» »

Wahnsinnige Angst vor Darmspiegelung

fCeensUta9ub4x0 hat die Diskussion gestartet


Ich habe am Dienstag eine Darmspielung und habe wahnsinnige Angst, besonders wegen dem Beruhigungsmittel Dormicum. Ich habe Angst vor eine Atemdepression oder Atemstillstand. Wer hat Erfahrung mit Dormicum und Darmspiegelung? Ohne Narkose geht bei mir gar nicht, dafür habe ich viel zu viel Angst. Ist eine Darmspiegelung bei stark übergewichtigen Menschen ein Problem? :-/

Antworten
e&ine *alte BeNkanRnte


Hi! Ich hatte Dormicum bei meiner Magenspiegelung im Februar. Hab es super vertragen und hat auch seinen Zweck erfüllt :)^.

Mach dich nicht verrückt wegen Komplikationen, erstens treten sie ja längst nicht bei jedem auf, und falls doch, kann der Arzt SOFORT eingreifen.

Wünsch' dir alles Gute @:)

PMrimxa81


Hallo,

Dormicum ist ja keine Vollnarkose, sonder nur so ne "leck mich am A...."-Spritze. Ich habe ca. 8 Jahre bei Darmspiegelungen assistiert.

Darmspiegelungen bei übergewichtigen Patientin ist kein Problem. Mein Chef sagte immer, die Patienten hätten "eine innere Schiene". Damit meinte er, der Darm wir durch das Fettgewebe gestützt, dadurch konnte der Schlauch einfacher eingeführt werden, als bei schlanken Patienten.

P.S.: Eine gründliche Darmspülung ist das A und O. Also zusätzlich zu den Spüllösungen auch noch viel anderes trinken. Wenn Du es lieber herzhaft magst, dann darf man auch Gemüsebrühe trinken, aber vorsicht, diese darf keine festen Bestandteile haben!!! Ansonsten kann der Arzt den Darm nicht gut sehen und dadurch nicht gut beurteilen.

P!oco\_Lxino


Du merkst davon gar nichts ich hatte dieses Jahrauch schon eine. Da du keine Vollnarkose bekommst, sondern nur sediert bist,ist ein Atemstillstand eher unwahrscheinlich.Du wirst ja auch nicht beatmet, spndern atmest selber!:)z

f3eenbstAaub40


Hi Prima81!

Ist in den 8 Jahren wo du bei Darmspiegelungen assistiert hast nie was wegen Dormicum passiert? Und kriegt man wirklich nichts mit?

Danke auch an die anderen für die Antworten. Ich hoffe es kommen noch mehr.

RXennxfloh


Hallo Stäubchen *:)

Im Nachhineingesehen, war es garnicht so schlimm. Ich bin auch fast gestorben vor Angst, aber mehr vor dem Ergebnis. Konnte trotz Sedierung nicht still halten und da haben sie mich kurzerhand außer Gefecht gesetzt und mich dann wieder geweckt, als es vorbei war. :=o

Alles Gute für Dich! :°_

Lieben Gruß Floh @:)

PTrim]a81


Ich habe in den 8 Jahren, in denen ich bei den Darmspiegelungen assistiert habe überhaupt keine Komplikationen erlebt.

Also wie schon gesagt, ist Dormicum ja keine Vollnarkose, also man bekommt schon was mit. Dies ist auch wichtigm damit der Patient sagen kann, wenn etwas unangenehm ist. In einer Vollnarkose hat der Patient diese Möglichkeit ja überhaupt nicht. Man ist von Dormicum wie "benebelt", manch Patienten können sich sogar nach dem Eingriff gar nicht mehr daran erinnern.

Also melde Dich nach der Darmspiegelung, wie es Dir ergangen ist! Ich drücke Dir die Daumen, geht schon gut. Du wirst sehen, es ist gar nicht so schlimm wie immer alle sagen!:)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße von Prima81

M_o}nLsti


Da hänge ich mich mit beruhigenden Worten doch gleich an, obwohl ich zu denjenigen Menschen gehöre, die unter Dormicum absolut nicht schlafen (ganz das Gegenteil ist der Fall). Trotzdem fand ich meine Darmspiegelungen nicht schlimm. Blöd ist eigentlich nur die Vorbereitung (nüchtern bleiben müssen und mit eklig schmeckendem Zeug abführen). Die Untersuchung an sich fand ich vor allem interessant. Wann sieht man schon mal den eigenen Darm von innen?

Wer wirklich 100%ig weg sein will, sollte um Propofol bitten. Das ist dann aber schon ein leichtes Narkosemittel. Bei uns in Österreich muss für die Verabreichung ein Anästhesist anwesend sein. Keine Ahnung, wie es in Deutschland ist. Bei kleinen OPs bekam ich schon Propofol und fand es genial.

Alles Gute für die Untersuchung und liebe Grüße aus Tirol

Angie

PGoco_Lixno


Man schläft gar nicht ??? Dass es keine Vollnarkose ist wusste ich ja aber dass man nicht schläft ist mir neu. Ich habe davon ÜBERHAUPT nichts von mitbekommen. Ich hatte das gefühl, dass ich eingeschlafen bin (Wie bei einer Vollnarkose). Beide male, bei der Darm uns auch bei der Magenspiegelung!:-/ Also bei mir wars so eingeschlafen aufgewacht nach hause gegangen. Das schlimmste und sehr unangenehme ist das abführen. DAs Zeug ist soooo ekelig. Ich habe davon nur 2Liter runter bekommen mehr ging nicht. Mir war so schlecht.

PBriuma8x1


Nicht alle Patienten schlafen nach der Gabe von Dormicum. Manche bekommen alles mit, sind aber wie benebelt.

Ja, dieses Spülungsmittel schmeckt wirklich nicht gut. Ich finde schmeckt nach Vanille mit Salz. Wie hast Du das empfunden?

P4oscoc_L ino


JA vanille kommt hin. Am Anfang ging es. Ich habe das immer mit Orangen Limonade nachgespühlt, dann war der Geschmack gut auszuhalten.Aber was ich besonders ekelig fand ist, dass es so leicht dickflüssig war.nach jedem Becher ist mir schlechter geworden und nach den zwei Litern war ich kurz davor mich zu übergeben. Dann habe ich auch aufgehört :-/

PQrimax81


Man kann die Spüllösung ohne Probleme verdünnen, z.b. mit Orangenlimonade. Dann ist Sie auch nicht mehr so dickflüssig. Aber wahrscheinlich kann man diesen komischen Geschmack dieser Lösung damit gar nicht überdecken.

P$ocAo_Lixno


doch mit der orangen Limonade hat das gar nicht so schlecht geschmeckt, hört sich jetzt zwar dumm an ist aber wahr!:)z Zum glück sonst hätte ich nicht mal nen Liter runter bekommen!:-/

M6ama2x006


Ich kann deine Ängste total verstehen, denn als ich meine Darmspiegelung hatte, hatte ich auch totele Panik ;-)

Ich bekam auch Dormicum und ich kann dir sagen,das schlimmste an der ganzen Sache ist das ekelhafte Zeugs trinken *wüürg* Das fand ich den totalen Horror. Ich sollte 6 Liter trinken und schon nahc dem 1.Liter hat ich Brechreiz.

Die Spiegelng ansich war total easy. Du merkst nämlich gar nix...bist hiterher noch n bissl duselig ;-D wie besoffen nur OHNE Übelkeit. Nach ner Stunde ist dann alles wieder OK...alles wie vorher, nix tut weh....

Mach dich nicht verrückt. Es ist echt nicht schlimm..die Vorbereitung ist das schlimmste an der Sache ;-)

fZeendstMaub40


Danke für die vielen Antworten und Aufmunterungen. Ich muss 2 Flaschen Fleet in 250ml Flüssigkeit auflösen, ansonsten darf ich fast trinken was ich will ( ausser Milch, Saft mit Fruchtfleisch und roten Tee ). Ich hoffe ich kriege das runter, ist ja nicht soviel Abführmittel. Ich habe immer noch wahnsinnige Angst, auch vor dem Ergebnis, aber irgendwie muss ich dadurch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH