» »

Magenschmerzen seit Wochen und jetzt zur Magenspiegelung

n.on9am{e71


Ich hab gelesen das weißbrot helfen soll...

ich ess jezz eigt. nurnoch weißbrot und trink tee.

N_ac^htfIalke07


Hallo noname71,

ja das du keine Medikamente bekommen hast ...kann wohl keiner verstehen.

Geh doch zur nächsten Apotheke und hol dir Maaloxan (Tütchen, Tabletten helfen nicht so gut) ist gegen Magenbeschwerden....schmeckt zwar nicht so gut, aber hilft.

Mach einfach mal eine Kur damit.

3 mal auf den Tag verteilt 3 Tüten a 25 ml.

wenn deine Beschwerden dann nach 3 Tagen nicht besser sind

gehe nochmal zum Arzt...und beschreibe ihm deine Erfahrung

l.g. Nachtfalke07

Agnnitxa


Etwas komisch würde ich jetzt mal sagen :-/

Es ist eigentlich üblich, dass man nach einer Spiegelung sofort erfährt, ob eine Magenschleimhautentzündung vorliegt gerade weil man sie dann sofort mit einem Medi bekämpft! Entweder ist das hier nur ein Teilbericht oder...

m.arJa19x83


Ich würde mir auch etwas aus der Apotheke holen: Ich verwende immer Riopan, seit es Marax nicht mehr gibt... Das bindet die MAgensäure und dir ist nicht mehr so übel...

Zusätzlich würde ichn och auf meine Essgewohnheiten achten: Nichts Fettiges und nichts Schweres. Gut sind z.B. Laugenbrötchen und Käse mit wenig Fett, Banane, Joghurt,...

Bei mir hat das Ganze mal 4 Monate gedauert, es kam immer wieder. Das lag aber auch daran, dass ich es zu BEginn nicht richtig bekämpft habe und ich auch nicht auf mein Essen geachtet habe...

Gute Besserung!

dLeruse]rueSberxdir


Eine Gastritis heilt nie aus ;-) Sie wird lediglich inaktiv. Man achtet darauf, welche Faktoren sie aktivieren und vermeidet diese eben. Bei mir sind es zb koffeinhaltiger Kaffee, Alkohol, Zitrusfrüchte, Cola.

Ich hatte letztes Jahr 8 Monate lang Probleme trotz Medikamente und extrem angepasster Ernährung.

Eine angeschlagene Magenschleimhaut erholt sich NIE wieder so, dass es wie "früher" wird ;-)

Gtrins\eKatexr


Laß dir von deinem Arzt Omeprazol oder Nexium (Protonenpumpenhemmer) verschreiben. Das sind Medikamente, die die Produktion von Magensäure drosseln bzw. abstellen. Ich hab auch oft mit meiner Magenschleimhaut zu kämpfen, aber diese Medis helfen mir da sehr gut. Ich nehme bei akuten längeren Magenproblemen dann 1-2 Wochen jeden Abend vor dem Schlafengehen eine Tablette und bin in der Regel danach beschwerdefrei. Der Vorteil gegenüber säurebindenden Medikamenten wie Riopan oder Maaloxan ist, daß man ja oft gar nicht merkt, wenn zu viel Säure im Magen rumschwappt. Erst wenn die Schleimhaut danach entzündet ist und man Schmerzen bekommt, reagiert man dann mit den Säurebindern. Bei den Protonenpumpenhemmern entsteht erst gar nicht so viel Säure, so daß sich die Magenschleimhaut wirklich langfristig erholen kann. Leider sind diese Medikamente verschreibungspflichtig. Es gibt auch frei erhältliche Medis, die die Säurebildung nur etwas hemmen (z.B. Ranitidin) aber da hatte ich das Gefühl, daß die entweder gar nicht geholfen oder das Problem bei mir sogar irgendwie verstärkt haben...kann aber auch ne individuelle Unverträglichkeit gewesen sein.

d:eru%serue!berxdir


Nexium und Co. sind Protonenpumpenhemmer die zu 90% die Magensäureproduktion unterdrücken. Sie können morgen oder abends eingenommen werden und wirken bis zu 4 Tage (pro Tablette).

Ranitidin ist ein H2-Blocker, welcher die Magensäureausschüttung reduziert (um etwa 70%), jedoch nur etwa 12 Stunden wirkt. H2-Blocker nimmt man abends, wenn man nachts Probleme mit zurücklaufender Magensäure hat oder morgens, wenn man tagsüber Probleme hat.

Esomeprazol, Omeprazol, Lansoprazol, Pantozol und Rabeprazol sind Protonenpumpenhemmer.

Unter diesen 5 Wirkstoffen muss der individuell hilfreiche durch probieren herausgefunden werden. Sie sind alle verschreibungspflichtig.

Mir persönlich hat nur Pantozol etwas geholfen - womit ich meine G. wegbekommen habe, war dann Ranitidin. In höhreren Dosi ist dies verschreibungspflichtig. Kleinpackungen bekommst man in der Apotheke in 75er Dosierung rezeptfrei.

Man kann keine Empfehlung geben, welches Medikament das beste ist. Ärzte verschreiben jedoch gern Omep, Pantozol oder primär Nexium.

GEritn9seKatexr


Nexium wird seit neuerem nicht mehr so oft verschrieben, weil die Preise dafür angehoben wurden. Bekomme seitdem Omeprazol, wobei ich Nexium deshalb besser fand, weil man die Tabletten auch mal teilen konnte, wenn die Beschwerden nicht so gravierend waren. Omeprazol sind Kapseln, die leider nicht teilbar sind... Von der Wirkung her kann ich bei mir keinen Unterschied feststellen.

A(nnTita


Bei Nexium gebe ich zu bedenken, dass eine hohe Eigenzuzahlung gefordert wird. Insofern würde ich anfangs immer einen anderen PPI versuchen und nur wenn kein anderer PPI hilft, würde ich Nexium testen :)z.

dQer6us4eruTeberzdxir


Nexium half mir 0, Lansoproazol ebenfalls 0 Effekt, Omep brachte starke Blähungen (weil es wieder zu gut wirkte), Pantozol brachte sehr gute Besserung aber keine Heilung, erst Ranitidin hat binnen einer Woche meine Gastrtis total aufgehoben :-) Sind nur Erfahrungen. Es ist bei jedem anders!

A'nn/itxa


Sind nur Erfahrungen. Es ist bei jedem anders!

Genauso sehe ich das auch :)^

Bei mir hat bisher überhaupt nur Nexium gewirkt. Alle andere Medis haben mir nicht geholfen.

Daher muss auch jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln. Nur mit Nexium würde ich aus Kostengründen nicht beginnen ;-)

n2onaxme71


Meine Mutter hat mir jetzt mal so Tabletten mitgebracht. Sind Magentabletten, darauf steht "Wirkstoff Magnesiumtrisilikat 500mg" Soll auch die Magensäure hemmen.

Mir gehts auch jetzt schon viel besser als vor 1 Woche (hat aber glaub ich nichts mit den Tabletten zu tun, kA) Mir ist auch nichtmehr schlecht, hab nurnoch Bauchschmerzen im Moment, die sich aber auch gut zurückgezogen haben.

Ich hoff der Schei** geht bald wieda weg.... sonst komm ich nie mehr aus dem Haus,

weil immer wenn ich wieder richtig Schmerzen bekomm oder denke keine Luft mehr zu bekommen, mach ich mich total verrückt und mir wird schlecht.

Aber die Ärzte verschreiben idR. eigt. immer die richtige Medizin ?

nfona!me7x1


Magenschleimhautentzündung + Bier... darf man Bier trinken ?

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hi, heude sind paar Freunde hier... und wollt mal fragen ob man Bier bei einer Magenschleimhautentzündung trinken darf.

Danke im Voraus

m:imiMxIEZ


Na klar DARFST du!

Aber ob das gut ist, ist eine andere Sache.

Prost.

nyon}a2me71


Hmm, wenns natürlich nich gut is... trink ich es auch nicht.

Habs gestern dann doch gelassen, Gesundheit ist mir dann doch etwas wichtiger als ein Bier.

Ab darf man den wieder ein Bier trinken ? (so, dass nichts wieder großartig ausbricht, wie Bauschmerzen und so)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH