» »

Gastritis oder Reizmagen?

JYackyG589 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Vielleicht kann mir irgendjemand von euch helfen.

Ich habe seit ca. Mitte März ein Riesenproblem mit meinem Magen.

Angefangen hat alles als ich in einer schlimmen seelischen Krise steckte.

Ich hatte am Anfang immer solche Verspannungen im Brustbereich und

ein paar Wochen später bekam ich Magenprobleme. Auf einmal bekam ich

starke Rückenschmerzen und vertrug das Essen nicht mehr so richtig. Ich

bin dann gleich zum Hausarzt gegangen, der eine Gastritis vermutet hat.

Ich bekam Ompeprazol und Paspertin-Tropfen verschrieben. Zum röntgen und

Ultraschall hat er mich auch geschickt. Dies hat aber überhaupt nichts ergeben.

Eine Blutuntersuchung hatte ich auch und da war auch alles in Ordnung.

Ich hab dann 1 Monat die Omeprazol genommen danach ging es mir wieder besser.

Bin dann alternativ auf Heilerde umgestiegen. Dann wurde ich wieder unvorsichtig

und hab beim essen nicht mehr aufgepasst, der enderfolg ich habe wieder magen-

probleme, die sich folgendermaßen äußern: Sodbrennen, druck im brustbereich

etwas übelkeit, Speisenunverträglichkeit. Ich hatte aber witzigerweise nie arge schmerzen aber eben immer probleme. Kann dass sein dass eine gastritis dermaßen lange dauert

oder ist das einfach psychisch weil ich mich viel zu viel damit beschäftige?

Magenspiegelung hatte ich noch keine, davor hab ich zuviel angst.

Vielleicht hat jemand von euch einen tipp was ich tun soll.

Liebe grüsse

jacky59

Antworten
esine a#lte} Bekxannte


wieder aufpassen, was du isst und trinkst ist schon mal der erste Schritt. Was es genau ist, wird dir niemand sagen können, da kann nur ne Magenspiegelung Aufschluss geben- trau dich :)^, ist wirklich nichts Wildes. Gibt dazu auch reichlich Beiträge hier, lies sie dir mal durch und du wirst sehen, wir haben es ALLE überlebt. Wenn du noch fragen hast, schieß los ;-)

Jjacgky59


Hallo!

Ich hatte zuvor niemals solche probleme mit dem magen, sodbrennen kannte ich vorher

gar nicht.

Aber ich bin so ein richtiges nerverl. Deswegen konnte ich auch zur magenspiegelung nicht gehen, obwohl ich schon einen termin hatte. Ich hab mich vorher schon so verrückt gemacht, dass es einfach nicht ging. Die ganze sache dauert einfach schon so lange und geduld war nie meine stärke. Momentan versuche ich meine probleme mit tee und leinsamen :-( schleim in den griff zu bekommen. Ich will keine chronische gastritis bekommen.

Ich bin Nichtraucherin und Alkohol trinke ich auch so gut wie gar nicht, aber ich bin eine "süsse" und hab sicher zu viel süssigkeiten in mich reingesteckt. Obst und Gemüse

hab ich vernachlässigt. Momentan vertrage ich die "gesunden Sachen" wie Obst, außer Bananen, nicht. Wie soll ich meine Ernährung umstellen. Ich meide bereits Süssigkeiten aber ganz kasteien kann ich mich auch nicht. Ich hab sowieso schon 5 Kilo abgenommen und ich glaube dass man den magen nicht ganz von der normalen Kost entwöhnen sollte.

Ich weiss, vor einer magenspiegelung werden ich wahrscheinlich nicht herumkommen.

Liebe Grüsse

Jacky59

ekine aGlte Be0kanntxe


hast Post ;-)

siat1yrintxown


hallo jacky,

zur magenspiegelung

in deinem fall finde ich die unbedingt wichtig

davor brauchst du aber absolut gar keine angst haben, da du rein gar nichts spürst

du bekommst so ne art narkose; du selbst bist total weg, dunkel

aber du bist eigentlich nicht weg; ich hab das auch erlebt, hatte meine frau dabei.

die erzählte mir, dass ich nach der magenspiegelung selbst aufgestanden bin um in den ruheraum zu laufen

ich selbst weiss aber gar nichts davon

du kannst also getrost zum gastroentorologen gehen und diese magenspiegelung machen.

keine schmerzen, keine unannehmlichkeiten - nichts

es liegt u.u. die vermutung nahe, dass du ggf ein magenreflux hast

reflux= magenmuskel darmausgang schließt nicht mehr richtig und es gelangt galle in den magen - entzündung

dto mageneningangsmuskel

entzündung = magendrücken, übelkeit, ect.

das vermute ich deswegen, da dir omeprazol geholfen hat (wie bei mir, ich hab den reflux)

frage: wie sieht deine zunge aus ? rosa? weißlich-grüner belag ?

also, geh bitte zum magenarzt, bevor schlimmeres passiert.

s]atyr)inwtown


ich schon wieder:

ich vergaß: wenn so ein reflux nicht behandelt wird, kann chronische gatritis entstehen - sagte man mir.

übrigens ultraschall und röntgen bringen überhaupt nichts.

dieses krankheitsbild (wenn vorhanden) ist damit nicht sichtbar

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH