» »

Divertikulitis

dje Saächsxin


nach der OP kommen müssen.

hätte kommen müssen... Ist aber auch ein blöder Ausdruck... :=o

p2etra1x959


Hallo Britta,

Nimmst du die Pille? Dann mag das gehen... Aber wenn nicht, wie willst du sie dann vorverlegen?

Ich bin sterilisiert. Eine Freundin hat mir gesagt mit der Pille könnte man sie vorverlegen. Werde mir morgen beim Hausarzt ein Rezept holen und sie dann halt nur 2 bis 2 1/2 Wochen nehmen. 2-3 Tage danach soll man eine Abbruchblutung bekommen und dann wäre das Problem gelöst.

Im Gyn-Forum hat jetzt aber jemand vom Thromboserisiko geschrieben. Ich dachte das besteht nur wenn man die Pille auch zum OP-Zeitpunkt nimmt ???. Ich würde sie ja schon 7-10 Tage vorher wieder absetzen.

dte Sä5chsin


Hmm - da kenne ich mich nicht aus. Ich weiß nur, dass man auch - wenn man die Pille so abrupt wieder absetzt - auch Zwischenblutungen bekommen kann... :-/ Thrombose kann man schon von der Pille bekommen bzw. ist das Risiko höher, aber eigentlich dürfte das nicht so das Problem sein, wenn du sie nur so kurz nimmst u. dann beizeiten wieder absetzt... So was steht aber auch im Pillenbeipackzettel. Wenn du magst, kann ich mal bei meiner Tochter nachschauen - das müsste ja bei jeder Pille gleich sein.

dje Sänchsixn


Also bei der Pille meiner Tochter steht: mindestens 4 Wochen vor größeren OP's sollte sie abgesetzt werden, da kommt die Pille wohl eher nicht in Frage für dich... Das Beste wird sein, du setzt dich mit deinem FA zusammen u. er wird dir dann den richtigen Rat geben können! :)z

p?etra[19\59


Lass mal.......ich investiere morgen die Kohle in eine Packung und kann ja dann nachlesen, aber ich glaube ich gehe das Risiko (falls überhaupt vorhanden) lieber ein als im Krankenhaus eine Regelblutung zu bekommen :(v.

pret7rpab195x9


Thrombose-Risiko

Außerdem bekommt man doch im Krankenhaus Thrombosespritzen ;-D

dze Sävchsixn


Außerdem bekommt man doch im Krankenhaus Thrombosespritzen ;-D

Ja, das ist natürlich ein Argument! :)z ]:D

djeG SPächsxin


Ich weiß, wie Scheiße es ist, im KH die Periode zu bekommen u. vor allen Dingen dann auch immer noch den Hintern zu zeigen, was bei mir ja leider nicht vermeidbar war. Denn die Verbände mussten ja jeden Tag mehrmals gewechselt werden... Den ersten Tag war es mir noch total unangenehm, den 2. fing es schon an, mir egal zu sein... - mir blieb ja auch keine andere Wahl... Aber nochmal passiert mir das auch nicht, dass ich dann zusätzlich noch meine Periode bekomme. Durch das Schmerzkatheder hatte ich da zwar Gottseidank keine Schmerzen, aber es muss trotzdem nicht sein. Wenn das mal mit meinem Magen spruchreif ist, werde ich wohl auch vorher was machen, weil ich mich bei mir nie darauf verlassen kann, wann sie kommt.

wcür?mchnenx77


hallo zusammen,

konnte leider nicht alle beiträge lesen....

vor vier wochen hatte ich meinen ersten schub. da ich anfangs nicht wusste, woher die linksseitigen bauchschmerzen kamen, habe ich einige tage abgewartet, bis ich dann doch zum arzt bin. der hat mich nach der blutuntersuchung sofort ins KH eingewiesen....dort wurde ich eine woche lang mit AB behandetl. am 01.09. wurde dann durch eine darmspiegelung ausgepräge divertikulitis festgestellt :-( durch mitteilung der ärzte und auch durch spätere recherche im internet habe ich erfahren, dass eine divertikulitis in jüngeren jahren eher selten ist, hingegen man mit zunehmendem alter bzw. im seniorenalter diese erkrankungsform fast als normal bezeichnen kann.

ich selbst bin nun 30 jahre alt und würde gerne wissen, ob hier noch jemand in dieser altersklasse die gleichen probleme hat.

ich achte übrigens schon immer auf gesunde und ballastoffreiche ernährung, auch trinke ich ausreichend. seit vielen monaten fühle ich mich schlapp und müde und weiss nun wohl auch, was die ursache für mein empfinden ist.

ich freue mich über erfahrungsaustausch!

lg würmchen

dje SäBcjhsxin


Hallo Würmchen,

also, ich bin 39 Jahre. Die Divertikulose wurde bei mir vor 2 Jahren festgestellt. Entzündet waren sie letztes Jahr u. man riet mir zur OP... Das war auch letztes Jahr im Sept... :-/

p1eYt]ra!1959


Hallo Würmschen, willkomen im Kreis der Divertikelgeplagten

soweit ich weiss ist weisnichtmehr auch in deinem Alter und hat das gleiche Problem.

d{e STächsixn


Huhu Petra,

wie geht es dir heute? @:)

pAet}ra19Q59


Hi Britta

meinem Kopf und Bauch geht es heute wieder besser, denn heute hätte ich mir nicht nochmal die Dröhnung geben können. ;-D

Und dir?

LG *:)

p]etrja19x59


Ups........ noch was vergessen.

Nehme jetzt die Pille (Yasmin) und höre dann halt ein paar Tage früher auf, dann wäre ich fertig bis zur OP.

wPei'sni8cht!m\ehr


joah bin auch erst 30; hier gibts nen thread wo wir "jüngeren befallenen" uns gegenseitig suchen: [[http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/413760/]]

hab mich auf versch. seiten über die op schlau machen können... is da was dran, das einem sone art nähmaschiene "hinten rein geschoben" wird??

irgendwie kann ich den beratungstermin nich mehr abwarten; will das zeug endlich los und hinter mir haben...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH