» »

Magenspiegelung zum zweiten Mal

d4ooOdel<ixna hat die Diskussion gestartet


Hallöchen,

Nun erst einmal zu meiner Person. Ich, weiblich, bin 13 Jahre. Komme gerade vom Arzt zurück. Habe seit vergangener Woche eine Gastritis, die sich auch nach Gabe von Omeprazol nicht verbessert hat.

Zu meiner Vorgeschichte:

Seit Anfang letzten Jahres leide ich unter ständiger Übelkeit. Mitte Dezember 2007 bekam ich plötzlich Fieber, starken Durchfall usw. Kurz nach den Festtagen (Heiligabend 1. u. 2 Weihnachtstag etc. ) wurde bei mir eine Salmonellenvergiftung festgestellt. Nach verabreichung von Antibiotika war der schlimme Durchfall und Fieber weg, die Übelkeit aber immernoch stark durchgängig vorhanden. Es wurden unzählige Blut, Stuhl- untersuchungen Durchgeführt, aber ohne dass i-was festgestellt wurde.

Mir war immernoch einfach kotzübel ( Nie musste ich erbrechen.... ) .....

Daraufhin machte mein Internist eine Magenspiegelung mit einer Betäubung, womit ich aber nur ruhig gestellt wurde, trotzdem noch fast alles mitbekam. Es war einfach nur schrecklich. Dann wurde Helicbacter Pylori festgestellt. Antibiotika - und weg wars.

Mir war aber immernoch übel. Hab mich dann aber durch den Alltag schleppen müssen.....

Das ging dann immer weiter, bis jetzt. Oft hatte ich in der Zeit Magen Darm Vieren und Magenprobleme. Dann wurde letzte Woche eine Gastritis festgestellt. Behandlung durch Omeprazol - ohne Erfolg. Da diese Probleme aber oft sind, also Magenschleimhautentzündung usw. will mein Arzt, dass ich mich so schnell wie möglich einer Magenspiegelung (Gastroskopie) unterziehen soll. Davor habe ich jetzt aber panische Angst.

Wenn dann mache ich es zwar sowieso mit einer Vollnakose, habe aber einfach panische Angst. Garnicht mal so, vor der Diagnose, aber seit der Letzten Spiegelung.

Bitte, bitte helft mir.... ich bin doch erst 13 und kann einfach nicht mehr!! :°(

Antworten
Pdetixa


Hey :°_

also meine Mum hat eine Magenspiegelung gemacht bekommen und sie bekam dabei ein Mittel, das nur ihre Speiseröhre betäubte, sodass sie die Untersuchung nicht spürte, jedoch bei Bewusstsein war. Danach durfte sie nach einer halben Stunde nach Hause. Sie sagte, sie habe wirklich nichts gespürt. Frag doch mal deinen Arzt! @:)

Übrigens kann ich dich sehr gut verstehen. Mir gings bis vor kurzem auch sehr schlecht, mir war ständig übel, genau wie dir. Ich wollte manchmal auch nicht mehr. Aber dann hat man bei mir eine SD-Unterfunktion festgestellt, ich nehme jetzt Thyroxin und mir gehts besser :-D

Ich wünsche dir alles Gute!! :)* :)* :)*

d-ooKdeli"na


Bei mir wurden auch schon solche Untersuchen mit der Schilddrüse usw. festgestellt, auch der Gelichgewichtssinn... alles vergeblich!! Ich habe einfach nur so Angst, nach den Erfahrungen vom Letzten Mal.

Manchmal will ich einfach nicht mehr, wieso wird man immer so dem Schicksal ausgeliefert......ich würde auch mal wieder so gerne ein normales Leben führen können. Mich mit meinen Freundinnen treffen und sowas halt, was man mit 13 gerne macht.... :°(

E1hemalixger Nutzter (#34x3742)


Hallo.

Hab keine Angst, mach dich bitte nicht so fertig. Das mit der ständigen übelkeit kenne ich auch. ich konnte nicht schlafen, nicht gehen, nicht essen, selbst von gerüchen wurde mir übel. Es ist wirklich schlimm wenn man ständig nur diese übelkeit hat. bei mir hatte es auch gedauert bis Gastritis diagnostiziert wurde und bis wir ein medikament gefunden haben das geholfen hat.

Vor der magenspiegelung brauchst du dich nicht zu fürchten, es ist keine große sache und ich bin selbst eher schmerzempfindlich und ängstlich. Den schlauch den man bei einer magenspiegelung verwendet, ist heutzutage wirklich schon sehr dünn. du musst nur versuchen locker zu bleiben, vor allem den gaumen ganz locker halten und ruhig atmen. nach den ersten schlucken spürt man die ganze prozedur wirklich nicht mehr.

Sprich doch auch deinen Arzt auf deine angst an. Wenn dein Arzt deine angst kennt, kann er auch mehr rücksicht nehmen und die meisten ärzte kennen sich mit angst-patienten aus. wenn du dann immer noch angst hast kannst du dir eine spritze geben lassen.

d)oodelVina


Danke für eure Zusprechungen und Aufmunterungen.....

Aber ich würde ja sowieso von Anfang an eine Vollnakose bekommen...

Ich hatte ja wie gesagt schonmal so ne Gastroskopie, aber da hatte ich nur so ne

leichte Betäubung........ Das war einfach nur schrecklich.

Ich habe nur bei der Vollnakose Angst, während der Prozdeur wach zu werden, oder nicht mehr wach zu werden. Und vor dem einschlafen..... :-/

fbarYfyallaxa


Vor der Vollnarkose musst du echt keine Angst haben!

Ich hatte vor ein paar Wochen eine (ich bin 17) und es war ehrlichgesagt ganz easy und man spürt ja echt nix! Die Krankenschwestern und Anästhesisten (diejenigen die dir die Infusion mit dem schlafmittel geben) waren sehr lieb und man schläft total schnell ein und wenn du erwachst, weisst du ja nichts von der OP :-) und dann ist ja bestimmt Jemand dort (Familie, Freunde) die dich um dich kümmern nachdem du aufgewacht bist nehme ich an..

gute besserung und hab keine Angst vor der Vollnarkose!

Blet0tie_Paege


Hallo!

Ich hatte genau das selbe Leiden wie du und kann mich so gut in dich reinversetzen!!! Fühl dich mal ganz lieb gedrückt.

Also bei meiner Magenspieglung habe ich Dormicum bekommen. Das versetzt dich in so eine "scheiss-egal" stimmung. Und bei mir war es wirklich gar nicht schlimm, obwohl ich auch richtig angst hatte. Dazu hab ich noch so ne Flüssigkeit bekommen die den Hals betäubt hat. Frag doch mal nach ob du Dormicum verschrieben bekommst. Das ist echt gut, und ich erinner mich noch nichtmal an alles... :) Mach dir nicht so viel sorgen. Hast du mal überlegt ob das auch am Essen liegen kann? Wenn ich viel Milchprodukte zu mir nehme ist mir auch von morgens bis abends richtig richtig übel und ich hab dann auch immer das gefühl mich übergeben zu müssen. Das selbe bei viel Getreide.

Ich drücke dir die Daumen und ganz schnell gute Besserung. Und halt uns auf dem Laufenden. Alles Gute. @:)

s.arahmVaieZr


natürlich ist eine magenspiegelung alles andere als angenehm....aber man kann die betäubung erhöhen, dann bekommst nimmer viel mit....musst eben ganz hysterisch jammern vorher.....und,wenn du eh schon so leidest...betrachte es dann von der positiven seite....so wie wenn man zahnweh hat und angst vorm zahn ziehen....es ist trotzdem die beste lösung!

du schaffst es! alles liebe, gute besserung....denk' dir als trost, dass es schon kleinkinder gibt, die krebs haben und die viel schlimmeres im Kh oder beim arzt machen müssen und die schaffen das auch

M^athias FCooxl


Hi Doodelina,

ich habe mal eine Magenspiegelung abgebrochen, weil dieses Dormicum bei mir nicht wirkte und ich totale Panik hatte.

Ich habe dann einen anderen Arzt gefunden, der PROPOFOL verwendet.

Das ist quasi eine leichte Vollnarkose.

Ich habe die Spritze bekommen und weiß nurnoch wie ich fragte "Wann gehts los ?" Die Schwester meinte " Wir sind schon fertig "

Telefonier mal die Internisten und Gastros... in deiner Nähe durch und frage, wer von denen Propofol verwendet.

gruß,

matze

S0ukxin


Hallo,

Ich hatte auch schon zwei Magenspiegelungen und eine Darmspiegelung, bin jetzt 20. Ich denke Vollnarkose trifft es nicht :3 eher Schlafen ftw. Ich hab immer eine Kanüle gelegt bekommen .. so ein Mittel und weg war ich. Ist aber keine richtige Vollnarkose,wo man beatmet werden muss or so, eher eine 'Schlafnarkose'. Ich hab dann 0 mitbekommen. Danach ist man etwas belämmert und matschig, aber das war es auch. Ich denk mal sowas kriegst du auch und dann ist es gar nicht schlimm!

MFiDckxey70


Ich hatte vor 1 Jahr eine Magenspiegelung. Hatte hauptsächlich Angst vorm Würgereiz, weil der bei mir ziemlich ausgeprägt ist. Habe dann 2 Tage lang vorher einfach mal mit der Zahnbürste nach jedem Putzen hinten im Gaumen etwas 'rumgespielt'. Irgendwann wird der Würgereiz deutlich weniger. Ist wie bei den Schwertschluckern, die trainieren sich diesen Reiz jahrelang ab. Die Spiegelung habe ich dann ohne Spritze gemacht. Das Schlimmste war eigentlich dieses ätzende Spray (bei mir mit Bananengeschmack): Ich dachte jede Sekunde ich bekomme keine Luft mehr und muss ersticken bevor die Untersuchung anfängt. Die Spiegelung selbst verursacht keine Schmerzen, wenn man nicht verkrampft. Ich hätte mir Schöneres vorstellen können, aber war ok. Darmspiegelung fand ich wesentlich schlimmer!

d\oo5delixna


Ich glaube, ich bekomme so ne Schlafnarkose....ka...

Hoffe mal, da bekomme ich nichts von mit!!

Aber abgesehen von der Übelkeit, die Magenschmerzen werden immer

schlimmer und dass kann ja auch nicht mehr lange so weiter gehen.....

:|N weil das tut echt **eiße weh....

Deshalb muss mal langsam was passieren!!

Vielleicht hätte ich ja, wenn ich bei der Letzten Magenspiegelung nicht

so schlechte Erfahrungen gemacht hätte, nicht so viel Angst!!

Bei der Letzten war das so, da hab ich schon bevor es noch garnicht

losging so panisch rumgeheult.... Die Schwestern da waren ja nett,

aber der Arzt konnte sich da i-wie nicht so wirklich reinversetzen.

Jedenfalls habe ich dann da so nen Betäubungszeig gespritzt bekommen,

womit ich dann nicht mehr viel merken sollte.

Habe mich dann aber so gegen das Zeig gewehrt, dass der Arzt die Dosis

erhöhte. Man hat sich da so gefühlt, wie in nem Alptraum, wo man wegrennen

will, aber i-was hält einem die Beine fest.... Echt schrecklich!!

e~ine al|te Be@kannxte


versuch dich abzulenken, indem du an was Schönes denkst, dann gehst du entspannter ran und alles läuft gleich viiiieeel besser ;-)

dHood$elinma


Jaa.... werds versuchen...

wenn ich dabei wenigstens nicht die Magenschmerzen etc. hätte traurigguck

dgood:elixna


Hi Leute, ich brauche ganz dringen einen Ratschlag oder/ und Hilfe!!

Bin 13 Jahre und habe oft Magenproblem!! Lest euch dazu am Besten Faden: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/391860/]] durch, da erfahrt ihr alles über vorgeschichte etc.

Jedenfalls bekomme ich bald eine Magenspiegelung!!

Suchen aber noch gescheiten Arzt, der diese durchführt, da der andere ziemlich

doof war. Sry, aber ist so!!

Naja, also ich habe jedenfalls schlimme Magenschmerzen+übelkeit, und die Magenschmerzen sidn immer durchgängig mal stärker mal schwächer vorhanden (momentan sehr schlimm) !!

Erst schmerzt es im Magen und zieht dann gleichzeitig in gesamten Bauchraum!!

Brauche so dringend Ratschläge, was ich jetzt ganz schnell dagegen tun kann!

Klarheit bringt nur Magenspriegelung, klar!! Aber gibt es was, was ich um auf die Uhr-guck* 20.00 Uhr machen kann, Tees, tropfen, i-was was man im Haus hat??

Zum Notdienst-Hausarzt brach ich garnicht erst zu gehen, die wissen auch nichts.....

Sagen dann, ich soll bis zur spiegelung warten!!

Aber schmerzen sind nicht mehr lange zu ertragen!! Bitte um schnelle Hilfe!!

Danke!!

Lg Doodelina

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH