» »

Meine dreijährige Tochter hat frisches Blut im Stuhl

NbiLixsa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vielleicht weiss jemand von euch Rat? Meine kleine 3-jährige Tochter hatte heute im und auf dem Stuhl frisches, normal rotes Blut (nicht hellrot). Es waren mehrere Stellen, nicht allzu groß, aber gut erkennbar.

Soll ich noch weitere Stuhlgänge abwarten oder lieber gleich mit ihr zum Arzt?

Wir sind momentan in Kanada und haben bisher noch keinen Arzt, wobei das das kleineste Problem sein sollte. Nur...erwartet der, dass ich eine Stuhlprobe mitbringe??

Was kann das denn für Ursachen haben. Sie ernährt sich relativ gesund, mit Obst und Obstsäften. Etwas Süßigkeiten sind allerdings auch ab und zu dabei. Der Stuhlgang ist sonst immer normal gewesen...

Viele Grüße

Antworten
v'e2lveot rain


Hallo,

als erstes frage ich mich, wie man auf dunkelbraunem Stuhl Blut erkennen will :o

Wenn das Blut frisch ist, wirds auch direkt vom "Ausgang" kommen. Können Hämorhoiden sein oder wenn der Stuhl zu hart war und sie zu fest drücken musste...

Hat sie denn auch Bauchkrämpfe oder sonstige Magen/Darmbeschwerden?

NviLVisa


Der Stuhl war gar nicht so dunkel...das Blut war auch gut erkennbar, sonst wäre es mir kaum aufgefallen.

Ich bin mir nur unsicher, ob ich sofort handeln muss oder ich noch mal abwarten kann.

J~o3lwu


Bitte gehe gleich zum Arzt und warte nicht darauf ob es besser wird. Mit Blut im Stuhl ist nicht zu spaßen.

clord{u2


Sicher, dass das Blut war?

Wenn sie Toamten oder Paprika gegessen hat, kann das genau so aussehen, da die Schale davon nicht verdaut wird und genau so wieder raus kommt, wie sie zerkaut wurde. Darauf sind schon viele reingefallen.

Wenn sie keine Beschwerden hat, würde ich erstmal abwarten und den nächsten Stuhl anschauen, dabei genau überlegen, was sie gegessen hat.

Aber wenn du unruhig und unsicher bist, geh ruhig zum Arzt, wird dir sicher keiner verübeln.

Viele Grüße,

sMilu


Blutauflagerungen auf dem Stuhl bei Kleinkindern werden meistens verursacht durch so genannte Analfissuren, die durch zu harten Stuhlgang entstehen. Gehen Sie am besten in eine Kinderklinik, die eine kindergastroenterologische Ambulanz hat. Wichtig ist, dass die Fissur verheilen kann, weil sich sonst ein Kreislauf bildet: Das Kind hat Schmerzen bei der Entleerung und hält den Stuhl ein, der somit noch härter wird. Der Stuhl muss über mehrere Wochen sehr weich gehalten werden, z.B. mit Lactulose. Die Dosierung wird der Stuhlkonsistenz angepasst. Das wird Ihnen in der Ambulanz alles erklärt. Zur schnelleren Abheilung gibt auch noch Salben zur lokalen Behandlung. Bösartige Ursachen sind in dem Alter extrem unwahrscheinlich.

:)^

Alles Gute!

silu

NqiLxisa


Danke schön für die vielen Antworten und guten Ratschläge! Tomaten hatte sie tatsächlich gegessen, aber ob das wirklich die Tomaten waren?? Ich bin mir jetzt ganz unsicher. Wir werden heute den nächsten Stuhlgang abwarten und dann falls es nochmal blutig sein sollte, dann fahren wir hier in Vancouver in die Kinderklinik, die sehr gut sein soll. Danke Silu auch für Deine Antwort, hat mir Mut gemacht...man stellt sich als sorgende Mama immer gleich das Schlimmste vor....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH