» »

Magenschmerzen seit Wochen und jetzt zur Magenspiegelung

A;leconxor


Da würd ich mal den bahandelnden Arzt fragen.

n\on&am_e71


Danke....

noch ne kleine Frage, wie sieht das eigt. mit Sport aus, wenn man eine leichte Magenschleimhautentzündung hat?

Ist Sport da eher gut oder eher schlecht ?

pNrax-a


Ein Bierchen kannst du schon trinken, dass macht nichts, aber trinke es nicht zu kalt. Mehr solltest du aber nicht trinken. Wenn du es ganz lässt, ist es natürlich noch besser. ;-)

Sport wird dich nicht umbringen, aber es ist halt besser, wie bei jeder Entzündung im Körper, dass man etwas Ruhe hält.

Also, um deine Frage zu beantworten: Eher schlecht.

nConamqe*7x1


Alles klar, danke =)

nBonVame71


Edit:

Muss man nun eine leichte Magenschleimhautentzündung mit Medikamenten behandelt werden oder nicht?

Mein Hausarzt sagt. "Das geht wieder von alleine weg"

Hat mir meine Mutter mitgeteilt, da nicht ich, sondern sie angerufen hat.

Haben die Ärzte noch meine Magenschleimhautproben, so dass ich die nochmals Fragen kann, was jetzt genau ist?

Oder wird das gleich verworfen ?

A&nnHitxa


Haben die Ärzte noch meine Magenschleimhautproben, so dass ich die nochmals Fragen kann, was jetzt genau ist

Das verstehe ich nun nicht :|N. Traust du deiner Mutter nicht zu, dass sie am Telefon versteht, was der Doc sagt?

Ist bei dir schon alles etwas seltsam, oder? Ich fasse mal zusammen:

Erst sagst du, dass der Arzt bei der Magenspiegelung und beim Bluttest nichts gefunden hat, spricht aber von einer Magenschleimhautentzündung.

Auf Nachfrage erklärst du, dass du das erst nach der Gewebeauswertung erfahren hast aber kein Medi bekommen hast.

Das ist schon alles sehr untypisch bis hierher.

Dann erklärst du, dass es dir schon viel besser geht, dir nicht mehr schlecht ist und auch die Schmerzen im Bauchraum weniger sind. Dann sind die Schmerzen aber eigentlich doch wieder da!

Erst willst du beim Arzt anrufen, dann macht es deine Mutter und nun glaubst du deiner Mutter nicht bzw. dem Arzt nicht.

Was soll man davon halten?

n[on/a$me7x1


Hi.

Also, als der Doc mit der Magenspiegelung zu Ende war, hat er gemeint, er habe nichts gefunden.

Bei der Auswertung der Proben hat dann meine Hausärztin zu meiner Mutter am Telefon gesagt, "Es ist nur eine leichte Magenschleimhautentzündung, dass geht schon wieder weg"

Eine Woche vor der Magenspiegelung gings mir richtig scheiße; Dauer schwindelgefühl, brechreiz und so.

Ca. eine Woche nach der Magenspiegelung gings mir dann schon wieder besser, also kein Schwindelgefühl, kein brechreiz und weniger bauchschmerzen als zuvor. Trotzdem merke ich, dass ich noch nicht vollständig geheilt bin. Kann kein Sport machen, nicht rausgehen, weil es mir immer noch net soo gut geht.

Ich trau meiner Mutter schon zu, dass sie meiner Doc versteht. Wie ihr schon gesagt hat, normal muss der Arzt doch wärend der Magenspiegelung sehen, ob ich ne Schleimhautentzündung habe oder nicht, er hat aber nichts gesagt.

Der Doc muss doch i.was gesehen haben.

Aknnitxa


Der Doc muss doch i.was gesehen haben

Aus Sicht des Doc würde ich jetzt sagen, dass er gesehen hat, dass bei dir nichts gravierendes vorliegt.

Wenn wirklich erst nach der Auswertung der Gewebeproben eine leichte Magenschleimhautentzündung festzustellen war (was ich nach wie vor komisch finde), dann dürfte dein Problem wirklich nicht so schlimm sein.

Das heißt nicht, dass es dir nicht schlecht gehen kann. Es heißt, dass der Magen hier nicht unbedingt das ursächliche Problem ist/war.

nzonam^e71


Son scheiß....

Ich bin fast nie Krank, hab so gut wie nie Probleme mit den Organen gehabt *g* und jetzt weiß ich nich, was es 100% ist.

Eine "leichte" Magenschleimhautentzündung muss doch eigt. schon lenkst wieder abgeheilt sein. Ich ess schon nich viel Fettes, Kaffee trink ich nicht und Alkohol hab ich seit dem auch kein Tropfen mehr getrunken.

Ich geh Morgen früh gleich nochmal zum Arzt und lass ein Ultraschall von der Galle machen. Ich habe einfach keine Lust mehr, ständig nur zuhause zu sein und nichtsmehr machen zu können.

Hat vllt noch jmd. Tipps was ich vllt der Arztin noch fragen könnte ? Oder untersuchen lassen könnte?

Roai<nLdrxop


Also ich hatte auch eine "leichte" Magenschleimhautentzündung und habe 3 mal 3 Wochen Säurehemmer bzw. Säureblocker bekommen, damit es endlich weggeht...

Omep und irgendwas noch... Würd ich noch mal nachfragen!

n>onam*e7x1


Danke =)

Habe gerade gelesen, dass man Magenentzündungen häufig auch mit Gallensteinen verwechselt. Weil die schmerzen auch im mittlerem Oberbauch sein können.

Ruainddroxp


Ist schon ein Ultraschall gemacht worden? Damit kann man Gallen und Nierensteine ausschließen...

R~aindlrop


Ich bin fast nie Krank, hab so gut wie nie Probleme mit den Organen gehabt *g* und jetzt weiß ich nich, was es 100% ist.

War bei mir auch so - dann fing es an mit ner Magenschleimhautentzündung, Blasenentzündung, 2 Zysten am Eierstock wegen denen ich mitten in der Nacht ins Krankenhaus musste und die in Not-OP entfernt wurden, Grippe, Lebensmittelunverträglichkeiten auf Sorbit, Maltit, Laktit, Xylit und Fruktose. Und das alles in einem Zeitraum von 6 Monaten, wobei RAUSGEFUNDEN haben sie es erst nach 4 Monaten, was das alles ist (beim Magen und Zyste und Lebensmittelunverträglichkeit)...

njonamxe71


Nein, Ultraschall hab ich noch nicht machen lassen. Meine Hausärztin hatte noch nicht die Idee, oder so^^

Kann man im Blut auch sehen, ob man Gallensteine hat ?

@ Reindrop,

was meintest du da oben mit 3x3Wochen?

Und bei dir ist alles wieder ganz normal ? Hast keine beschwerden mehr und so ?

Rpaindxrop


Hm komisch, also bei mir wurde VOR der Spiegelung mehrfach Blut abgenommen und auch mehrfach Ultraschall gemacht... Naja andere Ärzte andere Sitten ^^

Ich bin mir nicht sicher, ob man durch das Blut Gallensteine "nachweisen" kann, aber ich DENKE schon... Besser natürlich mit Ultraschall, weil man sie dann SIEHT.

Ich habe erst 15 Tage eine Sorte Magensäurehemmer bekommen, nachdem ich die zuende genommen hatte kamen die Schmerzen wieder, woraufhin der Arzt meinte vielleicht waren die Tabletten nicht stark genug, hat mir noch mal eine andere Sorte MagensäureBLOCKER gegeben, danach auch wieder Schmerzen, dann noch mal die gleich Portion.

Bei mir ist alles wieder super gewesen. Bis auf jetzt meine Lebensmittelunverträglichkeiten... Ich weiß nicht, ob das von den Tabletten kam (weil man laut meinem Arzt nur 1 Dosis von den Tabletten kriegen soll) oder ob das alles einfach eine Verkettung blöder Zufälle war.

Schien mir jedenfalls so, weil'S so viel auf einmal in so kurzer Zeit war...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH