» »

ständige Blähungen & Bauchschmerzen

LVastSu8nrisHe hat die Diskussion gestartet


Vor einigen Monaten hatte ich vllt 1-2 Mal pro Woche Blähungen was denke ich normal ist und weniger schlimm. Doch zur Zeit leide ich fast jeden Abend darunter und weiß nicht wieso. Sehr unangenehmes Thema^^

Ich esse KEINERLEI Kohlsorten oder Lauch. Und Hülsenfrüchte mag ich überhaupt nicht, daher weiß ich nicht, an was es sonst liegen könnte.

Ich fühle mich nach dem Essen auch sehr schnell voll und nehme dann auch nach ast jedem Essen Iberogast Magentropfen. Doch abends habe ich dann trotzdem Blähungen =(

Habt ihr Tipps wie ich das ganze vermiden/bekämpfen kann? Manchmal wenn ich abends mit meinem Freund daliege habe ich richtige Schmerzen und man sollte es ja nicht unterdrücken. Aber ich kann ja nicht alle 2 Minuten zur Toilette rennen? |-o

Vorallem kann man es im Schlaf nicht kontrollieren und kurz vorm einschlafen "rutscht" einem dann doch leider mal etwas raus was peinlich ist :-o Frauen pupsen ja bekanntlich nicht :°(

Meine Mutter wird mir nun mal ein Medikament besorgen. Kennt ihr da welche die etwas bringen?

Antworten
mBimZiMZIExZ


Bevor du irgendwelche Medikamente gegen Blähungen nimmst, würde ich erstmal die Ursache abklären. Denn mit den Medikamenten bekämpfst du ja nur die Blähungen als solche.

Hört sich für mich an als wenn du irgendwas im Essen nicht verträgst. Vielleicht mal Nahrungsmittelunverträglichkeit und Intolranzen abchecken lassen.

Ich hatte das auch, aber seit ich das Lebensmittel meide, was ich nicht vertrage ist alles bestens und das ohne dass ich jeden Tag Medikamente einnehmen muss...

p#etra1x959


Pilze im Darm?

bqeck3sta


warst du schon bei einem gastroenterologen?

es kann auch gut sein, dass du eine unverträglichkeit entwickelt hast, die symptome würden passen! Ich persönlich hab mir die seele aus dem leib gepupst, konnte nicht aufs klo, hatte regelmäßig abends krämpfe und blähungen sodass meine hose nicht mehr zuging.

Lass dich mal über Tests wie Lactose oder Sorbit/Fructose informieren! *:)

F4el]icit(anxa


Tippe als Allererstes auf eine Lactoseintolernz. Es ist nicht nur in Michprodukten Laktose enthalten.

[[http://www.minusl.de/media/0000000012.pdf]]

Da ist alles Mögliche aufgezählt.

FBeEliXcsitaxna


Kannst ja auch mal den Test machen:

[[http://www.minusl.de/11]]

Grüße :)^

b8ec`kstxa


ui, aber aufpassen! Laktose ist zwar böse, aber viele reagieren garnicht auf die Laktose sonder auf das Milch-Casein! Das ist wie Laktose auch überall drinnen.

Ich kann dir da mal [[www.imupro300.de]] empfehlen.

Aber mach erst den LI-Test und dann schaun mer weiter ;-)

FZelbicjitxana


Becksta danke für den Link, der ist ja klasse!!!

Bei mir ist es weg wenn ich die Minus-L-Milch kaufe.

Habe mal ein Lactuloserpräparat bekommen und hatte unmittelbar danach die Bauchschmerzen meines Leben. Bei mir liegts dann wohl wirlich an Laktose.

Aber das mit dem Casein ist interessant, werd ich mir mal anschauen.

bQe0ckstxa


Na, dann hast du LI. Schön auf die Packunen schauen, oft ist der Milchzucker, Lactase oder Lactose auch bei Wurst drin und bei sehr sehr vielen Süßigkeiten und Backwaren. Am besten selber Backen (aber wenigstens gibts lecker Milch und Joghurt und Sahne ;-) )

Nur wenn deine Beschwerden TROTZ einhaltung der LI-Diät wieder einsetzen, dann würde ich mal probeweise alles was mit Milch zu tun haben könnte meiden und dann gucken wie es dir geht. :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH