» »

Omeprazol durch Naturheilmittel ersetzen?

c'ar#uxsos hat die Diskussion gestartet


Bei einer Gastroskopie wurde mir gesagt, zahlreiche fibrinbelegte erhabene Erosionen mit einer max. Größe von 2 mm sind in meinem Magen und Zwölffingerdarm.

Im KH bekam ich Pantozol 40mg und vom HA jetzt Omeprazol 20mg, was vermutlich zur gleichen Wirkstoffgruppe gehört.

Jetzt zu Hause und auch im KH hatte ich Sehstörung, Lichtempfindlichkeit, Schmerzen im Genick / Schulter / Rücken.

Da ich keine Symptome von Reflux habe, hoffe ich zur Magensäurereduzierung etwas Natürliches nehmen zu können.

Ist das illusorisch, oder gibt es solche Mittel?

Die Themen die ich hier las gaben mir keine befriedigende Antwort.

Liebe Grüße

Antworten
s_o"fia3v4-39 jahre5 alxt


hi carusos

bitte guck mal heute nach im faden:

Refluxerkrankung

dort hab ich heute was geschrieben, genau zu deiner frage. liebe grüße, sofi

desweiteren:

versuchs mal mit brottrunk (drogerie), sechskorngetreide von donath das fermentierte, vita biosa (apotheke bestellen), reis, kartoffeln, bananen, kohl, die medikamente aber nicht absetzen, bzw. nur nach absprache mit deinem arzt der das reduzieren/absetzen kontrollieren muß und sein einverständnis dazu geben muß.

desweiteren kannst du deinen arzt bitten, zu kontrollieren, ob du das bakterium helicobacter pylori hast, was man aber nicht immer abtöten MUSS, da einige ärtze der meinung sind, das das abtöten evtl zu chronischem reflux führen KANN.

desweiteren empfehle ich dir die öffentlichen bücherhallen. dort kannst du dir massenweise bücher ausleihen, aus allen bereichen der naturheilkunde, fast kostenlos.

pikanten,scharfes, frittiertes weglassen, sowie zitrusfrüchte, kein alkohol, kein kaffee, höchstes mal 1 espresso am tag.

sofi

lg sofi

dxoriys5x9


Kann sofi nur beipflichten...Hab ich auch alles schon probiert und mach es zwischendurch..nur den Brottrunk darf ich nimmer wegen meiner ZÖLIAKIE(Getreideunverträglichkeit)

Aber OMEPRAZOL hat einen guten Ruf.. auch keine Angst haben.. *:)

ccaru5sxos


Hallo, danke ihr zwei.

Mein Befund ist noch ganz frisch und ich warte erst einmal den Schnelltest-

Befund ab.

Bewußte und bestimmte Ernährung leuchtet mir ein, doch hoffe ich mehr auf pflanzliche, oder homöopathische Mittel.

Ich bleibe am Ball und berichte über den weiteren Verlauf.

Liebe Grüße *:)

sSofi"a34-39 j4axhre alt


doris59

zum glück gibt es mittlerweile für dich on mass glutenfreies zu essen im reformhaus und in der drogerie, alles mit mais und sonstiges glutenfreies, sogar ein glutenfreies bier hab ich neulich gesehen :-D

lg sofi

s^ofia34:-39 ja|hreG alxt


carusos

die von mir genannten mittel, naturheilkundlich, würde ich nicht unterschätzen

lg grüße sofi

swofia34x-39 rjahre axlt


desweiteren empfehle ich dir das buch:

die blv enzyklopädie der heilpflanzen,von andrew chevallier

isbn nummer: 3-405-15938-5

lg sofi *:)

cPa:rus`os


Hallo zusammen,

die Befunde sind nun da und es ist Kein Bakterium und nichts Bösartiges.

Nehme nun schon einige Tage Omeprazol AL 20 und zwar darf ich lt. Aussage meines Apothekers, der beim Hersteller nachfragte, die Kapsel öffnen und die Kügelchen in Joghurt nehmen.

Nebenwirkungen habe ich bislang keine festgestellt.

Nebenwirkungen, wie Sehstörung, kommen offensichtlich von HCT HEXAL, oder Molsedomin, die ich nun weggelassen habe.

Wie es nun weitergehen soll, bezüglich Spiegelung, soll nun ein weiteres Arztgespräch ergeben.

Hardy

Soimo.nSt<o=ltz


Hallo carusos,

habe mit Interesse deinen beitrag gelsen.

Habe ebenfalls erhabenen Erosionen bei einer Magenspiegelung diagnostiziert bekommen - auch nicht bakteriell-bedingt (also kein Heliobacter).

Bei mir äußert sich das ganze in unregelmäßigem Magendruck, hin zu Übelkeit.

Mitelwerweile wird mir sogar bei Autofahrten etc. schnell übel ...

Welche "Symptome" hast du?

Mir wurde ebenfalls Omeprazol verschrieben ... hoffe dies hilft etwas.

Nehme dies jetzt schon 1 Woche ... moch ist die Übelkeit und Magendruck immer mal wieder da...

Weiss jemand wie lange die Heilung solcher erhabenen Erosionen dauern kann ??? ?

Danke und liebe Grüße

Simon

cUaru]soxs


Hallo Simon,

gerade eben erst gelesen.

Meine Beschwerden, sofern sie denn überhaupt mit dem Magen in Zusammenhang stehen, sind Bauchschmerzen, die variabel mal einzelne Bereiche, meist aber den gesamten Bauch betreffen. Bei zunehmender Intensität strahlen die Schmerzen dann in die Brust aus und das so heftig, dass ich sie mit den Schmerzen bei meinem Hinterwandinfarkt vergleichen kann.

Durchfall kenne ich nicht, neige zu hartem Stuhl, was in Darmträgheit begründet ist.

Nebenwirkungen von Omeprazol kann ich bislang nicht feststellen.

Hardy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH