» »

Auch Angst vor Darmkebs

J'immyR888 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich muss mich leider auch im Kreise der Leute einfinden, die bei sich eine Darmkrebs Erkrankung befürchten.

Folgende Geschichte: Ich bin ein (25jähriger) Mensch, der schon immer eher häufig Stuhlgang hatte. Dabei habe ich mir noch nicht viel gedacht. Eines Tages entdeckte ich beim Abwischen jedoch helles Blut. Zwei Tage später das gleiche nochmal. Das ist jetzt 2 Monate her und seitdem trat kein Blut mehr auf. Der Arzt empfand dies nicht weiter als bedenklich. Ich hatte dennoch Angst und informierte mich wie verrückt über Darmkrebs. Da las ich auch, dass Bleistiftstuhlgänge auf einen Tumor hinweisen können. Und siehe da, schon entdeckte ich bei mir eine solche Bleistiftartige Stuhlförmung. Komischerweise bin ich der Meinung, dass ich das vorher noch nicht hatte. Aufgrund einer Kloverstopfung musste ich mich nämlich kurz zuvor auch mein Kot genau angucken, dabei fiel mir allerdings nichts aus. Allerdings wußte ich damals auch noch gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt.

Seitdem habe ich allerdings immer wieder Bleistiftstuhlgang. Mittlerweile wird bei mir jeder Stuhlgang auch zu einem Horror. Ich mekre richtig, wie unwohl ich mich dabei fühle und dass ich psychisch total fertig bin, wenn ich auf Klo gehen.

Ich habe beim Azrt eine Stuhlprobe machen lassen. Dabei wurde kein Blut im Stuhl gefunden. Auch der Bluttest war bestens. Jetzt weiß ich allerdings nicht was ich machen soll. Ich könnte auf eine Darmspiegelung bestehen, aber der Azrt hat mir davon abgeraten, da bei mir ohnehin keine richtige Gefahr vorliegt. Ich habe nämlich auch keine Verwandten, die jemals irgendeine Darmerkrankung hatten.

Was mach ich jetzt nur?

Antworten
Mmo&nsti


Was mach ich jetzt nur?

Mein Rat: Glaube Deinem Arzt und versuch' Dich zu beruhigen. Bleistiftstühle hatte ich schon mit Anfang 20, Blut im Stuhl auch. Darmkrebs hatte ich aber nicht, aber Hämorroiden, weshalb es auch blutete. Auch Bleistiftstühle können von Hämorrhoiden kommen, da die Knoten den Analkanal stark verengen können. Aus ganz anderen Gründen kam nämlich Anfang 2004 (da war ich 47) mein gesamter Dickdarm raus, und ich erhielt ein endständiges Ileostoma (künstlicher Dünndarmausgang). Mein Darm war zwar krank, aber Krebs hatte ich definitiv nicht (histologisch eingehend untersucht).

Grüßle von

Angie

J^immxy888


Ja, ich versuche mich zu beruhigen. Aber das ist irgendwie nicht so einfach. Ich habe halt einfach diese Angst jetzt. Das in der Stuhlprobe kein Blut gefunden wurde, hat mich schonmal ein bißchen beruhigt. Aber leider ist dass ja keine Garantie dafür, dass kein Krebs entstanden ist.

STabOrBina}@abc


Hallo jimmy888

Also du kannst schon bereuigt sein.

Dieses helle blut was du mal hatest das sagt garnichts denn helles blut bedeutet das es frisches blut ist und somit eher von hämoriten kommen. ;-)

J;immNyx888


Ja, dieses Blut schätze ich auch garnicht mehr als so schlimm ein. Schlimmer ist es ja, wenn das Blut am oder im Stuhl ist. Ich hab gelesen, bei 35 Prozent aller Krebskranken findet man Blut im Stuhl. Bei 35 weiteren Prozent findet man Blut auf dem Stuhl. Das das nicht vorkam, ist die Gefahr also schonmal um 70 % geschrumpft.

Bleiben halt nur noch diese Bleistiftstuhlgänge..Dabei weiß ich aber auch nicht, inwiefern diese jetzt vorliegen. Wenn ich mir richtig viel Sorgen mache und auf dem Klo voll Angst habe was jetzt wohl rauskommt, dann kommt fast garnichts raus..Fast nur Mini - Bröckchen. Wenn ich hingegen abgelenkt bin, Zum Beispiel Zeitung dabei lese, kommt ein bißchen mehr..Allerdings kann das ja trotzdem so ein dünner Bleistiftstuhlgang sein. Ich habe schon Angst nachzuschauen.

SIabrin)a@abxc


Also nach der Form des Stuhles kann man nicht gehen das ist blödsinn also ich arbeite bei einem Gastroenterologe und das kamm bei uns noch nie vor. Und das da blut im stuhl ist das kann wie gesagt von dem Hämoriten kommen denn es gibt äuserliche und innere Hämoriten also ich würde mir wegen der form erstmal garkeine sorgen machen

M\o<nstxi


Hallo Jimmy,

wenn Du gar zu große Angst hast, geh' zum Gastroenterologen oder Proktologen und lass' eine Rektoskopie machen. Kommen da harmlose Hämorrhoiden raus, kannst Du Dich beruhigt zurücklehnen (solltest aber evtl. Deine Ernährungsgewohnheiten und Dein Bewegungsprogramm überdenken). Kommt da nichts raus (was ich nicht glaube), kann man eine Darmspiegelung veranlassen. Danach weißt Du ziemlich sicher Bescheid.

Wir hier im Forum könnten Dir anhand Deiner "Beschwerden" nur sagen, 1. dass alles erst mal sehr harmlos und normal klingt, 2. dass Darmkrebs in Deinem Alter extrem selten ist und 3. dass wir nur Laien und keineswegs ein Arztersatz sind.

LG Angie

J4immy8x88


Also ich glaube, ich hab garkeine Bleistiftstühle mehr. Aber als ich letztes mal auf Klo war, hatte ich einen kleinen Tropen Blut gesehen. Es war wirklich nur ein Tropfen, ganz komisch. Was soll ich davon nun schon wieder halten ??? :-o

JFimmyY88'8


Also der Tropfen war im Klo

M}onstxi


Geh zum Proktologen und lass' Dich auf Hämorrhoiden untersuchen. Das ist eine winzige, innerhalb von 5 min. absolvierte und schmerzlose Untersuchung (Rektoskopie). Hier zu spekulieren, bringt gar nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH