» »

Magenspiegelungsbefund übersetzen?

bXiImbxb hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war gerade bei einer Magenspiegelung und habe folgenden Befund bekommen:

Ösophagus in allen Abschnitten regelrecht, fester Cardiaschluss, keine Hernie, Ora serrata bei 39 cm.

Fundus und Korpus regelrecht, konzentrische Peristaltik, die Falten verstreichen unter Luftinsufflation.

Diskrete und streifige Rötung der Antrumschleimhaut.

Pylorus rund und gut zu passieren.

Bulbus und postbäres Duodem unauffällig.

Histologie Antrum, ÄÖsophagus

Befund: diskrete antrumgastritis

Kann mir jemand helfen das zu übersetzen?

Ist das ein schlimmer Befund?

danke!

Gruss

Antworten
Ainnixta


Hallo bimbb,

Oesophagus = Speiseröhre

Cardiaverschluss = Übergang zwischen Magen und Speiseröhre

Hernie = Zwerchfellbruch

Ora serrata = Magenmund

Antrumschleimhaut = Antrum = Magen- schleimhaut

Insgesamt hast du eine leichte Magenschleimhautreizung.

Das ist nicht wirklich dramatisch. Ich gehe davon aus, dass du ein Medikament (PPI) für eine bestimmte Zeit bekommen hast bzw. dich etwas bewusster ernähren sollst .

bAimnbxb


Klasse, danke für die schnelle Antwort.

Wollte zum Befund noch "diskrete antrumgastritis K29.5, G ergänzen, aber wenn es "nur" eine leichte Magenschleimhautentzünding ist - bin ich richtig erleichtert.

Adnnitra


Hier noch kurz der Rest. ;-D

Fundus = Hohlorgan (in diesem Fall des Magens)

Korpus = Körper

Peristaltik = Bewegung (in diesem Fall im Magen)

Luftinsufflation = m. E. Luftzufuhr zur Ausdehnung

Antrumschleimhaut = Magenschleimhaut

Pylorus = ringförmiger Muskel am Magenausgang

Bulbus = oberster Abschnitt am Zwölffingerdarm

postbäres = ? (hängt sicherlich auch mit dem Zwölffingerdarm zusammen)

Histologie = Gewebeuntersuchung

Antrum = Magen

Annnxita


Hab mal eben deinen Diagnoseschlüssel entschlüsselt ;-D

Chronische Gastritis, nicht näher bezeichnet

Chronische Gastritis:

· Antrum

· Fundus

Bei dir bezieht sich das dann auf den Magen ;-)

bLi2mbb


das heisst chronische Magenschleimhautentzündung?

chronisch ist nicht gut...

Kann man doch mit Tabletten heilen oder?

Interessehalber, was passiert jetzt mit den Gewebeproben? Werden oder wurden die schon analysiert? Der Befund steht ja definitiv fest...oder kann die Gewebeprobe jetzt noch auf was anderes deuten?

danke!

AJn;n*itxa


Nach dem Befund deines Arztes konnte er nur diesen Code angeben. Unter einen Code fallen oft mehrere Auslegungen. Sprich, du musst dem Wort chronisch nicht die größte Bedeutung geben. Chronisch grundsätzlich heißt, dass der Schmerz nicht akut sein muss sondern sich selbständig gemacht hat und du unter Umständen Schmerzen empfindest, die eigentlich zu dem Zeitpunkt nicht vorhanden sind. Etwas verwirrend aber alles halb so wild ;-)

Wenn das die komplette Wiedergabe des Berichtes ist, scheint das das Endergebnis zu sein und es werden keine weiteren Gewebetests mehr gemacht. Eigentlich nimmt man aber bei einer Magenspiegelung immer auch noch Gewebeproben für den Helicobacter-Test ab. Das ist ein Bakterium was jeder in gewissem Maße im Körper hat. Es ist nur krankhaft, wenn es zu stark vorhanden ist. Das hat aber nichts mit dem bisherigen Ergebnis des Magens zu tun. Der Teil ist abgeschlossen. Vielleicht solltest du deinen Arzt fragen, ob der Test auch gemacht wird.

Hast du Tabletten bekommen? Wenn ja, was? Ja, eine Magenschleimhautentzündung kann total auskuriert werden.

bcimxbb


ich ware heute beim Internisten zum Magenspiegelung wg. Sodbrennen (war übrigens überhaupt nicht schlimm!!) und am Ende hat er mir den o.g. Befund (komplett) gegeben, adressiert an meinen Hausarzt.

Werde also morgen damit zum Hausarzt, der mir dann wahrscheinlich irgendetwas verschreiben wird.

Wollte mich vorher versichern, dass es nichts schlimmes ist.

Wundere mich nur, dass die Gewebeproben so schnell analysiert werden konnten und somit der befund festgestellt werden konnte.

nochmals danke für die tolle Hilfe :-)

ACnnixta


Nichts zu danken.

Jepp, dass geht tatsächlich so schnell. Die können am Gewebe sofort erkennen, wie bei dir, ob es glatt oder gerötet oder eben super gut ist. darauf bauen sie dann ihre aussage. genauso ob der schließmuskel gut ist und du keine hernie (Zwerchfellbruch) hast. Dadurch wurde ausgeschlossen, dass du starken Reflux hast.

Kannst ja mal berichten, was dein Hausarzt gesagt hat und vielleicht auch mal dein Medi nennen.

Alles Gute *:)

bpimb@b


So, war gerade beim Hausarzt und das erste was er sagt war, es wäre "nur" eine Magenschleimhautentzündung, das letzte Wort habe jedoch der Pathologe.

Der bisherige Befund ist rein vom "gucken" und alles andere würde der Pathologe mit den entnomenen Proben vom der Magenschleimhaut und Speiseröhre untersuchen und einen Befund stellen. Das dauert ca. 4 - 5 Tage.

Es würde wohl unter Anderem nach einem Bakterium gesucht, die Ursache der Entzündung, aber auch nach "allem Anderem" wie z.B. Krebs.

Sollte der Pathologe nichts finden, so muss ich weiterhin wie bisher (bei Bedarf) Tabletten zur Hemmung der Magensäure (Namen habe ich nicht parat) nehmen.

Sollte er jedoch das Bakterium finden, so ist wohl dir Ursache gefunden, dann Antibiotika und gut ist.

Jetzt habe ich natürlich nur noch Angst, dass da was schlimmeres gefunden wird..z.B.Krebs.

Gruss

Alnnixta


Hallo bimbb,

danke für deine Info.

So schnell bekommt man keinen Krebs und das hätte der Doc sicherlich auch schon anhand der entnommen Proben selber gesehen. Wenn er Zweifel gehabt hätte, dann wäre eine kurzfristige Histologie auf Krebs gemacht worden. Der Vorgang so ist ganz normal und ich hatte dir ja auch geschrieben, dass ich mich eigentlich gewundert habe, dass der Doc das nicht in seinem Bericht erwähnt hat.

Das Bakterium ist der Helicobacter pylori. Der würde dann gegebenenfalls mit einer sogenannten Triple-Therapie (zwei unterschiedliche Antibiotika und einem PPI) über 10 Tage behandelt werden. Danach sollte das Problem gelöst sein ;-)

Grüße *:)

bkimbxb


So, kann endlich wieder antworten.

Eine Woche später wurde auch das Bakterium vom Hausarzt bestätigt.

Er hat mir eine Packung ZacPac (7 Tage) verschrieben, das ich direkt eine Woche lang genommen haben.

Sollte ich Probleme mit den Antibiotika haben, gäbe es noch eine Italienische Variante...

Jetzt ein paar Tage nach der "Kur" scheint es wieder OK zu sein.

Allerdings bin ich natürlich jetzt etwas empfindlich und meine direkt, dass ich beim Aufstossen wieder Sodbrennen bekomme.

A:nni,txa


Hallo bimbb,

mir ging es nach diesen Kuren meist eine zeitlang vom Magen her schlecht. Ich würde das jetzt an deiner Stelle nicht zu stark bewerten. Warte mal eine weitere Woche ab. Der Magen wird durch diese Triple-Therapie ganz schön gefordert.

Übrigens ist nicht jedes Aufstossen krankhaft ;-).

bwimbxb


Naja, da war ich doch heute tatsächlich wieder beim Arzt...

Habe am WE wieder Sodbrennen bekommen - also ab zum Arzt.

Dieser sagte heute, dass das Bakterium mir sehr hoher Wahrschenklichkeit weg sei, die Sache mit meinem Magen würde dann wohl beim "chronisch" bleiben.

Also verschrieb er mit eine 100er Packung Omeprazol ...und mal abwarten...

Nicht gut..

Gruss

B

a6gnexs


Nicht gut..

???

je mehr Du Dich darüber streßt, desto weniger hat Dein Magen eine Chance zu heilen,

eine milde Gastritis ist ja nun nicht gerade ein Todesurteil, wie willst Du denn damit umgehen, wenn Du mal ernsthaft krank wirst?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH