraschall, da hat mir nie jemand was gesagt. Und: Warum tut es mir auch immer wieder in der re. Nierengegend weh? Er will das jetzt beobachten - soll jetzt aber erst in einem Jahr wieder zum Nierenultraschall, wenn vorher nichts ist. Seitdem der Ultraschall war, tut mir es auch immer wieder li. im Unterbauch weh. Mein Arzt hat da so dolle drauf rumgedrückt - u. da ist ja wohl der Darm zusammengenäht. Da hätte er auch mal ein bisschen einfühlsamer sein können!%-|

Na ja, Unkraut vergeht nicht! Man denkt immer wieder, es geht nicht mehr weiter u. trotzdem dreht sich die Erde genauso wie vorher u. man schafft es immer wieder, aufzustehen!;-)

Wie geht es euch?

LG!

Britta

d0e Swächxsin


Hallo,

wollt mich mal wieder melden. Alles beim Alten: Immer wieder mal morgendliche Bauchschmerzen, oft gepaart mit Übelkeit. Wenn dann bis Mittag alles aus dem Darm rausist, geht es mir meistens wieder besser. Damit werde ich wohl leben müssen, dass es immer wieder mal nicht so gut geht... :-/ So lange es nicht dauernd u. jeden Tag ist. Manchmal denke ich, vll. hätte ich es mit der OP lassen sollen?!?! Seitdem kann ich viel schlechter auf die Toi - neige oft zu Verstopfung, was ich vorher so gut wie gar nicht kannte. Dachte ja eigentlich, dass, wenn der Darm kürzer ist, es eher schneller durchgeht u. auch mit einem Rutsch. Außerdem tut mir jetzt oft die re. Leiste weh - bin mir nicht so sicher, ob das nun mein Leistenbruch ist, der da liegt (könnte da vll. auch die qerliegende Bauchnaht draufdrücken?) oder schon Verwachsungsschmerzen. Das ist oft so, als ob mir da jemand drinherumbohren würde... Da es immer wieder weggeht, tippe ich eher auf Verwachsungen. Denn wenn der Leistenbruch eingeklemmt wäre, würde er ja dauerhaft wehtun.

Im Brief vom Gastroenterologen steht auch - so ungefähr auf deutsch übersetzt - das jetzt nun die Fundoplicatio in Angriff genommen werden kann... Aber ich will mich nicht schon wieder aufschneiden lassen! %-|

Wie geht es euch?

LG u. ein schönes WE!@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH