» »

Verkappselter Pickel o. Analabzess-fistel im äußeren Analbereich

skb}aum4 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe seid ca. 4 Wochen eine Art innerlicher Pickel im äußeren Analbereich.

Eine Wölbung nach außen sowie eine Rötung ist nicht vorhanden. Man merkt das dieses

Knötchen mit etwas gefüllt ist. Allerdings tritt nichts aus(z.B. Eiter oder Blut). Seid dieser

Zeit kommt es immer mal zu "Stichattacken" in diesem Bereich. Sonst habe ich allerdings

keine weiteren Auswirklungen wie Fieber, Schmerzen etc. Diese Verkapselung verändert sich

auch nicht. Sie stört mich allerdings auch nicht bei Toilettengängen.

Nun war ich zwischenzeitlich in einer sog. "Spezialklinik" diese waren sich auch nicht sicher. Schließlich meinte man, dies müßte eine Analfistel sein und wollte mich kurzfristig operieren.

Daraufhin habe ich mich ausgiebig mit diesem Thema beschäftigt und mußte feststellen, das ich keinerlei Sympthome habe die auf eine Analfistel hinweisen. Gott sei Dank habe ich diese Operation erst mal abgesagt weil hierbei auch eine große Gefahr bzgl. der Schließmuskelbeschädigung besteht. Diese Klinik werde ich sicherlich nicht mehr aufsuchen.

Daraufhin war ich bei meine Hausarzt, der auch Internist ist. Dieser untersuchte mich nochmals intensiv(Enddarmspiegelung). Er ist derselben Meinung wie ich. Fistelgänge sind nicht erkennbar. Ein Analabzess hat auch andere Symthome. Er kann momentan auch keine Diagnose stellen. Er sagt jedoch, bevor keine eindeutige Diagnose gestellt werden kann darf niemals, speziell in diesem Bereich, keine so schwerwiegende Operation durchgeführt werden. Momentan nehme ich jetzt für 8 Tage Tabletten(Antibiotika) mit einem bestimmten Wirkstoff die mir bei einem Knoten in der Leistengegend schon mal geholfen hat.

Nichts desto trotz bin ich weiterhin selbst am Recherchieren was das für ein "Knubbel" sein

kann. Vielleicht ist es ja doch ein Abzess in der Vorstufe zur Analfistel. Allerdings spricht der Zeitraum von 4 Wochen dagegen.

Wer hatte vielleicht schon mal etwas ähnliches und kann mir seine Erfahrungen mitteilen.

Ich bin für jede Rückinfo dankbar.

Viele Grüße

SBAUM4

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH