» »

Diagnose Candida, Diät ohne Zucker, nur wie?

K;atexrHH hat die Diskussion gestartet


Bei mir wurde der Candida Pilz festgestellt.. Ich habe Amphotericin B verschrieben

bekommen und soll die 4x 1ml täglich nehmen (50ml Flasche).

Danach soll ich weiterhin keine Produkte mit Zucker mehr essen und keine

weißen Backprodukte mehr essen (Kuche sowieso..).

Ich trinke jetzt schon Wasser statt Limo.. Esse Volkornbrot und Gemüse + Obst.

Aber Zucker ist überall drinne.. Auf Dauer schaffe ich das nicht ganz zu zerzichten..

Kann doch nicht nur noch Wasser, Schwarzbrot und Obst essen monate lang..

Wie macht ihr das denn so ?? Nie wieder Kekse, Kuchen, Schokolade, Cola, Bier... ??? ?

Antworten
p4etra:1959


Bei mir wurde jetzt zum 2.Mal Candida albicans im Stuhl festgestellt.

Hatte im vergangen Herbst schon mal eine Behandlung+Diät und der Pilz war danach auch verschwunden.

Leider ist es jetzt wieder aufgetreten und ich weiss nicht ob ich dieses Mal überhaupt noch mal was unternehme, wenn es dann doch nicht von Dauer ist.

Ich denke es kommt immer darauf an wie viel Candida festgestellt wurde.

Man kann zwar Zucker reduzieren aber ganz weglassen schaft man eh nicht.

Kjat erHxH


Ich habe auch entschieden Zucker drastisch zu reduzieren, aber ganz ohne geht halt nicht.

Weiß jemand ob Amphotericin B (4x 1ml täglich) ausreicht zur Behandlung im Darm ??

Mein Arzt schien mit in der Hinsicht nicht viel gehört zu haben von den Pilzen.. Ich dachte

auch man soll nach Behandlung testen ob es besser geworden ist, aber mein Arzt meint

das sei nicht notwendig.. Den Test auf Pilze zahlt eh nicht die Krankenkasse, oder..

Weiß jemand sonst noch einen guten Arzt im Raum Hamburg?

h6ag-t(ysjxa


mein mann musste auch die candida-diät machen - allerdings nur 3 wochen lang und da wars eigentlich kein thema.

als brot gabs dinkel-brot ohne weissmehl. marmelade, schoko, nutella und wurstsorten, die dextrose, maltose etc. enthielten gabs eben nicht. auch an obst durfte er nur mango und beeren essen.

also gabs bei uns viel gemüse, mageres fleisch und das alles eben frisch.

aufs brot gabs kräuter, gemüse, selbstgemachten kräuterquark oder eben zum frühstück mango. als zwischenmahlzeiten gabs bio-natur-joghurt mit mango oder beeren drin.

nach der diät hat er langsam wieder angefangen, auch mal weissmehl oder mal was zuckriges zu essen, aber eben nicht mehr in massen. es geht ja nicht darum, das leben lang diätisch zu leben, sondern darum, den pilz auszuhungern. *:)

phet=rza1x959


Mir wurden Mykundex Dragees verschrieben,die soll ich 6-8 Wochen 3xtägl.nehmen.

KZatzerHH


Habt ihr nach der Behandlung noch einen Test gemacht ob die Pilze weg sind ??

Und woher weiß man dass das Mittel wirkt.. Im Stuhlgang sieht man doch nichts,

weil die Pilze so klein sind, oder habt ihr was gesehen ??

pHejtra1x959


Im vergangen Herbst hat man den Stuhl nach der Behandlung nochmal untersucht und da wurden keine Pilze mehr nachgewiesen. Wobei die Pilze lt. meinem Doc trotzdem noch verhanden sein können.

Deshalb weiß ich auch noch nicht ob ich die jetzige Behandlung übhaupt beginnen soll, wenn dann eh nach einer gewissen Zeit wieder Pilze vorhanden sind.

Sgcoppey


Hallo,

manche Ärzte behaupten, dass die Pilze im Darm gar nicht behandelt werden müssen.

Das sagte man mir nach einer Darmspiegelung.

Ich hatte vorher eine Candidainfektion und bekam die gleichen Tabletten wie Du. Allerdings war die Besiedlung mit Candida im Mund sehr stark.

diese Diät machte ich nur halbherzig, weil auch darüber die Meinungen auseinandergehen.

Zucker und weißmehlprodukte schränkte ich stark ein, also keine Schokolade und kein Toast. Dafür Schwarzbrot, Dinkelbrot und Knäcke.

Zucker ist in sehr vielen Lebensmitteln enthalten und demnach dürfte man auch kein Obst essen. Das tat ich aber und der Pilz verschwand trotzdem.

KAatuerHH


Meine Fragen sind dazu: Habt ihr noch einen Test gemacht ob der Pilz wirklich weg ist ???

Ich habe Amphotericin B verschrieben bekommen und soll die 4x 1ml täglich nehmen.

Reicht das wirlich aus um die Pilze in Darm zu bekämpfen ???

Und im Stuhl merke ich keine abgestorbene Pilze.. Soll man da was sehen ???

MDaryPo1oxle


ich musste auch diese 4 wöchige diät machen. danach hat mein behandelner arzt keine pilze mehr bei mir festgestellt (hat er per kniesielogie oder wie das heisst gemacht und per bluttest). die diät war im wahrsten sinne kein zuckerschlecken, aber danch bin ich gesünder viel weniger infektanfällig gewesen und immernoch. ich hatte auch gehofft, etwas an gewicht abzunehmen - aber es ist kein einziges gramm gefallen... und ich habe mich strikt an die diät gehalten (auch keine dextrose, fructose...). aber ich bin zu dem zeitpunkt auch schwanger geworden - vielleicht hat mein körper deswegen nicht an gewicht verloren.

Habt ihr noch einen Test gemacht ob der Pilz wirklich weg ist ???

Ich habe Amphotericin B verschrieben bekommen und soll die 4x 1ml täglich nehmen.

Reicht das wirlich aus um die Pilze in Darm zu bekämpfen ???

Und im Stuhl merke ich keine abgestorbene Pilze.. Soll man da was sehen ???

KaterHH

1. ja, pilz war weg!

2. nur das medikament reicht nicht; auch die diät muss sein und einiges anderes um die darmflora wieder aufzubauen (orthomol paket)

3. nein, im stuhl siehst du da nicht ;-D

S9ylv$iej-M2arie


ich hab mir anfang 2006 einen pilz eingefangen schulmedizin hat damals nichts gefunden und ich war dann irgendwann so auser gefecht gesetzt dass ich 8 wochen nich in der schule war.sind von arzt zu arzt gelaufen keiner hat was gefunden.

sind dann irgendwann zur heilpraktikerin gegangen, die mit bioresonanz einen candida festgestellt hat hab dann 8 wochen die antipilz diät gemacht und habe null zucker zu mir genommen und hatte als medikament nistatin. späterer test auch über bioresonanz.

anfang diesen jahres ging es wieder los mit den symptomen und dann haben wir das mittels dunkelfeldmikroskopie des blutes festgestellt, dann wieder 8 wochen null zucker (auch gar keine fructose) und dann langsam wieder aufgebaut mit der nahrung, dann wieder dunkelfeldmikroskopie und keine spuren mehr gefunden.

danach habe ich jeweilis ein präparant genommen dass die darmflora wieder aufbaut (simbioflor 1 und dann noch simbioflor 2) und bin bis jetzt wieder komplett beschwerdefrei

NSoxry


Hallo,

der Candida Pilz ist ein ganz normaler Dünndarm-Bewohner. Nur durch eine zu stark fehlbesiedelte Darmflora (oder antibiotikabedingten), kommt es zu einer krankmachenden Candida Verpilzung.

Dieses fehlbesiedelte Darmflora begünstigt zusätzlich die Gär- und Fäulniskeime. Der Kot riecht auch nicht mehr nach Kot und die Flatulenz ist dann Dauergast. In diesen Fällen ist dann der sogenannte Blähbauch besonders extrem aufgetrieben - dies wird von jedem Betroffenen auch immer als unangenehm empfunden!

Eine zerstörte oder fehlbesiedelte Darmflora (zu viele/wenige Bakterien am falschen Ort) wieder aufzubauen, kann viele Monate dauern und ist sicherlich nicht nur mit Joghurt zu bewerkstelligen!

Anmerkung: Das Unkraut im Garten beseitige man auch nicht nur mit Nachpflanzen von Nutzpflanzen, sondern:

Candida Diät plus Medikamente (Antimykotikum z.B. Nystatin)

Nur allein mittels einer Diät den Candida Pilz zu beseitigen ist sehr gefährlich! Der Pilz kann auf der Suche nach Glukose die anderen Organe befallen.

Prophylaxe Mundraum nicht vergessen.

K$aterxHH


So.. Mein Anti-Pilz Mittel ist morgen alle.. Seit dieser Woche fühle ich mich auch viel besser, ob es so bleibt mal sehen.. Ich werde dann weiterhin wenig Zucker essen, aber ganz drauf verzichten werde ich nicht..

Ich trinke Mineralwasser anstatt Brause weiter und esse statt einen Kuchen nachmittags Salat oder Obst.

Ich werde aber einen Red Bull, einen Joghurt und mal einen Schokoriegel pro Tag essen.. Das muß einfach

drinn sein.. Tee trinke ich ja jeden Tag 4 Tassen und eine saure Zitrone.

Dazu mache ich als Nachsorge eine Kur mit guten Bakterien und Knoblauch.. Das reicht sicherlich.

Meine Spuke ist auch wieder klar.. Mache dann alle paar Wochen mal den Spuktest zur Kontrolle.

S3ylvzie-ZMarixe


das freut mich dass du dich wieder besser fühlst :)

nur warte mit dem schokoriegel usw. noch etwas und fang langsam wieder an sonst ist der pilz schneller wieder da als du gucken kannst ;-)

aber ich wünsche dir alles gute und hoffe dass du ihn dauerthaft los bist :)

q&uirk?ie2m00x2


Hallo,

hatte auch Candida...und habe mit meiner HP einen Deal ausgemacht: eine kürzere, aber dafür umso krassere Diät: keine kohlenhydrate und kein Zucker.

Was ich gegessen habe: Fleisch, Eier und Gemüse. Nicht alle Obstsorten, da zuckerhaltig. Habe mit Stevia gesüßt. War hart, derh viel härter als nur ohne Weissmehl und zucker zu leben. War aber gut. Ich mache immer noch solche Tage mit wenig oder keinen KH, tut meinem Körper sehr gut.

Habe langsam wieder mit essen angefangen, mein bacuhat es mir gedankt. Mir geht es gesundheitlich einfach viel besser, da hat sich die Diät gelohnt. Auch wenn die wiss Untersuchungen auseinander gehen...

LG Paula

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH