» »

Darmspiegelung.Was trinken und Essen?

dfrc;ybexr


Naja ich hab auch "relativ" geschmacksneutral gesagt, nach dem 3. Liter hats mich auch schon gereckt, aber das Zeug das meine Schwester damals trinken musste war echt das abartigste was ich jeh gekostet habe, da bekomm ich heut noch Gänsehaut.

zur Magenspiegelung: die war für mich "angenehmer" als die Darmspiegelung. Beim Darm hab ich von der Spritze irgendwie gar nix gemerkt und dachte ständig: mi zreists. Beim Magen is das einzige unangenehme das schlucken des Schlauchs , aber danach merkt man gar nix , und in 2 min is der Kas bissn ;-)

BbubulQici4o%us


also wenn der zuckerspiegel zu sehr sinkt einfach sprite trinken^^ alles was hell is, is ok^^

lCalxel


Zum Abendbrot am vortag durfte ich gar nichts mehr essen, nur noch trinken.

Ich hatte auch so ein zeug das Vanillig geschmeckt hat, durfte das aber mit Apfelsaft mischen (was aber auch nicht viel besser war -.-)

Ich wünsch dir viel glück für die magenspiegelung, ich fand die unagnehmer als die Darmspiegelung. Bin bei beiden einmal aufgewacht und die Schmerzen der Darmspiegelung waren erträglich, aber bei dem schlauch im rachen hab ich kurz Panik bekommen (eigentlich unbegründet)

tGeddyh:amst~er 007


Danke für eure tollen Antworten, ich hoffe es hilft anderen weiter. Euer Teddyhamster007 :)D

:)^ *:) :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH