» »

Leichte Chronische Gastritis mit Übelkeit

a!nni_x79 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, ich habe viele eurer Beiträge gelesen. Ich leide seit Ende März unter Übelkeit, habe eine Magenspiegelung gemacht mit dem Ergenbis, leichte chronische Antrumgastritis. Der Arzt meinte, dass ist nicht schlimm, haben wir alle. Ja, schön und gut. Das problem ist nur, das mir ständig schlecht ist, ohne Schmerzen etc. Angefangen hat es mit ca. 2 Stunden nach dem Essen, dann war es ständig da und nun schwankt es immer. Ich habe den Arzt gewechselt und bin nun bei einer Ärztin, die aber auch Homöopathie macht. Sie hat mir nun also so 3 Globullis gegeben, die ich nur 1 mal nehmen soll, auch das habe ich getan, tja leider ohne Wirkung, Zuvor hatte ich MCP Tropfen verschrieben bekommen, die mir auch sehr gut halfen, aber ich hatte sie nun 3 Monate genommen und das ist ja nun auch kein Dauerzustand. Ich bin sehr verzweifelt. Nun sind es Mittlerweile 4 Monate. Ich kann garnichts mehr richtig genießen. Zusätzlich habe ich jetzt mit Akupunktur begonnen, war jetzt 3 Mal da. Aber irgendwie will das nicht mehr verschwinden und ich habe Angst, dass es nie wieder weggeht. Hat noch jemand das Problem? Oder Tipps? Ich rauche, habe es aber reduziert, trinke nur Tee oder Wasser, da ich sonst bei Säften oder Kaffee so ein Druck im Hals bekomme. Alkohol trinke ich auch garnicht mehr, davon wird mir richtig übel.

Antworten
AjnOnita


Hallo anni,

wurde bei der Magenspiegelung kein Reflux festgestellt? War die Speiseröhre ansonsten ok? Natürlich sollte man bei einer Gastritis säurehaltige Lebensmittel und Getränke meiden. Tomaten, Schokolade, Cola etc. etc. ebenfalls.

Alles Gute

aennix_79


Hallo Annita,

nein, weiter wurde nichts festgestellt. Ich habe ja auch kein Sodbrennen,Schmerzen etc. Nur halt diese Übelkeit, es ist zum verrückt werden, dadurch, dass es halt schon seid 4 Monaten so ist. Ist doch kein Leben...

S-chokQky2x7


Hallo anni..du sprichst mir aus der seele denn i habe seit vier monaten das gleiche problem. Immer übel doch nix gefunden. Blutwerte sind top u magenspiegelung das selbe wie du.doch nun hab i das problem so langsam in den griff bekommen denn i habe herausbekommen das my übelkeit von der psyche kommt.

S!cho=kkyx27


Bin ruhiger geworden..habe streß vermieden in letzter zeit und esse regelmäßiger.am anfang wollte i das auch net glauben doch es steckt mehr dahinter als man denkt.nehm dich mal genau unter die lupe.wünsch dir gute besserung. Lieben gruß. :-)

a"n1ni_7x9


Hallo Schokky27,

also ich glaube schon, dass die Psyche da eine Rolle spielt, aber bei mir ist/war alles ok. Wirklich super, da hatte ich schon ganz andere Zeiten in meinem Leben, das einzige was mich tierisch nervt ist die Übelkeit, aber vorher war wirklich alles okay, deswegen glaube ich nicht, das es be mir was mit der Psyche zu tun hat. :-/

nxyuUszxi


Halli!

Übelkeit kann leider eine unangenehme Begleiterscheinung von verschiedene Krankheiten sein. Welche weiß ich nicht, bin kein Arzt.

Wurde auser Magenspiegelung was gemacht ??? ?

Es kann auch eine Unverträglichkeit sein....

Wenn der Gastritis schlimmer wird gibt es eine sehr gute Medizien (Omeprazol). Nehm ich zZ. auch, hab allerdings auch starke Schmerzen.... :-(

Wünsch Dir gute Besserung!@:)

sEonnenfibns$ternis


Liebe Anni

hast Du es schon mal mit Aloe Vera Drinkgel probiert? Ich habe gute Erfahrungen mit meinen Kunden gemacht. Wenn Du Intresse hast helfe ich Dir gerne weiter!!

Liebe Grüsse

avnngi_79


Omeprazol hatt eich auch vom Arzt verschrieben bekommen, hab es ne Weile genommen, hat aber auch nichts gebracht, ich denke das hilft gut, wenn man Schmerzen und Sodbrennen hat. Was bringt das Aloe Vera Drinkgel?

BYohnenk6omvpotlt


Hallo allerseits,

eine der Nebenwirkungen von Omeprazol ist Übelkeit! So habe ich es erlebt. Mit Pantozol habe ich keine Übelkeitsprobleme mehr. Allerdings vertrage ich, seit ich PPI nehme, keine Milchprodukte mehr. PPI helfen übrigens nicht direkt gegen die Schmerzen (sind nämlich kein Schmerzmittel), sondern sorgen dafür, dass Entzündungen z.B der Speiseröhre Zeit haben abzuheilen. Was natürlich letztendlich zu einer Schmerzveringerung führt. Bei mir ist nach Abheilung der Ösophagitis eine leichte chronische Gastritis geblieben, für die ich auch die PPI bekomme.

Die Ernährung macht viel aus, aber da jeder Mensch unterschiedlich ist, muss jeder versuchen, die für ihn besten Lebensmittel zu finden.

Gute Besserung! :)^

a_nni_d7x9


Aber ich hatte die Übelkeit bevor ich Omeprazol genommen habe, aus diesem Grund bin ich ja zum Arzt gegangen. Ich nehme das schon lange nicht mehr, meine Gastritis äußert sich wohl, indem mir halt ständig Übel ist, ohne Schmerzen etc. Jeder Mensch reagiert anders, aber ich halte das bald nicht mehr aus, das muss doch mal weggehen :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH