» »

Magerschmerzen nach Gastroskopie

l~aleVl hat die Diskussion gestartet


Ich hatte heute morgen (bis kurz vor Mittag) eine Magenspiegelung und jetzt immer wiederkehrende Magenschmerzen. Mir wird auch leicht schwindelig, das liegt aber vermutlich noch an der Betäubung.

Ich habe auch keinen Appetit mehr. Da mir gestern schon leicht übel war, ob nun wegen falschem Essen oder wegen dem Hunger (durfte von seit 18 Uhr bis halt Mittags nach der Untersuchung nichts essen)weiß ich jetzt nicht, ob das mit der Untersuchung in zusammenhang steht...

Antworten
E~rdb%eerptrinzLessin


hallo, ich hatte gestern morgen auch ne magenspieglung. danach schmerzen im hals (was normal ist). aber abends habe ich dann auch bauchschmerzen bekommen. die halten bis jetzt an. weiß auch nicht ob das normal ist ?!...

naja du bist da auf jeden fall nicht die einzige.

Scaybrin7a@ab1c


*:) Hallo

lalel es ist garnicht wahr das man nach der Magenspiegelung nichts essen darf sobal diese vorbei ist sollte man 15 bis 20min Warten danach kann man wieder normal Essen und Trinken.

Das ihr solch ein Bauchweh habt kommt vieleicht davon das ihr kaum etwas gegesen habt oder auf einmal zu viel davon.

A9nni6ta


@ lalel

Deine Beschwerden sind normal. Sie müssen nicht können aber auftreten ;-) . In zwei Tagen sieht schon wieder alles ganz anders aus.

Alles Gute @:)

@ Sabrina@abc

Deine Äußerung über das Essen stimmt nur, wenn du keine Narkose bzw. keine Betäubung des Rachens hattest. Ansonsten musst du nach der Spiegelung noch ca. 2 Stunden warten.

S|abrinra@axbc


Nein das ist nicht korekt wenn du eine Spritze hatest darfst du sobald du dich ausgerught hast wieder essen doch schläft man meist eine halbe bis zu einer Stunde und wenn du eine Rachenbeteubung bekommen hast lässt die meist wieder nach 15 bis 20min nach der untersuchung nach und dann darfst du wieder essen

EgrdbfeerjprinJzesxsin


also ich hatte nur die betäubung im rachen, ohne die gehts ja eigentlich garnicht. man darf erst essen,wenn die betäubung weg ist ca.1h. das aber auch nur,weil man sich sonst eventuell verschluckt.

ich habe 1h danach wieder gefrühstückt, also gegessen habe ich. aber das beruhigt mich schonma dass die bauchschmerzen normal sind und hoffentlich weggehen :))

S&abr6ina@Yabc


Das man sich danach verschlucken kann ist klar aber das man ne stunde warten muss ist blödsinn.

Ich arbeite selbst bei einem Gastroenterologe und 1stunde ist übertrieben

LReni2x310


hallo ihr lieben!!!

Also ich hatte im Dezember eine Magenspiegelung nur mit Rachenbetäubung. Am Vormittag war die Spiegelung am Nachmittag hatte ich ganz schöne magenschmerzen und bin deshalb zum doc gegangen.

Die hausärztin hat sich bei ihrem mann - einem internisten nachgefragt: Wenn aus dem magen proben genommen worden sind, sind die magenschmerzen ganz normal!!

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen!

Liebe Grüße und gute Besserung!

E"rd8beerprUinzesxsin


super dann danke, auch wenn ich dir diskussion nicht gestartet habe. war zufall ;-).

und bevor noch ein streit ausbricht: ich denke,dass jede arztpraxis das anders macht. naja 1h nix essen geht ja noch, vielleicht geht der arzt auch auf nummer sicher. ich hab meinen rachen auch schon früher wieder gespürt.

ist ja auch unterschiedlich wie lange man davor nix essen darf, bei mir warns 12h. bei anderen nur 8h (hab ich im inet gelesen).

lg

G^elbrxose


Also ich hatte auch ne Sedierung und ne Rachenänesthesie. Die Rachenänesthesie hab ich sofort nach der Gastroskopie, schon nicht mehr gemerkt. Der Arzt hat nichts gesagt, davon wann ich essen darf. Ich hab gleich nach der Untersuchung wieder ganz normal gefrühstückt. So hatte ich nach der Gastroskopie ach überhaupt keine Probleme. Hatte keine Bauchschmerzen, keine Halzschmerzen und mir war auch nicht schwindelig von der Spritze. Außer, direkt nach der Gastroskopie. Aber das ist ja ganz normal. Aber das hat dann schon auf der Rückfahrt nachgelassen. Waren ja auch nur 2mg Dormicum.

Warum wird das eigentlich in gramm angegeben und nicht in liter? Das ist doch Flüssigkeit.

Apnnitxa


@ Sabrina

Wie immer sieht es jeder Arzt und jedes Krankenhaus unterschiedlich ;-)

Ich wurde innerhalb kurzer Zeit im Krankenhaus und auch bei ambulanten Gastroenterologen gespiegelt und ich habe mehr als einen Aufklärungsbogen erhalten auf dem vermerkt war, dass erst nach ca. 2 Stunden gegessen werden sollte. Wie gesagt, viele Ärzte mit noch viel mehr Meinungen ;-D

Übrigens geht es der Threadschreiberin um ihre Magenprobleme und nicht um die Esszeiten nach einer Spiegelung ;-)

lOa6lxel


Vielen Dank für die Antworten, das beruhigt mich doch sehr, die Bauchschmerzen sind auch weniger geworden und der Appetit ist wieder da.

Ich hatte eine Rachenbetäubung, wegen der Betäubungsspritze hab ich aber lange genug geschlafen^^

Mein Arzt hat bei mir Proben zur Untersuchung auf bestimmte Bakterien genommen, daher werden die Schmerzen dann wohl kommen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH