» »

Starke Bauchkrämpfe, Durchfall, auch in der Nacht!

C=ooBper38288#, hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich hoffe einer von euch kann mir hier mal sagen was mit meinem Körper schon seit 10 Jahren los ist!

So meine Story:

Seit meinem 10ten Lebensjahr habe ich immer wieder, auch in der Nacht, sehr starke Bauchkrämpfe. Diese wurden immer schlimmer und sind immer mit Durchfall verbunden.

Meistens ist mein Stuhlgang kurz vor dem Durchfall steinhart, so das ich ihn nicht "rauspressen" kann. Erst nach ein paar Minuten quälendem Schmerz kommt dann die Erlösung.

Dann denke ich immer das es das war. Zieh mich wieder an und 5 minuten später gehts wieder von vorne los. Und das ungefähr 3 Mal.

Ich merke es am Anfang auch das es wieder soweit ist und hab mal versucht mit Durchfallmittel dagegen Anzukämpfen, also Krampflösenden Mitteln. Hat aber nichts gebracht!

Dann habe ich mal Myrrhenil ausprobiert auf Biologischer Basis. Waren am Anfang irgendwie super aber nach ner Zeit hat die Wirkung komplett ausgesetzt!

Ja ich war auch schon beim Arzt aber der hat mir nur gesagt ich hab Reizdarm!

Aber was für einen! Ich muss mindestens 4 Stunden wach sein bevor ich was esse weil sonst kommen diese Schmerzen mit dem Durchfall!

Was mir auch aufgefallen ist, das die Schmerzen häufiger da sind wenn ich nicht auschlafe, z.b. in die Schule gehe oder in die Arbeit.

In der Arbiet gings noch einigermasen aber in der Schule is total beschissen weil ich da den ganzen Tag hock.

Kann es damit auch zusammenhängen.

Ich ess keine Milchprodukte mehr. Einfach mal so.

Wo kann man sich eigentlich auf so Lactose, Fructose und Gluten Unverträglichkeit testen lassen?

Ich hab einfach keine Lust mehr so zu leben, weil ich immer früher nach Hause gehe von Partys oder Arbeit oder Schule weil ichs einfach nicht pack!

Danke schonmal im Voraus!

Antworten
c(ha/nxda


Hallo Cooper,

ich habe auch einen schweren Reizdarm, und zwar seit über 30 Jahren. Damals war ich in Indien und habe Amöbenruhr mitgebracht und diese zwei Jahre lang verschleppt, bevor sie austherapiert wurde.

Milchprodukte vertrage ich einfach nicht, aber ich schaffe es nicht immer, sie wegzulassen, weil ich leider auch ein Mensch bin, der sich mit gutem Essen tröstet.

Wenn Du aber den Verdacht hast, dass Du Milchprodukte nicht verträgst, solltest Du sie unbedingt weglassen. Einen Test kann jeder Gastroenterologe bei Dir veranlassen. Ich habe den Test ambulant in einer Klinik machen lassen. Das ist ein Exhalationstest und der dauert ein paar Stunden. Du kriegst dann ein Getränk (auf nüchternem Magen) mit Lactose drin. Danach musst Du alle halbe Stunde in ein Röhrchen hinein ausatmen. Verträgst Du keine Lactose (Milchzucker), dann steigt ein Wert in der ausgeatmeten Luft an und Du kriegst es schriftlich, dass Du keinen Milchzucker verträgst.

Fructose und Sorbit werden gleich damit zusammen auf die gleiche Weise getestet. Mach das mal, das tut nicht weh. Ich wurde bei der Gelegenheit auch auf Fehlbesiedlung des Dünndarms getestet. Alles zusammen kostet Dich allerdings die Vormittage einer ganzen Woche. Die Krankenkasse zahlt es alles.

Gegen die grauenhaften Schmerzen im Darm habe ich bisher so fast alles ausprobiert. Geholfen hatte in den letzten zwei Jahren nur Tilidin und Traumal. Die machen aber beide abhängig auf die Dauer und außerdem musst Du davon allmählich immer mehr Tropfen nehmen. Seit zwölf Tagen nun nehme ich Amioxid ein, das hat mir ein Nervenarzt verschrieben, der sich auf Reizdarm spezialisiert hat. Es ist eigentlich ein Antidepressivum, hilft aber gegen nervtlich bedingte Schmerzen. Und solche sind es ja beim Reizdarm. Das Amioxid hat sofort gegen die Schmerzen geholfen. Und es macht nicht süchtig. Hat allerdings Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Schwindel. Ich hoffe, die gehen noch weg.

Grüße!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Magen und Darm oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Ernährung · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH