» »

Duspatal

cxriGonDis1 hat die Diskussion gestartet


Auf Grund massiver Bauchbeschwerden( Blähung, Verstopfung) nach OP (3 Mon) soll ich jetzt Duspatal nehmen.

Wer hat Erfahrungen mit Mebeverin , insbesondere nebenwirkungen ?

Antworten
cai2monxe


Ich glaube, das ist bei uns in Ö "Colofac". Ich hab das Retard-Präparat 2 Wochen nach meiner Gallen-Op. genommen und keine Nebenwirkungen gehabt. Nur beim Absetzen war der Darm 1-2 Tage überaktiv.

O@livexr75


Ich habe auch meine Erfahrungen mit dem Präparat gemacht. Sehr niedrig dosiert hat es mir kurzfristig geholfen. Ab ca. der 2. Woche haben sich meine Beschwerden allgem. verschlechtert, besonders wenn das Thema Verstopfung im Vordergrund steht.

Ich habe auch von vielen guten Erfahrungen mit diesem Medi gelesen, jedoch verstärkt bei den "Durchfall"-Typen.

Tendenziell wirken Spasmol.=entkrampfende Medi´s (Medikamentengruppe Mebemerck , Duspatal usw.) eher mit "Verstofung".

Mich würde mal interessieren, ob hier jmd. im Forum andere Erfahrungen gemacht hat?

d}e wtchsxin


Ich nehme seit meiner Sigmaresektion im Sept. 07 Duspatal-Kapseln,wg. massiver Bauchschmerzen. Und ich bin ganz zufrieden damit - habe keine NW. Allerdings bekomme ich - trotz Duspatal - auch öfter wieder starke Bauchschmerzen. Habe aber bemerkt, dass das meist bei Rohkost, rohem Obst u. Gemüse, auftritt. Alles verträgt der Darm wohl nach so einer OP nicht mehr so gut. Wenn ich mich recht erinnere, hattest du auch eine Sigmaresektion? Du muss natürlich schon etwas Geduld haben, ehe sie wirken. Das dauert so ca. 3 Wo.

Ich wünsche dir alles Gute!:)*

LG!

Britta

d>e Säc\hsixn


Kleiner Zusatz: Allerdings hatte ich einige Zeit sehr harten Stuhl - weiß aber nicht, ob es mit dem Duspatal zusammenhängt. Deshalb habe ich jetzt mal zur Probe das Duspatal abgesetzt vor 2 Tagen u. gucke, wie es mir damit geht. Hatte allerdings gestern schon übelste Bauchschmerzen ohne das Medi - dafür war mein Stuhl weicher. Kann aber auch Zufall sein - heute war es wieder total hart... Kann dir ja mal meine Erfahrungen mitteilen, wie ich ohne Duspatal auskomme u. ob es eine Wirkung auf meinen Stuhlgang hat. Das kann man wohl nach 2 Tagen noch nicht so genau sagen. Vorausgesetzt, ich schaffe es länger ohne dem Medi. Denn ich habe es schon 1x versucht, abzusetzen u. mir ging es von den Schmerzen her bedeutend schlechter. Da ist mir harter Stuhl dann doch lieber... ;-)

LG!

Britta

cGriuoni_s1


Mein hauptroblem ist verstopfung

Habe zwar Stuhldrang , aber keinen Stuhlgang bzw unter Pressen nur kleine Mengen

Das Problem hat sich nun ca. 3 mon nach sigmaresektion noch verschlimmert.

habe auch sorge , dass durch das ewige pressen neue Divertikel entstehen, bzw eine verengung oder Lähmung vorliegt

Koloskopie möchte man noch nicht durchführen wg Gefahr für die Naht

Gibt es sonst noch Erfahrungen im Nachsorgebereich ?.

Gqr#as-Haxlm


Hatte bei Duspatalin keinerlei Nebenwirkungen. Wirkung kann nicht beurteilen, da ich es nicht aufgrund von Schmerzen, sondern aufgrund von RDS mit Durchfall gekriegt habe. Habe es auch relativ bald wieder abgesetzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH