» »

Magenspiegelung zum zweiten Mal

kCl"einemximi


ja unfair vllt schon, aber sie ist eben auch nur verzweifelt! Und im affekt sagt man eben manchmal dumme dinge.. Solange es eben nur dann ihr rausrutscht und nicht zur ihrer grundeinstellung die gegenüber wird?

sXofia34-39T jahr7e alxt


verzweifeline

mit der galle?

hummm

klar kannst du auch die magenentzündung von agressiver gallensäure usw. kriegen, aber vorsicht!Laß dir aber nicht allzuschnell die galle oder so entfernen.

mir wollten in meinem leben (bin jetzt 40)schon 2 chirugen die galle rausnehmen, obwohl dafür null grund vorhanden war, da war ich ende 20. es gibt übrigens maaloxan, es enthält zusätztlich magnesiumhydrocid, welches einwenig auch gallensäure bindet.

du solltest öl reduzieren, frittiertes weglassen, kein alkohol oder kaffee trinken, keine pikanten/scharfen sachen essen, täglich bananen,reis- und haferflocken essen, auf zitrusfrüchte würde ich ebe

lg sofi

p.s. ich bin eine chronisch refluxkranke (chronisch entzündete speiseröhre, erfolglos operiert an der speiseröhre), kenne mich mit magen und co deshalb etwas aus. ich empfehle dir auch mal den einfachen magentee zu trinken, damit hab ich die akute starke gastritis bei meinem freund geheilt, der vertrug die chemischen medikamente, omeprazol usw. nicht. der tee sollte beinhalten:

anis,bitterer fenchel, kümmel, kamillenblüten,pfefferminzblätter

sonstige bestandteile: baldrian, melisse, zimtrinde

gibt es aber nicht in in jedem supermarkt!mußt du alle abklappern die es bei dir so gibt.

mit heißem wasser überbrühen und minimum 30 minuten wirken lassen und nachts vor dem zubettgehen trinken, danach nichts mehr essen oder trinken.

überhaupt empfehle ich dir eine zeitlang in deine ernährung ein minimum an zimt zu dir zu nehmen, aber wirklich nur eine minidosis (ca. 20 %/ein fünftel teelöffel), da man davon nicht viel essen sollte.

ich selbst hatte mit 16, aber auch schon als teene (ab 11) probleme im elternhaus und verstehe deine lage vollkommen! ein trostgruß :°_

sofi *:)

p.s. sollte deine chronische magenentzündung zusätzlich zur psysche auch bakterielle gründe haben, wirst du es nach einnahme von so einem tee ganz schnell merken, du kannst dir die teemischung auch in einer apotheke herstellen lassen, solltest du in keinem supermarkt diesen tee finden.

wenn du reden möchtest, bin ich per pn/mailbox jederzeit für fragen da.

sgofia349-319 jaKhre alxt


p.s.

zitrusfrüchte weglassen, lieber täglich einen apfel essen

v^er2zweifxeline


Danke für die Vielen Lieben Tipps!

Heute Nachmittag / früher Abend ist die Ultraschall untersuchung....

Mal sehen, ob da was rauskommt!

Rauchen + Alkohol = never ever for me! ( man muss sich ja nicht seinen Körper mit sowas ruinieren.... )

Scharfe sachen esse ich auch nicht und naja, fettiges ist wohl nicht immer zu vermeiden....

Achso und noch was:

Ich hatte in der Letzten Zeit beobachtet, dass immer wenn ich was esse, dann schlucke dauert ist so ca. 4-7 Sekunden, bis ich es " spürbar " im Magen habe. Dann grummelt es da meistens und dann fühlt es sich so an, als käme der schluck essen oder trinken ein paar zentimeter zurück und dann wieder runter.... und da hat man dann für ein paar sekunden so einen komischen Druck auf Magen und Speiseröhre....

Viele Liebe Grüße @:) @:) @:) @:)

MLug


Mal ehrlich? Wenn eine Mutter zu ihrem Kind sagt, sie bereue, es bekommen zu haben - dann kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das a) ein einmaliges so-rausrutschen ist und dass es b) keine psychologischen Folgen hat

s,ofia34-3h9 ja hrex alt


Mug

bin der gleichen meinung wie du

deshalb würde ich den körperlichen ursachen nachgehen, aber auch, den psychischen. :)D

Exisre:gen7x9


Mug: Genau, das sehe ich auch so. So ein Satz sollte darf einer Mutter nicht "rausrutschen"! Ich finde es echt heftig, wenn ne Mutter sowas sagt bzw. Vater. Und sowas zu hören is ja wohl echt übel!

MLug


Definitiv! :)^

Mruxg


der Daumen-Hoch war an sofia :-)

Eisregen,

ja, ich kann mir nur schwer vorstellen, arge Familienprobleme zu haben - aber es muss echt heftig sein.

n]anoniqne


Bitte heflt mir!

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo, ich leide seit mehreren Monaten unter einer chronischen Gastritis ( 14 Jahre )

Psychisch ist alles okay.... wurde alles von psychologin gecheckt und trotzdem reden die ärzte weiter davon, aobwohl nichts ist.... ( ich weiß nicht mehr weiter ) keiner versteht mich....

Blutwerte ultraschall usw, alles im grünen bereich.

Vor ca. 4 Wochen habe ich den blinddarm rausbekommen ( mehrere monate lang difuser bauchschmerz und alle ärzte ( mind. 4 verschiedene ) meinten es sei psychisch. )

Dann war es aber doch eine schleichende Blinddarmentzündung.

Dadurch, dass ich Monate vorher schon unter schrecklicher übelkeit litt und Bauchschmerzen und von diversen anderen Krankheiten heimgesucht wurde ( wie z.b. Helicobacter ) , konnte ich schon längere zeit die schule nicht besuchen.

Manchmal habe ich mich hingequält.... aber es ist wirklich schwer wegen der übelkeit und den bauchweh ( mit klassenkameraden usw. verstehe ich mich auch gut ).

Naja, jendefalls schränkt ich diese übelkeit einfach so schreckjlich ein....

ich will doch auch einfach nur wie jedes normale kind zur schule gehen und meinen hobbys nach gehen können.... aber kein arzt versteht mich....

Ich kann langsam nicht mehr. meine Mutter motzt mich nur noch an weil ich ja nicht zuur schule kann..... ich mache es doch nicht mit absicht.

Manchmal beleidigt sie mich sogar, entschuldigt sich zwar, aber sie versteht nicht, warum es einfach mit dieser Übelkeit nicht geht.

Immer sagen alle, ich soll es ignorieren.... aber wenn man von schmerzen etc. konfrontiert wird, kann man dass nicht ignorieren....

Jedenfalls meinte meine Mama, wenn ich nicht zur schuel gehe, will sie mich einweisen lassen! In eine psychische klinik.... was soll ich denn da.... ich weiß nicht mehr weiter ich kann da doch nichts für wenn ich immer wieder was habe.

Die magenschleimhautentzündung wird immernoch erfolglos mit omeprazol behandelt und die ärzte kümmern sich nicht weiter.

Ich brauche hilfe, bitte! :°( :°(

n{anonUinxe


Ich kann halt eifach nicht mehr wenn einen niemand versteht....

p hoebxe


warst du denn schon mal bei einem therapeuten?? -wenn viele sagen es sei psychisch ..dann ..versuch doch mal ob s wirklich so ist.

früher hat man das zu mir auch gesagt..ich dachte immer die sind alle blöde..aber dann bin ich hin..und wirklich ..es lag einfach daran ..das ich eine blöde kindheit hatte..die habe ich erfolgreich verdrängt.

gibt es etwas was du verdrängst?? denk mal drüber nach..der körper wehrt sich ..bis das du es an die oberfläche lässt..man kann nichts in seinem körper verstecken..alles muss raus. :)* :)* :)* :)* :)* :)*

n4anon%infe


wir waren schon bbeim psychologen und der meinte alles sei okay....

meine mama wills nicht wahr haben :°( :°( ich mein was soll ich andere machen ( wir waren bei 2 verschiedenn und beide meinten, psychisch ist alles okay ) ....

AXnekerx3


Hallo Du

Also als erstes, weil es Dir schlecht ist, musst Du ja nicht gleich in eine Klinik! Total übertriebene Reaktion. Ist noch kein Arzt auf die Idee gekommen, dass Deine Beschwerden psychosomatisch sind? Ich hatte in meiner Pubertät auch Probleme. Ich musste mich jeden morgen übergeben, weil ich eigentlich gar nicht raus wollte. Mein Körper rebellierte und er ist stärker als aller Verstand. Das ist in diesem Alter nicht aussergewöhnlich. Ich bin kein Mediziner und weiss nicht, ob ev. doch tatsächlich medizinisch etwas nicht stimmt. Ich würde Dir raten, Dich mal mit einem Jugendpsychiater in Verbindung zu setzen und ihm mal die ganze Geschichte zu erzählen. Wer weiss, vielleicht kommst Du so weiter? Hoff ich konnte Dir ein ganz kleines bisschen helfen. Wünsch Dir alles Gute und ganz viel Kraft. Solche Scheiss-Zeiten gehören einfach zum Leben, machen uns stärker :)z

A@nkerx3


Hab gerade Deine Antwort auf Phoebe's Beitrag gelesen. Das geht gar nicht, einfach zu sagen psychisch ist alles ok. Alleine Dein Leiden, das Du hier zeigst, zeigt klar, dass etwas nicht stimmt. Versuch es noch einmal. Gibt es gar keinen Arzt oder dergleichen dem Du vertraust, der Dir jemanden empfehlen könnte?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH