» »

Seltsames Verdauungsproblem

S{a=rahx1 hat die Diskussion gestartet


hi! Ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Ich hab jetzt seit etwa einem halben Jahr Druck-Schmerzen im rechten Unterbauch (Übergang Dünndarm/Dickdarm), quasi beim Binddarm (den ich jedoch schon länger nicht mehr hab).

Außerdem fühl ich mich in letzter Zeit nach jedem Essen so voll, als hätte ich drei mal so viel gegessen.

Wobei es keine Rolle spielt was ich esse (Suppe, Gebäck, Gemüse, Obst). Ich fühl mich nach 2 Zwetschken schon, als hätt ich ein Riesenschnitzel verdrückt. Das seltsame ist allerdings, dass ich trotz der wenigen Nahrungsaufnahme, nicht abnehme! Im Gegenteil, ich fühl mich aufgeschwemmter als zuvor... (und auch die waage zeigt keinen Gewichtsverlust)

Beim Ultraschall war ich bereits - es konnte nichts festgestellt werden.

Wird mir nichts anderes übrig bleiben, als zu einer Endoskopie zu gehen...

Achja, Magenschmerzen habe ich keine. Spielt sich alles nur im Unterbauch ab! Ab und zu hab ich ein paar Tage extreme Übelkeit, so dass ich fast gar nichts runterbringe...

Hat jemand eine Ahnung was das sein kann? Helicobacter? Kann es sein dass da Bakterien im Spiel sind?

Danke!!

Liebe Grüße

Sarah

Antworten
M}onstxi


Vielleicht Verwachsungen durch die Blinddarm-OP? Sowas kann mitunter ordentlich ziepen.

ktasi\mogplxo


Hi Sarah,

so wie Du das beschreibst könnten das wirklich Helicobacter sein.

Kannst durch nen Atemtest feststellen. Ist total harmlos. Bekommst Du auch von der Kasse bezahlt. Ich hatte auch Helicobacter, haben ja fast 50 % der Menschheit. Bei meinem Sohn wurde ein Test gemacht und die Eltern mussten dann auch. Alle hatten die Bakterien.

Ich hatte auch Völlegefühl, wahnsing schlecht war mir (gelegentlich) und hatte ziemlich Blähungen. Hab dann vom Arzt ein Antibiotikum bekommen ist keine große Sache.

Gib mal bei Google Helicobacter ein, da ist alles ausführlich beschrieben. Magenschmerzen hat ich eigentlich auch nicht. Geh zum Arzt, ist keine große Sache.

In ner Woche bist wieder die Alte.

Gute Besserung

SUaFrahx1


hi! Danke für eure Antworten!

Würde man solche Verwachsungen dann nicht im Ultraschall sehen? Ich hatte schon Angst, der Arzt hat bei der OP damals seine Uhr oder ein Skalpell verloren, das jetz weh tut ;-) Und vor allem ist die OP schon über 10 Jahre her, und die Schmerzen sind erst seit einem halben Jahr :( Aber hab auch als erstes an die BD-Narbe gedacht!!

Das mit den Helicobacter dachte ich mir nämlich auch! Meine Mum hat seit einer Ewigkeit das Problem, dass egal was sie isst, ihr Bauch total aufgebläht ist! Außerdem hat sie auch enorme Probleme damit, abzunehmen!

Genau wie ich, egal wie gesund, wie wenig ich esse - ich bin immer aufgedunsen...

Meine Ärztin will seit längerem eine Stuhlprobe von mir. Aber leider bin ich nicht fähig dazu. Immer wenn Abgabetermin ist - geht es einfach nicht |-o

Das mit dem Atemtest klingt gut!!

Danke dir vielmals, ich werd sobald ich von der Geschäftsreise zurück bin zur Ärztin gehen und sie quälen. Ich hoff sie kennt diesen Atemtest und ich muss nicht zur Gastro!

Danke auf alle Fälle!! :)

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH